Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42
  1. #31

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    1.718

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    noch was in meinem Forderungskatalog vergessen:

    Ab und an (z.B. Vorbereitung zum Urlaub) plane ich auch Touren aufm PC; d.h. die Touren sollte man aufs Navi übertragen & speichern können; Idealerweise Austausch mit anderen Dingens per BT
    - und Ansage in den Helm ist wichtig .. wenn man sich dran gewöhnt hat ....

    Andreas

  2. #32
    Admin Avatar von Pjotl
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Trier
    Beiträge
    12.975

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    ...wenns taucht

    Andreas
    Auf Wasserdichtigkeit achten.
    Gruß Peter
    Trier

    Don't drink water, fish are fucking in it! (Jango Edwards)



  3. #33

    Registriert seit
    24.01.2017
    Ort
    Mönkeberg
    Beiträge
    1.748

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Hat sich da eines als preiswert = seinen Preis wert herauskristallisiert?
    @albauer wird mit "China-Bolide" wohl eher an ein Outdoor-Smartphone gedacht haben, Elebest bietet nur Navis an.

    Wenn du viel Geld ausgeben möchtest, sieh dich mal hier um, für eher preisgünstige Lösungen mal die letzten paar Seiten dieses Threads durcharbeiten.

    Bei mir wird es wohl auf ein gebrauchtes Gigaset GX290 hinauslaufen, wasserdicht, induktiv zu laden, hell genug und mit Gebrauchsspuren für unter 100 € in der Bucht zu finden.

  4. #34

    Registriert seit
    25.09.2019
    Beiträge
    16

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von AndreasH Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander, hallo Willi,

    mit dem Rider 5x0 hatte ich auch schon mal geliebäugelt, ohne dass ich ihn schon mal verwendet habe.

    Ich glaube Tomtom bewirbt ihn mit "Weltkarten"? Irgendwo hatte ich aer eine Weltkarte mit der Abdeckung gesehen - also "wirklich komplette Welt" ist das nicht.
    Auch wenn ich in viele Länder erstmal nicht hinkäme, ... ?? Besteht die Möglichkeit die Kartenabdeckung zu erweitern - evtl. andere Karten zu nutzen?
    `Würd ja schon langen, wenn man die tatsächlich benötigten Kartenteile aufm Navi hat - und ggfs. Karten über´n Rechner tauscht

    Andreas
    ich habe den Rider 550mit "Weltkarte" und Radarwarner seit 2019 .

    Inwieweit die Karten wirklich die Welt abbilden, weiss ich nicht ,
    aber ich war 2019 mit meiner Kati damit in Albanien .
    Dort und in allen 8 Ländern auf Hin und Rückfahrt hat das System hervorragend, zuverlässig, schnell und völlig problemlos funktioniert.

    Die einzige Schwachstelle sind teilweise nur lückenhaft vorhandene Offroadstrecken.
    In Albaninen hat das System aber alles perfekt gefunden.
    (Da sind aber auch Hauptstrassen teilw. geschottert und soviel Auswahl an Strassen gibt es nicht unbedingt. )

    Auf der Ligurischen Grenzkammstrasse, der Assietta Grenzkammstrasse und Umgebung (Schotterpisten in den Westalpen, Frankreich/Italien)
    gab es ein paar Lücken .
    Es war aber nicht wirklich ein Problem . Mitfahrer mit Garmin und osm Karten hatte auch mal Aussetzer. Man findet trotzdem alles.

    Schön ist die wetter u.stossfeste Verbindung mit absolut zuverlässiger Sicht und Bedienbarkeit und natürlich problemloser Stromversorgung.
    Die Ablesbarkeit ist hervorragend. Die Bedienung ist narrensicher und auch während der Fahrt möglich.


    Touren lassen sich sehr einfach spontan am Gerät
    oder auch per smartphone app planen.
    Über den PC (imho umständlich) geht es auch.
    Updates für Karten, Radarwarner, Poi Listen von TT über Wlan .

    Imho ist das System mit ca. 300,- Euro inkl. Halter, Radarwarner, lebenslangen Kartenupdates das Ged wert.

    Handy, Software, Halter, Stromversorgung sind im Endeffekt auch nicht unbedingt viel preiswerter.
    Problemme bei grosser Hitze und Schäden am Smartphone durch Vibartionen und schlechter Bedienbarkeit und Ablesbarkeit im Regen
    kennt das TT550 nicht.

    Nachteil zu Deinem TT V4 ist die etwas schlechterer "Kurvige-Strecken" - Navigation.

    Viel Spass bei der Qual der Wahl....
    Geändert von awb (24.03.2024 um 22:42 Uhr)

  5. #35
    Avatar von albauer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Münchner Osten
    Beiträge
    310

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von hansen_reloaded Beitrag anzeigen
    @albauer wird mit "China-Bolide" wohl eher an ein Outdoor-Smartphone gedacht haben, Elebest bietet nur Navis an.
    Ja, ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein "Ulefone Armor X10 PRO Outdoor Smartphone" gekauft ...

    Tests zu den diversen Geräten gibt es auf https://www.chinahandys.net/

    Dann einfach mal gucken, was es auf Amazon zu kaufen gibt.
    Da es nur navigieren und per Bluetooth kommunizieren muss, muss es kein aktueller (sauschneller) Prozessor sein ... Mittelklasse reicht.


    Alexander

  6. #36
    Nutztierhalter Avatar von Ekki
    Registriert seit
    03.06.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    680

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von albauer Beitrag anzeigen
    [...] Dazu dann eine App die dafür sorgt, dass wenn Regentropfen drauf fallen keine Reaktion erfolgt. [...]
    Hallo Alexander, nochmal die Frage: Welche App verwendest du?
    Gruß
    Ekki

    Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann.

  7. #37

    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    195

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Moin,

    ich habe das in ähnlicher Weise wie Alexander gemacht.
    Ein China-Outdoorhandy:
    Doogee V20, 6000mA, Amoled Display, IP68

    Das Handy hat sich auf den Schotterstr. im Piermont u. Ligurien bewährt
    auf einem Einzylinder aus Österreich incl. vier Stürze
    Das Akku hält zwei Tage Navigation durch.
    Kamera und andere Features kann man vergessen im Vergleich mit heutigem Standard - Egal.
    Allerdings ein echter Ziegelstein
    Netzanbindung habe ich mit einer Karte von Netzclub gemacht.
    200 MB umsonst, danach gedrosselt.
    Navigation mit OsmMand - Umsonst.
    Installation am Lenker mit diesen typischen Fahrrad-Handy-Haltern
    wo man diese Gummibänder über die Handyecken stülpt-Top.
    Wackelt zwar ein bischen,
    nimmt aber viel Vibration auf.

    Gruß
    Geändert von Flugrost (26.03.2024 um 10:12 Uhr)

  8. #38
    Avatar von albauer
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Münchner Osten
    Beiträge
    310

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Zitat Zitat von Ekki Beitrag anzeigen
    Hallo Alexander, nochmal die Frage: Welche App verwendest du?
    Hi,

    ich meine Touch Protector oder No Touch ... das Telefon liegt daheim und ich bin in Italien ;-)


    Da gibt es aber einige Apps ... einfach im Play Store nach Touch Protector, Touch Lock, No Touch, Touch Blocker etc. suchen ...

    Alexander

  9. #39
    Nutztierhalter Avatar von Ekki
    Registriert seit
    03.06.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    680

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Kaum den richtigen Suchbegriff verwendet, schon gefunden.
    Danke.
    Gruß
    Ekki

    Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann.

  10. #40
    № 121 Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    8.105

    AW: Navigation: Ablöse für Rider 2013 - Wie - womit?

    Hallo,

    Ich hänge mich mal mit einer folgender Frage an den Fred:

    Ich mag kein Handy als Navigationslösung, sondern würde gerne mal wissen ob es eine Empfehlung für einen Nachfolger meines alten GPSMap 60csx gibt. Einsatzbereiche: Als Handheld zu Fuß, auf dem Fahrrad und ein bischen Motorrad. Einfache Straßennavigation reicht. Mit mir sprechen muss das Teil nicht (soll es genau genommen gar nicht). Transreflexives Display ist Pflicht. Das Display soll etwas größer sein als beim 60csx. Und das Gerät soll insgesamt etwas schneller sein als das 60er. Kamera und andere Features brauche ich nicht. Das 276cx find ich nett, ist mir aber zu groß. Also vielleicht ein GPSMap 66 oder ein Montana 700? Gibt es für die beiden im Vergleich Vorteile/Nachteile gegeneinander? Montana hat keine Tasten, nur Touch. Funktioniert die Bedienung am Motorrad mit Handschuhen? Und: Gibt es sowas in der Richtung auch von alternativen Anbietern?

    Grüße
    Marcus
    Geändert von mk66 (02.04.2024 um 13:59 Uhr)

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier