Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    46.326

    Übergangswiderstand

    Ganz viele Probleme an unseren Qen haben mit Elektrik zu tun; speziell das Umfeld Batterie - Lichtmaschine - Anlasser ist ganz beliebt.
    Ein Übergangswiderstand an einer kritischen Stelle ist oft die Ursache, dass trotz funktionierender Komponenten der "Saft" fehlt.
    Hier bin ich auf ein Beispiel aus dem Autosektor gestoßen, das zwar nicht 1:1 auf eine alte BMW passt, aber anhand des Vorgehens hilfreich ist:

    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #2
    Admin Avatar von Schiller
    Registriert seit
    05.05.2010
    Ort
    GD, Polska
    Beiträge
    16.709

    AW: Übergangswiderstand

    Super. Wissen und Kommunikationstalent gepaart.
    In heiklen Situationen hilft die Sicherheitsagentur SB Jagellovsk.

  3. #3
    Avatar von gosie
    Registriert seit
    29.12.2021
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    337

    AW: Übergangswiderstand

    Hallo an alle
    mich würde interessieren ob so ein Video
    euch weiterhilft, besonders wenn man sich
    nicht so mit Elektrik auskennt.

    Gottfried

  4. #4
    Admin Avatar von Schiller
    Registriert seit
    05.05.2010
    Ort
    GD, Polska
    Beiträge
    16.709

    AW: Übergangswiderstand

    Bestimmt. Manchem Neuling sind elementare Zusammenhänge bei Strom und Spannung unbekannt.
    In heiklen Situationen hilft die Sicherheitsagentur SB Jagellovsk.

  5. #5
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    5.443

    AW: Übergangswiderstand

    Das stimmt. Die Videos der Autodoktoren unterscheiden sich wohltuend von denen des Typs von Auto, Motor und Sport, der wild gestikuliert, viel redet und so gut wie nichts sagt.

    Allerdings: Es darf nicht sein, dass die Verbindung eines Massekabels zur Masse ausschließlich oder vorwiegend durch Schraube und Unterlegscheibe hergestellt wird. Vielmehr muss eine solche direkt von der Kabelöse zum Massepunkt bestehen, also von der anderen Seite der Öse aus. Die Ursache dessen indes, dass das bei diesem Fahrzeug hochohmig wurde, wurde nicht beseitigt: Es fehlt eine Sicherung der Verschraubung, z. B. durch eine Zahn-, Feder- oder Wellscheibe! Diese Masseschraube hat sich meiner Vermutung nach nach und nach gelöst, sofern sie denn bei der Montage überhaupt fest genug angezogen worden war, wodurch der zu hohe Übergangswiderstand verursacht wurde.

    Dass das nicht bereits bei den vorherigen Werkstattbesuchen aufgefallen ist, wirft kein gutes Licht auf Können und Ausbildungsstand heutiger Mechatroniker. Offenbar lernen sie nur noch das Auslesen von Fehlerspeichern und Tauschen von Modulen, ohne die genauen Zusammenhänge ergründen zu können. Einer scheint immerhin auf der richtigen Spur gewesen zu sein, aber weshalb hat seine nachträglich gelegte Masseverbindung nichts gebracht? Das hätte ich nur allzu gerne gewusst!

    Beste Grüße, Uwe
    Ein Motorrad kann nie zweizylindrig und viertaktend genug sein!

  6. #6
    Avatar von gb500
    Registriert seit
    05.01.2009
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.312

    AW: Übergangswiderstand

    Meine Frau fährt so einen A2. Das ist eigentlich ein gutes und wertiges Fahrzeug, leider nicht ganz perfekt, musste ich schon öfter feststellen. Man sollte aber immer dran denken, dass die Karosse aus Aluminium besteht, Kontaktkorosion inklusive.
    Gruß
    Kurt

  7. #7
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    4.866

    AW: Übergangswiderstand

    Die gezeigte Fummelei mit der Schraube ist genau diese Art gebücktes Geduldsspielchen, mit dem man den Zustand seiner Bauch- und Rückenmuskulatur aufgezeigt bekommt.

    Gutes und ehrliches Video.

    VG
    Guido
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  8. #8

    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.653

    AW: Übergangswiderstand

    Zitat Zitat von Schiller Beitrag anzeigen
    Bestimmt. Manchem Neuling sind elementare Zusammenhänge bei Strom und Spannung unbekannt.
    Stimmt. Aber da bringt den Neuling dieses Video auch nicht viel weiter. Insgesamt wirklich gute Arbeit und Erläuterung .... aber beim Erklären der elektrischen Begrifflichkeiten und deren Zusammenhängen kommt der gute Mann ganz schön ins Schwimmen. Beispielsweise spricht er meist von Unterbrechung statt -korrekt - erhöhtem Übergangswiderstand. Bei einer Unterbrechung lägen hinten nicht mal die 11, irgendwas Volt an sondern schlicht Null.

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    ... Dass das nicht bereits bei den vorherigen Werkstattbesuchen aufgefallen ist, wirft kein gutes Licht auf Können und Ausbildungsstand heutiger Mechatroniker. Offenbar lernen sie nur noch das Auslesen von Fehlerspeichern und Tauschen von Modulen, ohne die genauen Zusammenhänge ergründen zu können.
    Völlig normal. Leider. Ich habe ja bis vor kurzem 34 Jahre lang bei der Ausbildung des KFZ-Nachwuchses mitgewirkt. Die Qualität sowohl der Azubis als auch der betrieblichen Ausbildung befindet sich seit vielen Jahren in einem steten Sinkflug. Die Folgen haben längst die Gesellenebene erobert und auch schon die der Meister erreicht. Natürlich gibt es Ausnahmen; die zu finden gleicht aber manchmal der berühmten Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Zitat Zitat von Qtreiber66 Beitrag anzeigen
    Die gezeigte Fummelei mit der Schraube ist genau diese Art gebücktes Geduldsspielchen, mit dem man den Zustand seiner Bauch- und Rückenmuskulatur aufgezeigt bekommt.
    Moderne PKW-Motorräume sind zum darin Arbeiten der reinste Albtaum. Wie sagt der Hauptdarsteller: "Echt krank". Mit ein Grund warum ich nur im äußersten Notfall moderne Autos anpacke - nicht mal die Eigenen. Welche Wohltat ist dagegen das Arbeiten an unseren 2V's.
    Das Stöhnen und Ächzen während des Schraubeanziehens deutet aber m.E. nicht nur auf die dabei erlittenen körperlichen Qualen, sondern evt. auch auf ein zu hohes Anzugsdrehmoment hin.

    Weitere Kritikpunkte: In der Halle den Motor laufen lassen ohne Absaugung, keine Kotflügelschoner, mehrfach in den laufenden Lüfter geraten, sicher nicht ganz billiges Multimeter abgeschossen ... die meisten mir bekannten Werkstattleiter hätten da - vorsichtig formuliert - Diskussionsbedarf.

    Ist Euch der unglaublich kompakten Booster für die Starthilfe aufgefallen? Die Dinger hatten vor gar nicht allzu langer Zeit das Format eines mittleren Rollkoffers.

    Und daß der Elefantentreiber auch bei Kamerabedienung was drauf hat ....

    Der beste Satz im Film: "Audi braucht immer etwas länger" . Von wegen "Vorsprung durch Technik".
    Werner

    An Alle die glauben zu wissen wie der Hase läuft: Er hoppelt!

  9. #9
    Avatar von gosie
    Registriert seit
    29.12.2021
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    337

    AW: Übergangswiderstand

    Zitat Zitat von Schiller Beitrag anzeigen
    Bestimmt. Manchem Neuling sind elementare Zusammenhänge bei Strom und Spannung unbekannt.
    Kann man dann sowas verstehen mit den verschiedenen Spannungen
    den Massepunkten usw. ?

    Gottfried

  10. #10
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    46.326

    AW: Übergangswiderstand

    Zitat Zitat von dabbelju Beitrag anzeigen
    ... Bei einer Unterbrechung lägen hinten nicht mal die 11, irgendwas Volt an sondern schlicht Null.
    ...
    Einspruch Euer Ehren.
    Hinten wurde die Batteriespannung von 11,x V gemessen; 0 gibts da nicht.

    Didaktisch wäre das sicher verbesserungsfähig.
    Mir gings vor allem um das recht methodische Vorgehen und die Sichtbarkeit des schädlichen Widerstands.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier