Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1
    Raibro
    Registriert seit
    16.12.2022
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    49

    Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Hallo an die Zweiventilergemeinde

    Hab wohl einen mittleren Bock geschossen
    Wie in der Vorstellung beschrieben hab ich mir zum Unruhestand ne R 80 RT gegönnt und immer mal wieder ein wenig dran rumgeschraubt. Jetzt wollte ich zum Wochende mal so eben die Ventile einstellen. An ner BMW noch nie gemacht, vor gefühlten Jahrhunderten alle vier Wochen am Käfer. Als zumindest weiß ich noch ungefähr, wo man bei einem Boxer die Ventile findet.
    Also schön mal ein wenig Lektüre studiert (2 Anleitungen mit Bildern, und ich hab nicht nur die Bilder bewundert ), ein gutes Erklärbärvideo und ab gings.
    Alles schön wie gelesen/gesehen und: ein riesen Gerappel !!!
    Also noch mal und im Ergebnis blieb es gleich. Laute Geräuschkulisse und super schlechter Lauf.

    Bei der Fehlersuche, auch hier im Forum, durfte ich dann feststellen, dass ich hätte die Kurbelwelle um 360 Grad drehen müssen.

    So hab ich nun wohl beide Seiten auf gleicher Stellung eingestellt und darf mich dann natürlich über das Klangerlebnis nicht wundern.

    Um jetzt aber dann festztustellen, wo ich mit dem Zündungs OT stehe, fehlt mir noch ein wenig Input. Irgendwo, ich meine hier im Forum, hab ich gelesen, dass auf der Seite, wo die Einstellschraube sehr weit heraussteht die Seite ist, die ich falsch eingestellt hab, also Kompressions OT.

    Ist das soweit richtig?
    Wie kann ich das wieder heilen?
    Und am Wichtigsten: ausser der Klangkulisse bleibende Schäden zu erwarten?????

    Die nächsten zwei Tage sollen ja wettertechnisch richtig sch.... werden. Da hab ich Zeit, das Erlebnis sacken zu lassen und mich zu ärgern.....

    Gruß und schon mal Danke vorab

    Rainer
    Grüße aus der Farbenstadt am Rhein

    BMW R 80 RT Umbau auf R 80/7

  2. #2
    Admin Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.502

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Hallo Rainer,

    Ventile werden im Zünd–OT eingestellt. Dieser wird aber nur bei jeder zweiten Kurbelwellenumdrehung pro Zylinder erreicht. In den OTs zwischen den Zünd–OTs findet die sog. Überschneidung statt, d.h. beide Ventile sind leicht geöffnet (Auslass schließt gerade, Einlass öffnet gerade).

    Der Zylinder auf der anderen Seite verhält sich dazu spiegelgleich:
    • wenn links Zünd-OT, ist rechts Überschneidungs–OT
    • wenn rechts Zünd–OT, ist links Überschneidungs–OT


    In Kenntnis dieses Zusammenhangs bringst Du den einzustellenden Zylinder in Zünd–OT und stellst die Ventile ein. Danach drehst Du die Kurbelwelle 360° weiter, so dass der andere Zylinder im Zünd–OT steht und stellst dort die Ventile ein – fertig.

    Gutes Gelingen,
    Florian

    Nachtrag: Besorge Dir doch diesen wunderbaren Bausatz eines 2-Ventil–Motors. Wenn Du den zusammengebaut hast, sind Dir die Zusammenhänge rund um den Gaswechsel unserer Boxer klar.
    Geändert von Florian (26.03.2023 um 20:01 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #3
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    6.034

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt


  4. #4
    Raibro
    Registriert seit
    16.12.2022
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    49

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Hallo Florian

    Das Modell sieht schon schön aus. Tatsächlich durfte ich mal bei einer Revision einer R 45 über die Schulter schauen. Und Einzylinder, respektive 4 Zylinder Boxer habe ich kennengelernt. Mangels Kleingeld auch in fast aller Tiefe.... Aber das ist alles schon im letzten Jahrhundert gewesen Und irgendwie vergißt man mehr als man glaubt.....
    Schwamm drüber.
    Die Abläufe, die du netterweise beschrieben hast, sind mir nach meinem fauxpas und nach Bemühen der Suchfunktion hier, nun auch wieder in Erinnerung.
    Aber:
    Wie finde ich denn jetzt raus, auf welcher Seite ich anfange? Orientiere ich mich da an den Stößelstangen bei eingestelltem OT? Und wo wäre dann Zündungs OT, also die einstellungsbereite Seite, zu finden?
    Die lauteren Geräusche kommen von links.
    Und da noch kein Kaufangebot eines Schrotthändlers kam, ist ein Schaden wohl eher nicht zu erwarten? Von meinem Selbstbewußtsein mal abgesehen.....
    Geändert von Raibro (26.03.2023 um 20:31 Uhr)
    Grüße aus der Farbenstadt am Rhein

    BMW R 80 RT Umbau auf R 80/7

  5. #5
    Avatar von Schwupp
    Registriert seit
    18.05.2012
    Ort
    Albstadt
    Beiträge
    982

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    HIER in dem genialen Dokument von Hans kannst du auf Seite 13 deinem Selbstbewusstsein eine zweite Chance geben.

    Gruß Bernhard
    "In der Nacht sind alle Kühe schwarz, auch die blonden." (Karl Kraus)

  6. #6
    Admin Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.502

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Du siehst die OT–Markierung an der Schwungscheibe und Du siehst die sich bewegenden Ventile/Kipphebel/Stößelstangen.

    Wenn Du den Motor von Hand durchdrehst, bis die OT–Markierung im Schauloch erscheint, siehst Du, was die Ventile dabei machen:
    • Ventile in Ruhe: Zünd–OT
    • Ventile bewegen sich: Überschneidungs–OT


    Auf welcher Seite Du anfängst, ist egal, sie muss halt im Zünd–OT stehen.

    Gruß,
    Florian

  7. #7
    Avatar von Gimpel
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.824

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Also: Kerzen raus, Motor in Laufrichtung drehen (entweder mit Gang (5 ter) oder mit Lima Schraube) dabei die Ventile, insbesondere das EV beobachten. Nachdem sich das EV geschlossen hat kommt der OT, bei dem du die Ventile an dem betreffenden Zylinder einstellen musst. Dann 1 Umdrehung weiter die andere Seite!
    Gruß, Jürgen

    R 60/6 BJ. 76 mit 1000 cm³ und Nockenwelle v. Siebenrock, DZ Silent Hektik, 1000er Köpfe, 40er Dellorto
    Ducati 750 SS (2-Ventiler) Bj. 92
    NSU Prima 5-Stern (2-Takter) Bj. 61


  8. #8
    Raibro
    Registriert seit
    16.12.2022
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    49

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    # Florian - Danke fürs schnelle Antworten. Also frisch ans Werk und ne neue Runde einläuten.

    # Bernhard - Hätte ich doch mal besser alles gelesen. Die Beschreibung hatte ich, neben anderen, nach meinem Mißversuch, auch gelesen. Aber leider nicht alles. Dann probier ich weiter. Danke

    Glücklicherweise scheinen die Alteisen ja doch so einiges zu verzeihen.
    Grüße aus der Farbenstadt am Rhein

    BMW R 80 RT Umbau auf R 80/7

  9. #9
    Avatar von LastMohawk
    Registriert seit
    20.08.2007
    Ort
    Harscheid
    Beiträge
    1.336

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Hallo Rainer,
    Das Klappern kommt links von viel zu viel Spiel der Ventile.

    Mein Vorschlag:
    Stell den Motor auf OT und miss das Ventilspiel und notier dir das pro Zylinder... dann dreh einmal um 360° weiter. Miss wieder... dort wo noch Spiel ist, ist der Zünd OT... da kannst du dann das Spiel sauber einstellen.. ich denke das wird dann links sein. Rechts dürfte einmal Spiel und einmal kein Spiel sein(bei den Umdrehungen), da beide Ventile beaufschlagt werden im Überschneidungstakt zwischen Auslaß und Einlaß.

    Ich denke nicht, dass etwas kaputt gegangen ist. Das Klappern kommt einfach von viel zuviel Ventilspiel.

    Und ja der Motor läuft damit, zwar schlecht, aber er läuft. Mir auch schon passiert, dass eine Einstellschraube aufgelaufen ist.

    Gruss
    Der Indianer
    Geändert von LastMohawk (26.03.2023 um 21:01 Uhr)
    Mann, bin ich alt geworden...
    - aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.
    Das wirkt sich auch an der Kuh aus, deren letzte Rille am Reifen meist unberührt bleibt
    www.derIndianer.org

  10. #10
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Ostalpen
    Beiträge
    15.217

    AW: Ventile einstellen mal so richtig vergeigt

    Hallo Rainer,
    jene Seite bei der sich beim Drehen im Bereich des OT die Ventile nicht bewegen und geschlossen bleiben ist der Zündungs OT und hier werden die Ventile eingestellt.

    Die gegenüberliegende Seite an der sich Kipphebel und Ventile bewegen und ein wenig geöffnet sind ist der Gaswechsel OT.

    Danach den Motor eine Umdrehung durchdrehen bis wieder OT im Schauloch erscheint und auf der anderen Seite mit gleichem Vorgehen einstellen.
    Viele Grüße Fritz

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier