Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.796

    Basecamp unter Linux

    Hallo Linuxuser,
    hat wer Basecamp unter Ubuntu laufen.

    Ich habe Linux Mint 21 Cinnamon.

    Wine ist installiert und funktioniert.


    Laut Internet läuft BaseCamp 4.25 unter Wine, also runtergeladen.

    Beim Ausführen von BaseCampLegacy_425.exe wird Microsoft.Net Framework verlangt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	999.jpg 
Hits:	29 
Größe:	42,8 KB 
ID:	313289





    Kein Problem, dotnetfx35.exe runterladen und unter wine installieren.
    Das beginnt auch schön, bricht dann aber ab mit folgender Fehlermeldung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1000.jpg 
Hits:	35 
Größe:	30,8 KB 
ID:	313290



    Zur Installation oder Konfiguration von Microsoft.Net Framework 3.5SP1 müssen Sie die Option "Windows-Funktionen ein- oder ausschalten" in der Systemsteuerung verwenden.


    Und nu?
    In Linux Mint 21 finde ich in der Systemsteuerung keine Möglichkeit die Funktionen ein- oder auszuschalten.
    Kennt jemand eine andere Möglichkeit?

    PS: Qmapshack scheidet aus, das ist noch unbedienbarer als Basecamp.
    Ich habe das installiert, kann auch planen und laden aber ich versuche seit Tagen einen Track abzuspeichern.....
    Ohne Erfolg.

    VirtualBox will ich auch nicht, da müsste ich ja wieder Windows verwenden.
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  2. #2
    Gewerbetreibender Avatar von Joerg_H
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    St-George, CH
    Beiträge
    3.035

    AW: Basecamp unter Linux

    Moin,
    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    Laut Internet läuft BaseCamp 4.25 unter Wine
    Internet ist gross. Genaue Quelle bitte?

    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    Zur Installation oder Konfiguration von Microsoft.Net Framework 3.5SP1 müssen Sie die Option "Windows-Funktionen ein- oder ausschalten" in der Systemsteuerung verwenden.

    Und nu?
    In Linux Mint 21 finde ich in der Systemsteuerung keine Möglichkeit die Funktionen ein- oder auszuschalten.
    Die "Systemsteuerung" im Screenshot ist die von M$ Windows, nicht die von Linux.

    https://appdb.winehq.org/objectManag...sion&iId=10166 hast Du gesehen?
    Geändert von Joerg_H (14.11.2022 um 22:06 Uhr)
    Gruss aus dem Westen der Schweiz,
    - Joerg

    --
    SchweizerSchrauber.ch | 1990er R80GS und K100LT | Moto-Chalet.ch
    LED-Voltmeter, Acewell-Adapter, LED-Rücklichteinsätze und mehr
    Technische Fragen? Bitte ins Forum stellen - kein PN - Wissen ist für alle da! Danke fürs Verständnis

  3. #3
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.796

    AW: Basecamp unter Linux

    Zitat Zitat von Joerg_H Beitrag anzeigen
    Internet ist gross. Genaue Quelle bitte?
    Hallo Jörg,
    hier z.B.:
    https://appdb.winehq.org/objectManag...sion&iId=32413
    https://appdb.winehq.org/objectManag...sion&iId=39762

    Zitat Zitat von Joerg_H Beitrag anzeigen
    Die "Systemsteuerung" im Screenshot ist die von M$ Windows, nicht die von Linux.
    Ja, das ist ja das Problem.

    Nachtrag: wine Version ist 7.21
    Geändert von Luse (14.11.2022 um 22:15 Uhr)
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  4. #4

    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Mönkeberg
    Beiträge
    1.412

    AW: Basecamp unter Linux

    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    PS: Qmapshack scheidet aus, das ist noch unbedienbarer als Basecamp.
    Ich habe das installiert, kann auch planen und laden aber ich versuche seit Tagen einen Track abzuspeichern.....
    Ohne Erfolg.
    Vielleicht hilft das hier ein bißchen weiter, ansonsten ist das Naviboard eine gute Adresse für QMapShack, der Autor antwortet dort meist selber.

    Mit Basecamp+Wine würde ich vielleicht noch rumexperimentieren, wenn ich noch ein Gremlin hätte, ansonsten halte ich das für Zeitverschwendung. Mein Universalwerkzeug der Wahl ist seit Jahren RouteConverter, das kann alles, was ich brauche, auch Routen in Tracks umwandeln.

  5. #5
    Avatar von Qtreiber66
    Registriert seit
    26.05.2018
    Ort
    Am Rande des Ostalbkreises
    Beiträge
    5.045

    AW: Basecamp unter Linux

    @hansen_reloaded:
    Hans, Du hast gestern und heute 2 x echt brauchbare Alternativen (zu maps.me & BaseCamp) präsentiert. Werde ich beide testen.
    Vielen Dank dafür!

    @Luse:
    Thomas, zu Deinem Projekt LINUX Mint (Open Source), WINE (ist mir flüssig erheblich sympathischer )
    und BaseCamp ("Klosett" Source ) kann ich leider technisch niGS beitragen.
    Aber ich frage mich: Wieso verwendest Du erst ein LINUX als OS, wenn Du anschließend das ganze Sicherheitskonzept wieder "aufweichst"?
    Ist das der Rechenleistung Deines PCs geschuldet? Oder ist das lediglich ein Test, was unter Zuhilfenahme der "Krücke" WINE möglich wäre?

    VG von der DEBIAN-Front
    Guido
    Geändert von Qtreiber66 (15.11.2022 um 12:36 Uhr)
    "Keep on Rockin in a free world" (Neil Young)

  6. #6

    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    2.951

    AW: Basecamp unter Linux

    Moin,

    mit Winetricks sollte die .net Installation laufen.
    Aber wenn ich mich nicht sehr irre, gab/gibt es da noch weitere Fallstricke,
    die einen produktiven Einsatz von Basecamp unter Wine mehr oder wenige unmöglich machen.

    Grüße,
    Jörg

  7. #7
    Gewerbetreibender Avatar von Joerg_H
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    St-George, CH
    Beiträge
    3.035

    AW: Basecamp unter Linux

    Moin,
    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    PS: Qmapshack scheidet aus, das ist noch unbedienbarer als Basecamp.
    Bei mir ist das umgekehrt. Mapsource war ganz OK, mit Basecamp kam ich dagegen nie klar. QLandKarte fand ich richtig gut, QMapShack erinnert mich leider wieder irgendwie an Basecamp aber immerhin ist diesmal eine Art Logik dabei
    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    Ich habe das installiert, kann auch planen und laden aber ich versuche seit Tagen einen Track abzuspeichern.....
    Ohne Erfolg.
    Den Track speicherst Du in einem "Projekt" ab, das zu zuerst anlegen musst (im Default-Layout in der rechten Spalte). Das ist dann ein (1) GPX, in dem Du später alle tracks, waypoints und Routen, die dazugehören, drin hast.

    Also:

    1. Projekt anlegen
    2. Track erstellen
    3. Track mit "Save as new" (in der Kartenansicht oben links!) speichern und dann in der Abfrage das o.g. Projekt nehmen.
    4. Track und Projekt können natürlich unterschiedliche Namen haben, aber auf der Festplatte liegt das alles in der Projekt-GPX-Datei.


    Gruss aus dem Westen der Schweiz,
    - Joerg

    --
    SchweizerSchrauber.ch | 1990er R80GS und K100LT | Moto-Chalet.ch
    LED-Voltmeter, Acewell-Adapter, LED-Rücklichteinsätze und mehr
    Technische Fragen? Bitte ins Forum stellen - kein PN - Wissen ist für alle da! Danke fürs Verständnis

  8. #8
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.796

    AW: Basecamp unter Linux

    @Guido
    Wieso sollte mein Rechner unsicherer werden, wenn ich Basecamp nutze.
    Die Rechenleistung ist ausgezeichnet, ist ein neu aufgebauter PC.

    Basecamp ist halt die Planungssoftware mit der ich mich (leidlich) auskenne.
    Mit Basecamp geht halt alles.
    Ok, das Bedienkonzept wurde vermutlich von bekifften Affen entwickelt.
    Aber ich habe mein Gehirn soweit trainiert, dass ich wie ein bekiffter Affe denken kann.
    Eine der Nebenwirkungen ist allerdings, dass ich jetzt normale Programme nicht mehr bedienen kann.

    @Hans
    Vielen Dank, ich habe gerade Routeconverter installiert.
    Läuft, aber ich muss ihn noch dazu bringen, dass er dahin routet wo ich hin will.
    Kurz gesagt will ich, dass der da hin routet wo ich hinklicke und zwar auf dem kürzesten Weg
    Egal ob das ein Feldweg ist, ein Trampelpfad, Bundesstraße oder Autobahn.
    Ich will auch mal abkürzen über eine Verbindung, wo gar kein Weg ist, also quer durch Wald, Feld, Flur...

    Im Moment routet er nur Luftlinien zwischen den geklickten Punkten, das ist aber sicher Einstellungssache des Routers.

    In Basecamp geht das, dort kann ich Wanderungen planen und Autobahnfahrten mit dem Auto über 800km oder eine kurze Kletterstrecke zwischen zwei Wanderwegen.

    So, genug lamentiert, ich geh jetzt ein bisschen spazieren, ich habe mir gerade eine kleine Waldwegestrecke auf dem PC in Outdooractive zusammengeklickt, als KML-Datei abgespeichert und mit per e-mail auf das Iphone geschickt (Cloudverweigerer).
    Dort dann in Organics Maps geöffnet.
    Organics Maps funktioniert prima, danke nochmals für den Tipp.
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  9. #9
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    7.796

    AW: Basecamp unter Linux

    Zitat Zitat von GdG Beitrag anzeigen
    Moin,

    mit Winetricks sollte die .net Installation laufen.
    Aber wenn ich mich nicht sehr irre, gab/gibt es da noch weitere Fallstricke,
    die einen produktiven Einsatz von Basecamp unter Wine mehr oder wenige unmöglich machen.

    Grüße,
    Jörg
    Hallo Jörg,
    mit Winetricks habe ich es auch schon probiert.
    Ging nicht, ich probiere heute Abend nochmal.


    Zitat Zitat von Joerg_H Beitrag anzeigen
    ....
    Also:

    1. Projekt anlegen
    2. Track erstellen
    3. Track mit "Save as new" (in der Kartenansicht oben links!) speichern und dann in der Abfrage das o.g. Projekt nehmen.
    4. Track und Projekt können natürlich unterschiedliche Namen haben, aber auf der Festplatte liegt das alles in der Projekt-GPX-Datei.




    Was für ein Projekt?
    Ist das auch so ein Datenbank-Dingens?
    Das geht mir schon bei Basecamp auf die Nerven.
    Dort habe ich es aber im Griff, wenn ich aus Basecamp rausgehe sind alle Tracks und Routen geschlossen. Alle.

    Ich will doch nur in ein Programm, dort einen Track planen, den Abspeichern und wieder rausgehen.
    Ich will keine Datenbank, ich speichere meine Dateien dort ab, wo ich will, mit dem Namen, den ich will und ich sichere meine Daten wo immer ich will.
    Ausser natürlich in einer Cloud.


    Vielleicht sollte ich komplett auf Outdooractive umsteigen, das ist einfach bedienbar.
    Einzigens Porblem, ich muss mir aussuchen, wie geroutet werden soll, eine Mischung aus Feldwegen, Autobahn, Fähren etc.... ist nicht möglich.
    Und es geht nur online, aber mitllerweile ist man ja eh immer online.
    Diesen Punkt sollte ich evtl. mal überdenken.

    Danke schonmal für die Hilfe, vieleicht passe ich ja mich ein bisschen an.
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  10. #10

    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Mönkeberg
    Beiträge
    1.412

    AW: Basecamp unter Linux

    Moin Thomas,

    Zitat Zitat von Luse Beitrag anzeigen
    Im Moment routet er nur Luftlinien zwischen den geklickten Punkten, das ist aber sicher Einstellungssache des Routers.
    Menü -> Extras -> Optionen -> Routenplanung. Beeline = Luftlinie; Graphhopper ist in der freien Version auf PKW schnell, Fahrrad und Fußgänger beschränkt; BRouter ist OpenSource, es gibt jede Menge Routingprofile dafür, die kannst du direkt in Routeconverter runterladen (Menü -> Extras -> Download).

    Die für die zu berechnende Route nötigen Routingdaten lädt RC dann selber runter, was bei Graphhopper schon mal negative Überraschungen bei grenzüberschreitendem Routing ergeben kann. Rund ums Saarland mit Abstechern nach F, B und L würde ich BRouter bevorzugen.

    Irgendwo hatte ich auch mal ein Enduro-Profil für BRouter gefunden und getestet, das nimmt keine Rücksicht auf irgendwelche Zugangsbeschränkungen und Durchfahrverbote bei Wirtschafts- und Forstwegen.

    Wenn du dann fertig mit Planen bist und einen Track daraus machen willst: Menü -> Positionsliste -> Wandle Route in Track.
    Geändert von hansen_reloaded (15.11.2022 um 14:18 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier