Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Avatar von joerg_iS
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    107

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Wenn's perfekt sein soll, Getriebe zerlegen, Gehäuse mit WIG schweißen und auf einem Bohrwerk das Gewinde neu setzen lassen.

    Wenn's "nur" funktionieren soll, würde ich - wie weiter oben schon geschrieben wurde - eine Schraube auswählen, die gerade so lang wie das Gewinde tief ist. Vorher mit gut gefettetem Schneidbohrer das Gewinde sauber nachschneiden. Falls der Schaden durch eine schief hinein gewürgte Schraube entstanden ist, besteht sonst die Gefahr, wieder schief anzusetzen.

    Der untere Teil des Gewindes sieht intakt und unbenutzt aus - mit flüssiger Gewindedichtung wird das dicht und hält. Silikon wäre def. nicht mein Mittel der Wahl - aber da hat wohl jeder andere Ansichten....

  2. #12
    343 Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    22.692

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Silikon hat bei einer Getriebeablassschraube mit ähnlichem Schadensbild über 8.000 km funktioniert.
    Es grüßt aus Stormarn
    Matthias

  3. #13
    Avatar von R&B Emma
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    5.298

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Ich sach nur Flüssigmetall
    das hilft fast überall.

    Gruss Holger
    ...wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten

  4. #14

    Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Danke für die zahlreichen Vorschläge.
    Neues Getriebegehäuse war natürlich auch meine erste Befürchtung, möchte ich aber gerne vermeiden. Wäre wahrscheinlich ohnehin einfacher direkt das komplette Getriebe zu ersetzen.

    Der Vorbesitzer hat das Getriebe wohl mal selber ausgebaut und zum überholen eingeschickt. Beim Wiedereinbau hat er einige Sachen vermurkst. Ist nicht die erste Sache die ich am Getriebe entdeckt habe. Es war z.B. das Plastikstück von der Getriebeentlüftung falsch herum eingebaut. Durch den Überdruck im Getriebe hat's dann irgendwann das Öl in den Kardantunnel gedrückt..

    Werde also das Getriebe ohnehin ausbauen und neu Abdichten und je nach Motivation bringe ich dann das Gehäuse zum Schweißer oder ich probiere es mit Flüssigmetall.

    Wenn ich mich daran erinnere werde ich ein Update posten sobald es vollbracht ist.

    Viele Grüße
    Dennis
    Geändert von GS-Pilot (20.11.2023 um 13:07 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Überruhrer
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    663

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Zitat Zitat von R&B Emma Beitrag anzeigen
    Ich sach nur Flüssigmetall
    das hilft fast überall.

    Gruss Holger
    ...sehe ich auch so,was ich da schon alles mit repariert habe...
    Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein. Henry Ford (1863-1947)

  6. #16
    Avatar von Marvin2911
    Registriert seit
    18.04.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.247

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Zitat Zitat von Überruhrer Beitrag anzeigen
    ...sehe ich auch so,was ich da schon alles mit repariert habe...
    Repariert ist relativ .. sagen wir .. geflickt :-D

    Aber ja , für solche Stellen, welche eh nichts zu halten haben, ein guter Kandidat
    Beste Grüße

    Marvin

  7. #17
    Avatar von tom1803
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    4.127

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Das Gehäuse mit Bremsenreiniger entfetten, zwischen den Verstärkungsrippen, um das defekte Gewinde mit JB Weld auffüllen. Ggf. oben wieder etwas plan feilen. Eine Schraube, die bis zum inneren der Gehäusewandung reicht einschrauben. Sollte für die Ewigkeit halten - habe mit JB Weld schon an kritischeren Stellen positive Erfahrungen gemacht.

    Grüße - Thomas
    rechts? ...nicht einen Millimeter!!

  8. #18
    Avatar von R&B Emma
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    5.298

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    ja JB Weld ist ziemlich gut.
    Was ich auch so mache, das Gewinde entfetten, Flüssigmetall rein, gaanz leicht anziehen lassen, gefettete Schraube rein, nach ca. 1/2 Stunde die Schraube wieder raus.
    Dann hat man, mit etwas Glück auch gleich ein Gewinde drin, das zum Abdichten ausreicht.

    Gruss Holger

    P.S. mit Spucke (Speichel) auf dem Finger lässt sich so Flüssigmetall auch ganz glatt ziehen.
    ...wenn die Nacht am tiefsten, ist der Tag am nächsten

  9. #19

    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Rendsburg
    Beiträge
    337

    AW: Oberseite Getriebe - Riss im Gewinde

    Also wenn es im eingebautem Zustand weitergefahren werden soll, würde ich auch sowas wie JB Weld oder so probieren.
    Sollte das Getriebe aber geöffnet werden, würde ich auf jeden Fall ein gebrauchtes Gehäuse verbauen. Sollte sich die Marktsituation nicht dramatisch geändert haben, sollten die noch gut verfügbar sein. Manche Reparateure schlachten Getriebe für Ersatzteile aus, da sind die Gehäuse "über". Ich würde mal in der Suche Rubrik eine entsprechende Suche plazieren.
    Schweißen usw. ist sicher ok, aber aus Kostensicht sind gebrauchte Gehäuse (noch) die bessere Wahl.

    Viele Grüße
    DerDicke

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier