Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Avatar von JürgenK
    Registriert seit
    05.02.2018
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    44

    R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Hallo zusammen,


    ich bin im Moment an der Wiederinbetriebnahme einer R69 (Bj. 1960) und hätte ein paar Fragen. Zunächst aber noch ein paar Infos zu dem Moped. Die BMW wurde in die Schweiz geliefert und etwa 1963, wohl durch die die Firma Eisenring in Bütschwil, zur „S“ umgebaut. Hierbei wurde wirklich alles gemacht (Schwingungsdämpfer Kurbelwelle, hydr. Lenkungsdämpfer, Kolben, Vergaser, Tacho etc.). Das originale Motorengehäuse wurde für den Umbau beibehalten.

    Eigentlich wollte ich die R69 für den Gespannbetrieb „zurückbauen“ (Stahlfelgen, Motorrückbau etc.), nun bin ich aber immer mehr von diesem zeit(eid-)genössischen Umbau angetan. Die BMW hat eine herrliche Patina und wird im Moment vorsichtig aufgearbeitet. Nun zu meinen Fragen:


    - Die Zylinder müssen geschliffen und neue Kolben beschafft werden, kennt da jemand eine gute Firma im Großraum Tübingen/Stuttgart?


    - Sind weitere professionelle „S“- Umbauten durch die Firma Eisenring bekannt?


    - Beide Krümmer sind zum Interferenzrohr hin zugeschweißt. Hängt diese Maßnahme an den verwendeten Phonos-Tüten bzw. kennt jemand so etwas?


    Danke und Gruß in die Runde,
    Jürgen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220910_165916.jpg 
Hits:	237 
Größe:	306,5 KB 
ID:	310643

  2. #2
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    Mit HX-Blechen in Ost-Weserfalen
    Beiträge
    4.977

    AW: R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Moin Jürgen !

    Also mir wurde 2007 und 8 Eisenring öfters empfohlen im Raum ZH+SG , wegen guter ,kompetenter Arbeit speziell auch an 2-v , aber hatte leider Öffnungszeiten ,die als Selberarbeiter kaum zu erreichen waren .

    So bin ich dann woanders gelandet, da es eh fast nur um 12RT ging , 2-v´s waren in Eigenleistung der heimischen Werkstatt .

    Gruss und schönes Teil, typisch CH das der Tank in Rot ist -normal ohne die schwarzen Seiten !
    Und auch die Alu-Dämpferhülsen vorne in nature.....
    jörg
    Geändert von boxerliebe (29.09.2022 um 09:29 Uhr)
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  3. #3
    Avatar von Breattle
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    östl. vom Alpenrhein
    Beiträge
    3.104

    AW: R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Zitat Zitat von JürgenK Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,


    ich bin im Moment an der Wiederinbetriebnahme einer R69 (Bj. 1960) und hätte ein paar Fragen. Zunächst aber noch ein paar Infos zu dem Moped. Die BMW wurde in die Schweiz geliefert und etwa 1963, wohl durch die die Firma Eisenring in Bütschwil, zur „S“ umgebaut. Hierbei wurde wirklich alles gemacht (Schwingungsdämpfer Kurbelwelle, hydr. Lenkungsdämpfer, Kolben, Vergaser, Tacho etc.). Das originale Motorengehäuse wurde für den Umbau beibehalten.

    Eigentlich wollte ich die R69 für den Gespannbetrieb „zurückbauen“ (Stahlfelgen, Motorrückbau etc.), nun bin ich aber immer mehr von diesem zeit(eid-)genössischen Umbau angetan. Die BMW hat eine herrliche Patina und wird im Moment vorsichtig aufgearbeitet. Nun zu meinen Fragen:


    - Die Zylinder müssen geschliffen und neue Kolben beschafft werden, kennt da jemand eine gute Firma im Großraum Tübingen/Stuttgart?


    - Sind weitere professionelle „S“- Umbauten durch die Firma Eisenring bekannt?


    - Beide Krümmer sind zum Interferenzrohr hin zugeschweißt. Hängt diese Maßnahme an den verwendeten Phonos-Tüten bzw. kennt jemand so etwas?


    Danke und Gruß in die Runde,
    Jürgen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20220910_165916.jpg 
Hits:	237 
Größe:	306,5 KB 
ID:	310643

    Jürgen, Du bist meiner Ansicht nach auf dem richtigen Weg:
    Technisch aufarbeiten, Rest pflegen, ein schöneres Motorrad bekommst Du nicht so schnell wieder.
    Gratulation
    beste Grüsse

    Norbert

    Mitglied des "Vereins für artgerechte Q-haltung"
    und:
    Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, wann sie wiederkehren (Oscar Wilde)

  4. #4
    Avatar von LastMohawk
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Harscheid
    Beiträge
    1.093

    AW: R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Servus,

    schönes Moped hast du dir da geangelt. Gratuliere dir.

    zwar etwas "off Topic" wie der Schwabe zu sagen pflegt:

    Da fällt mir immer eine wunderbare "Fürstliche Beemer Tour" im Sommer 2009 zusammen mit Klaus und meinem Vorredner Norbert ein...

    Klaus hatte ebenfalls seine R69 dabei.. nur mit größerem tank und M-Lenker.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vaduz1.jpg 
Hits:	313 
Größe:	98,8 KB 
ID:	310644

    und unter einem entsprechenden Hintern, hatte ich Mühe mit der RS den beiden alten Herren auf ihren alten Mopeds durch die Berge zu folgen...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vaduz2.jpg 
Hits:	282 
Größe:	78,0 KB 
ID:	310645

    will sagen, das Moped lässt sich sehr flott bewegen.

    Gruß
    der Indianer
    Mann, bin ich alt geworden...
    - aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.
    Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
    www.derIndianer.org

  5. #5
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.112

    AW: R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Wohl eher eine R60/2, die beste aller Schwingen-Modelle

    Zitat Zitat von LastMohawk Beitrag anzeigen
    Servus,

    schönes Moped hast du dir da geangelt. Gratuliere dir.

    zwar etwas "off Topic" wie der Schwabe zu sagen pflegt:

    Da fällt mir immer eine wunderbare "Fürstliche Beemer Tour" im Sommer 2009 zusammen mit Klaus und meinem Vorredner Norbert ein...

    Klaus hatte ebenfalls seine R69 dabei.. nur mit größerem tank und M-Lenker.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vaduz1.jpg 
Hits:	313 
Größe:	98,8 KB 
ID:	310644

    und unter einem entsprechenden Hintern, hatte ich Mühe mit der RS den beiden alten Herren auf ihren alten Mopeds durch die Berge zu folgen...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vaduz2.jpg 
Hits:	282 
Größe:	78,0 KB 
ID:	310645

    will sagen, das Moped lässt sich sehr flott bewegen.

    Gruß
    der Indianer
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    22.264

    AW: R69 aus der Schweiz und ein paar Fragen

    Hallo,

    ein Freund hatte eine R60/2 im Seitenwagenbetrieb. Die hat gehalten, was ich von meiner R69S nicht so behaupten konnte.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...tech-Z%FCndung

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 20 Jahre lang falsch machen. (Kurt Tucholsky)
    Ich mag keine Café-Racer mit Cross-Reifen und braunem Sattel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier