Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1

    Registriert seit
    26.08.2017
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    121

    Eicon09 Das Ende des Antriebs?

    Die liebe Kuh gibt mir ja schon wieder Kopfschmerzen, und dies im passstrassen-schönen Sommer, sollte Sie doch auf der Strasse weiden und nicht in der Garage !

    Also: R80g/s, fahre ich gemütlich auf der Autobahn, plötzlich (eine Sekunde auf die andere) spüre ich Vibrationen under dem Hintern, als ich plötzlich auf Schotter fahren würde (nicht so Schlimm, nur regelmässigen kleine Vibrationen beim Beschleunigen auf der Bahn). #&î$!@, einen Platten hinten denk ich und halte an. Nein, ist alles gut. Fahre weiter: Vibrationen nur bei Beschleunigung, nicht beim Schubbetrieb, bergab.

    Kuh geht zum Mechaniker, der sagt: Öl abgelassen, sieh gut aus, keine Rückstände, Getriebe sieht gut aus. Muss also der Endantrieb sein. Was denkt Ihr?

    Mechaniker sagt: Besser einen überholten ganzen Endantrieb suchen. Aber wo? Eintausch? Oder: Gibts jemanden der den Endantrieb der R80g/s überholen kann?

    Danke für Eure Hilfe !!

    David, der Schweizer in Brüssel.

  2. #2
    Avatar von RainerS
    Registriert seit
    15.10.2009
    Beiträge
    126

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Hier:
    https://www.krad-kultur.de/

    VG Rainer

  3. #3

    Registriert seit
    18.07.2012
    Beiträge
    2.955

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Schaut euch bitte erstmal die Kreugelenke der Kardanwelle an.
    Getriebeausgangslager kann.auch ohne Spaene defekt sein

  4. #4
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    5.669

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Öl angucken ist (fast) wie Kaffeesatz lesen oder im Forum fragen: geraten.

    Aufmachen, angucken, dann reparieren, was kaputt ist (ich würde auch erst mal auf ein Kreuzgelenk tippen).
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  5. #5
    gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    FFH-Gebiet, 450m ü. NN
    Beiträge
    8.705

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Zitat Zitat von mfro Beitrag anzeigen
    ...reparieren, was kaputt ist (ich würde auch erst mal auf ein Kreuzgelenk tippen).
    Arg viel mehr hat er gar nicht.

  6. #6
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    3.918

    AW: Das Ende des Antriebs?

    ...ich würde auch auf Getriebeausgangslager tippen, genau so waren die Symptome bei meinem "ersten Mal" auch - Lagerkäfig zerbrochen... dann sortieren sich die Kugeln unregelmäßig. Wenn du Glück hast ist nichts anderes passiert...

    Beste Grüße - thomas
    rechts? ...nicht einen Millimeter!!

  7. #7

    Registriert seit
    26.08.2017
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    121

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Hallo zusammen, also super Dank schonmals für die Rückmeldungen !! Wir versuch jetzt dass Folgende: Boxer Toko bei mir in der Nähe hat noch einen refurbished Kardan (neues Kreuzgelenk, ..). Dass kommt jetzt rein und dann sehen wir.

    Ich frage mal an ob wir auch nach dass Getreibeausgangslager tauschen müssen, aber ich nehmen an dass wäre mit erhebliche Kosten verbunden um dasss Getriebe auszubauen?

  8. #8
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    3.396

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Zitat Zitat von Surfnsound Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, also super Dank schonmals für die Rückmeldungen !! Wir versuch jetzt dass Folgende: Boxer Toko bei mir in der Nähe hat noch einen refurbished Kardan (neues Kreuzgelenk, ..). Dass kommt jetzt rein und dann sehen wir.

    Ich frage mal an ob wir auch nach dass Getreibeausgangslager tauschen müssen, aber ich nehmen an dass wäre mit erhebliche Kosten verbunden um dasss Getriebe auszubauen?

    Sollte das Ausgangslager defekt sein wirst du das bemerken wenn bei ausgebautem Kardan an dem Kardanflansch gedreht wird. Jegliches feines Ruckeln deutet auf Defekt hin. Dann muss das Getriebe raus und zerlegt werden.
    Gruß Hans-Jürgen
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"

    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  9. #9
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.615

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Zitat Zitat von Surfnsound Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, also super Dank schonmals für die Rückmeldungen !! Wir versuch jetzt dass Folgende: Boxer Toko bei mir in der Nähe hat noch einen refurbished Kardan (neues Kreuzgelenk, ..). Dass kommt jetzt rein und dann sehen wir.

    Ich frage mal an ob wir auch nach dass Getreibeausgangslager tauschen müssen, aber ich nehmen an dass wäre mit erhebliche Kosten verbunden um dasss Getriebe auszubauen?
    Ich verstehe Deine Herangehensweise nicht: den Zustand einer ausgebauten Gelenkwelle kann man sehr zuverlässig diagnostizieren. Es ergibt also keinen Sinn, die Welle auf Verdacht zu tauschen.

    Das gleiche mit dem Ausgangslager: der Zustand läßt sich hilfsweise von außen bestimmen, und beim leisesten Zweifel muß das Getriebe raus und geöffnet werden - da hilft alles nix, wenn Du Deine G/S fahrbereit halten willst.

    Gruß,
    Florian

  10. #10

    Registriert seit
    26.08.2017
    Ort
    Brüssel
    Beiträge
    121

    AW: Das Ende des Antriebs?

    Zitat Zitat von Florian Beitrag anzeigen
    Ich verstehe Deine Herangehensweise nicht: den Zustand einer ausgebauten Gelenkwelle kann man sehr zuverlässig diagnostizieren. Es ergibt also keinen Sinn, die Welle auf Verdacht zu tauschen.

    Das gleiche mit dem Ausgangslager: der Zustand läßt sich hilfsweise von außen bestimmen, und beim leisesten Zweifel muß das Getriebe raus und geöffnet werden - da hilft alles nix, wenn Du Deine G/S fahrbereit halten willst.

    Gruß,
    Florian
    Ok, ich sehe dass nochmals mit meinem Mechaniker an. Der sagt Kardan hat ein bisschen Spiel, dass scheint nicht das Problem zu sein. Er sagt klar Endantrieb Überholen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier