Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Avatar von daishi
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    165

    Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Hallo zusammen,
    das M5 Gewinde zum Befestigen des /5 Knubbelschalter-Gehäuse der Gasgriff-Armatur ist durch und greift nur noch auf der letzten Windung. Ich überlege das auf ein M6 Gewinde zu erweitern. Hat das schon jemand mal gemacht und kann berichten?

    Das Gewinde sitzt sehr knapp an einem Schlitz, der dazu da ist um zu verhindern, dass das Knubbelschalter-Gehäuse sich dreht - so wie ich das sehe, darf da nicht zuviel Druck rein beim "aufschneiden", sonst bricht das Ratzfatz aus. Kann mir jemand sagen, aus was für einem Material die Armaturen sind? Ist das Zinkdruckguss oder Alumium? Je nachdem macht vielleicht ein Gewindeschneider oder Gewindeformer mehr Sinn.

    Das Material ist bekannt sehr weich - die Armatur alt und mittlerweile recht teuer. "Versuch macht gluch" könnte mich in dem Fall recht viel kosten und an und für sich, ist sie abgesehen von dem Gewinde, noch Top in Schuss. Schade darum wäre es noch dazu..
    Bin wie immer für jeden Tipp dankbar

    Schöne Grüße!
    Simon

  2. #2
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.224

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Ich habe das mit 2,5 Wedeln eines Heli-Coil Einsatzes erfolgreich repariert.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  3. #3
    Avatar von boxerliebe
    Registriert seit
    07.07.2012
    Ort
    Mit HX-Blechen in Ost-Weserfalen
    Beiträge
    5.069

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Simon , der Klemmkeil zum Lenkrohr ist bei Dir verbaut ??
    Nur mit dem ist ein Verdreh ausgeschlossen- sowie der Bruch der Armatur.

    Mir würde als erstes in den Sinn kommen , eine 8mm längere Inbusschraube und auf der Unterseite eine Hutmutter M5 , an der ich eine Seite der Wölbung der Armatur anpasse - so ist die Mutter gleich mit Festzieh-Gegenhalt zur Montage
    Und ich habe eine Stahl-Stahl verbindung !

    Jörg
    Elektro-Töff???
    Erst , wenn man den Strom durch ein Loch nachfüllen kann !

    2-ventiler PINS:https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...-ANSTECKER-2-0

  4. #4

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Hallo Simon,

    vielleicht kannst du einen passenden Zoll-Gewindeschneider auftreiben (Harley-Werkstatt), und eine Zollschraube rein drehen. Der Durchmesser liegt nach Tabelle unterhalb von M6.

    VG
    Ralf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Schraubenlexikon.jpg  

  5. #5
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.224

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Tztztzzz, Jörg ich glaube sicher das Simon nur das M5 Gewinde für den Schalter an der Armatur meint.

    Nicht das M6 zur Klemmung des ganzen am Lenker.

    Zitat Zitat von boxerliebe Beitrag anzeigen
    Simon , der Klemmkeil zum Lenkrohr ist bei Dir verbaut ??
    Nur mit dem ist ein Verdreh ausgeschlossen- sowie der Bruch der Armatur.

    Mir würde als erstes in den Sinn kommen , eine 8mm längere Inbusschraube und auf der Unterseite eine Hutmutter M5 , an der ich eine Seite der Wölbung der Armatur anpasse - so ist die Mutter gleich mit Festzieh-Gegenhalt zur Montage
    Und ich habe eine Stahl-Stahl verbindung !

    Jörg
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  6. #6
    Avatar von BerthelWagner
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.288

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Ich habe das mit 2,5 Wedeln eines Heli-Coil Einsatzes erfolgreich repariert.
    +1
    Ich habe das auch mit einem Heli-Coil repariert, das hält seit vielen Jahren.

    Berthold

  7. #7
    Avatar von daishi
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    165

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Zitat Zitat von Elefantentreiber Beitrag anzeigen
    Tztztzzz, Jörg ich glaube sicher das Simon nur das M5 Gewinde für den Schalter an der Armatur meint.

    Nicht das M6 zur Klemmung des ganzen am Lenker.
    Korrekt - das meinte der Simon so. Ich hab bis eben auch nicht verstanden was Jörg meinte und danke für die Aufklärung Patrick

    Mit HeliCoil. Also mit 5,2mm aufbohren und Coil einkleben? Das klingt fast vernünftiger als mit M6 nach zu schneiden. Nun, Mehrkosten für einen M5-HeliCoil-Reparatur-Satz - aber lieber das Geld, als die Armatur zu versauen.

    Jetzt bleiben nur noch die freuchten Finger wenn ich das Gewinde aufbohre

    Danke && schöne Grüße!
    Simon

  8. #8
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Kirchwerder, Fünfhausen, Vier und Marschlande, Hamburg
    Beiträge
    836

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Moin,
    ich hatte mal eine Lenker in der Hand, wo der Vorbsitzer das gleiche Problem folgendermaßen gelöst, hatte:

    Durch das Loch der Armatur ein Loch in den Lenker gebohrt und ein Gewinde reingeschnitten.

    Ist jetzt nicht die feine Art, aber das Provisorium hatte bei ihm lange, lange seinen Dienst getan.
    Also Helocoileinsatz einkleben und gut.

    Wenn du nicht ein ganzen Satz, Sortiment kaufen willst, dann schicke ich dir einen Einsatz, allerdings benötigst du noch den passenden Bohrer
    caddytischer, Claus

    BMW R50, mit R80 Gleitlagermotor, ganze 50 PS, /5 Gabel


  9. #9
    Avatar von daishi
    Registriert seit
    19.06.2018
    Ort
    Offenburg
    Beiträge
    165

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Zitat Zitat von caddytischer Beitrag anzeigen
    Wenn du nicht ein ganzen Satz, Sortiment kaufen willst, dann schicke ich dir einen Einsatz, allerdings benötigst du noch den passenden Bohrer
    Mit Dank - aber was HeliCoil angeht bin ich schlechtens ausgerüstet. Ich hab weder den Bohrer, noch den Gewindeschneider, den Zapfenbrecher und das Einführwerkzeug. Letzteres braucht man bei den 2,5 Wendel vermutlich auch nicht - will aber sagen: danke für das Angebot! Aber ich besorge vermutlich einen HeliCoil Reparatur-Satz bei amazon.

    Schöne Grüße!
    Simon

  10. #10
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    46.780

    AW: Gewinde für Knubbel-Gehäuse kaputt

    Den wirst du vielleicht noch mal brauchen können, ist kein Fehler.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier