Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45
  1. #1

    Registriert seit
    03.12.2021
    Ort
    89355 Gundremmingen
    Beiträge
    334

    Ventiltrieb laut

    Hallo zusammen,

    ich habe ab einer bestimmten Drehzahl auf der rechten Seite immer komische Geräusche, welch ich zuerst auf die Verkleidung meiner R100rt zurückgeführt habe. Mittlerweile kann ich diese jedoch ausschließen.

    Das Geräusch tritt nur bei Fahrt und ab einer bestimmten Drehzahl auf. leicht darüber / darunter verschwindet dies. Im Stand ist es praktisch nicht zu reproduzieren - wieso auch immer...

    Heute habe ich mir mal den Ventiltrieb angesehen. Radial konnte ich bereits vor Zerlegen Spiel feststellen.

    An der Achse habe ich nun Abrieb festgestellt. Evtl. wurde mal die Achse falsch herum eingebaut, was zu einer Mangelschmierung geführt hat?

    Die Ölbohrung gehört ja nach oben und nach außen - oder?


    Nun meine Frage: Egal, ob die Lagerung das Geräusch verursacht hat - da muss etwas gemacht werden.

    Die Kipphebel sehen noch sehr gut aus - keine Pittings oder Ausbrüche. Soll ich mir nun einen guten gebrauchten Satz Kipphebel besorgen (Risiko, dass ich wieder Mist einbaue) oder die Kipphebel neu lagern (lassen / wer macht so etwas???) und mir gute Achsen besorgen?

    Die linke Seite ist zwar unauffällig - allerdings werde ich mir diese natürlich auch demnächst ansehen.

    Danke im Voraus für eure Tipps!!!

    Grüße Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20230528_093705.jpg   20230528_093729.jpg  
    Geändert von Florian (28.05.2023 um 09:55 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    03.12.2021
    Ort
    89355 Gundremmingen
    Beiträge
    334

    AW: Ventiltrieb laut - seht euch das an!

    Ergänzung: Ist es eigentlich normal, dass die Stifte der Nadellager lose im Käfig liegen und leicht herausfallen können?

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    526

    AW: Ventiltrieb laut - seht euch das an!

    Das sieht aus als hätte ein defektes (unvollständiges) Lager seine Spuren hinterlassen. Um zu entscheiden ob der Kipphebel erneuert werden muss, muss man das Lager auspressen und sich die Bohrung ansehen, da sollte aber nichts passiert sein. Die Achse würde ich neu machen, die kostet nicht die Welt. Eine ausführliche Anleitung gibt es in der Datenbank.

    Ja, die Nadeln können leicht aus den Lagern fallen.

    Gruß
    Peter
    Geändert von bulldogpeter (28.05.2023 um 09:36 Uhr)

  4. #4
    Admin Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.638

    AW: Ventiltrieb laut

    Ich habe mal den marktschreierischen Teil des Titels entfernt.

    Florian,
    Admin-Team

  5. #5

    Registriert seit
    03.12.2021
    Ort
    89355 Gundremmingen
    Beiträge
    334

    AW: Ventiltrieb laut

    Zum unvollständigen Lager:

    Zwei Stifte lagen im Kipphebel. Diese können aber auch bei der Demontage rausgefallen sein.


    Grüße Markus

  6. #6

    Registriert seit
    03.12.2021
    Ort
    89355 Gundremmingen
    Beiträge
    334

    AW: Ventiltrieb laut

    Wer könnte mir denn neue Lager einpressen?


    Das soll jemand machen, der es auch beherrscht!


    Grüße Markus

  7. #7

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    2.046

    AW: Ventiltrieb laut - seht euch das an!

    Zitat Zitat von MarkusR65 Beitrag anzeigen
    Ergänzung: Ist es eigentlich normal, dass die Stifte der Nadellager lose im Käfig liegen und leicht herausfallen können?
    Ja, das ist normal.

  8. #8

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    2.046

    AW: Ventiltrieb laut

    Zitat Zitat von MarkusR65 Beitrag anzeigen
    Zum unvollständigen Lager:

    Zwei Stifte lagen im Kipphebel. Diese können aber auch bei der Demontage rausgefallen sein.


    Grüße Markus
    Jeder, der eine Presse und die Einpressdorne hat.
    Zeichnung dazu gbt's sicher in der Datenbank.

  9. #9

    Registriert seit
    12.03.2013
    Beiträge
    255

    AW: Ventiltrieb laut

    Bei meiner Basic kam das Geräusch rechts von einer defekten NW und einem defekten Stößel des AV rechts. War nur bei bestimmten Drehzahlen hörbar, sonst keine wirklichen Auffälligkeiten obwohl die Nocke gut 0,5 mm Höhe bereits eingebüßt hatte.

    Nur falls es nicht der Kipphebel war und die Geräusche bleiben - Zylinder ziehen um die Stößel und die NW zu kontrollieren ist jedenfalls soweit wie Du bist kein Akt mehr.

    Dominik

  10. #10

    Registriert seit
    03.12.2021
    Ort
    89355 Gundremmingen
    Beiträge
    334

    AW: Ventiltrieb laut

    Zitat Zitat von Doxer Beitrag anzeigen
    Bei meiner Basic kam das Geräusch rechts von einer defekten NW und einem defekten Stößel des AV rechts. War nur bei bestimmten Drehzahlen hörbar, sonst keine wirklichen Auffälligkeiten obwohl die Nocke gut 0,5 mm Höhe bereits eingebüßt hatte.

    Nur falls es nicht der Kipphebel war und die Geräusche bleiben - Zylinder ziehen um die Stößel und die NW zu kontrollieren ist jedenfalls soweit wie Du bist kein Akt mehr.

    Dominik
    Was ich nicht hoffe.....

    Auf der linken Seite sah die Nocke aus wie neu! Rechts war ich zu faul um nachzusehen...


Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier