Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Avatar von joe59
    Registriert seit
    19.04.2016
    Ort
    Hamburg Bergstedt
    Beiträge
    67

    Gabel /7 Luftpolster

    Moin Leute
    Bin seit einiger Zeit am experimentieren um meine /7 RS Gabel etwas weicher zu bekommen. R 100 RS Bj 3/80

    Bisher gemacht:

    Neue Standrohre um einen Verzug auszuschließen.

    Steckachse erneuert.

    Radlager gleich mit.

    Dämpferrohre von der RS Ausführung gegen die einer /7 getauscht.
    Also mit einer Bohrung mehr im Rohr. Überholt, Teilehandel H.

    Als Öl hab ich mal Dextron 3 probiert.

    Das Ganze hat es ziemlich gebracht, die Gabel fühlt sich wesentlich weicher an als vorher.

    Meine Frage:
    Wenn ich die Gabel ganz nach oben schiebe, so fixiere und ca 200 ml Öl einfülle messe ich mit dem Zollstock 240mm bis zur Oberkante Standrohr.
    So wie in der tollen Anleitung, Gabelfedern, die hier mehrfach verlinkt wurde, es beschrieben ist.

    Angegeben sind dort aber 150mm.

    Wenn ich aber bis dahin auffüllen würde, hab ich doch reichlich zu viel Öl drin, oder?

    Welchen Fehler mache ich?

    Gruß Joe
    Kreidler RS...BW Maico...XT 500...R50/5...R75/5 Damals wars...
    Aktuell: R100 RT Bj. 3/80 ohne Verkleidung (70 PS) ehem.Behörde

  2. #2
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    48.865

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    BMW hat bei der /7 nur Füllmengen (280 ml je Seite) angegeben,
    daher verwundert mich dein Vorgehen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  3. #3
    Admin Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.409

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Hallo Joe,

    die Luftkammermethode ist naturgemäß genauer als die reine Füllmenge, weil sie den Unsicherheitsfaktor Restmenge mit berücksichtigt. Und wenn Du mal mit verschiedenen Luftpolstern einer ansonsten unveränderten Gabel experimentierst, merkst Du, wie groß deren Einfluss auf die Gabel-Charakteristik ist.

    Aber: Damit die Luftkammermethode funktioniert, muss die Gabel komplett entlüftet sein, sonst ist die Messung Makulatur.

    Gruß,
    Florian

  4. #4
    Avatar von joe59
    Registriert seit
    19.04.2016
    Ort
    Hamburg Bergstedt
    Beiträge
    67

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Michael
    Hast du dir diese Anleitung mal genau durchgelesen?
    Ich habe es genau so gemacht wie dort beschrieben.
    Also 200ml in die entleerte Gabel eingefüllt und dann einfach schon mal gemessen.
    Danach wird dann bis auf 150mm unter Oberkante Holm nach gefüllt.
    Da kommen dann doch mehr als 280ml zusammen.
    Gruß Joe
    Geändert von joe59 (02.04.2024 um 20:19 Uhr)
    Kreidler RS...BW Maico...XT 500...R50/5...R75/5 Damals wars...
    Aktuell: R100 RT Bj. 3/80 ohne Verkleidung (70 PS) ehem.Behörde

  5. #5
    Avatar von joe59
    Registriert seit
    19.04.2016
    Ort
    Hamburg Bergstedt
    Beiträge
    67

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Florian
    Bevor ich die Gabel nach oben geschoben habe, hab ich sie natürlich 10 mal zusammen und wieder auseinander geschoben, also entlüftet.
    Und ich hab nicht nur hier, alles was es zu lesen gibt, mir angelesen was dieses Thema betrifft.
    Gruß Joe
    Kreidler RS...BW Maico...XT 500...R50/5...R75/5 Damals wars...
    Aktuell: R100 RT Bj. 3/80 ohne Verkleidung (70 PS) ehem.Behörde

  6. #6
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    7.298

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Hallo,

    ich benutze die Luftkammermessung um rechts und links gleiche Mengen hinzubekommen (unterschiedliche Restmengen bei Gabelölwechsel)
    Dabei orientiere ich mich bei der Gesamtmenge erst mal am WHB.
    Wenn die Gabel dann bei ner Probefahrt zu tief taucht, gebe ich rechts und links definiert etwas zu, so lange bis es mir zusagt.
    Wenn die Gabel zu hoch steht reduziere ich (etwas) die Menge.
    Bei der Angabe im WHB liegst Du auch ohne Luftkammer Messung nicht grob daneben. Übertreibt es aber nicht mit der Genauigkeit der Luftkammerhöhe, das sind nur Anhaltspunkte! Was gut fährt, federt und dämpft und was nicht bestimmst du bzw. dein Gewicht und dein Fahrprofil!
    Ich würde dabei aber trotzdem immer von der Menge im WHB ausgehen!!!
    Es reicht auch nicht nur an der Gabel zu schrauben, die Q muss in der Waage stehen, mit Fahrer! Die Gabel darf weder durchschlagen noch stuckern.

    Und bedenke, was für mich (70kg) eine sportlich straffe Gabel ist, ist z. B. für einen gestandenen 120 Kilo Bajuwaren eine zu "weiche" Gabel!

    Gruß

    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften:Zündapp GTS 50, RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XV 550, Yamaha TR1, BMW R80/7
    Momentane Pflegefälle: Yamaha xt 660x, Ducati 750 ss (92), Kawasaki 125 Ninja


  7. #7
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    48.865

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Zitat Zitat von joe59 Beitrag anzeigen
    Michael
    Hast du dir diese Anleitung mal genau durchgelesen?
    Ich habe es genau so gemacht wie dort beschrieben.
    Also 200ml in die entleerte Gabel eingefüllt und dann einfach schon mal gemessen.
    Danach wird dann bis auf 150mm unter Oberkante Holm nach gefüllt.
    Da kommen dann doch mehr als 280ml zusammen.
    Gruß Joe
    Da in deinem Fall die Gabel völlig zerlegt und daher garantiert völlig ölentleert war, sehe ich die Notwendigkeit halt nicht.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  8. #8
    Avatar von Boxerchris
    Registriert seit
    30.08.2021
    Ort
    Nottuln
    Beiträge
    105

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Und bedenke, was für mich (70kg) eine sportlich straffe Gabel ist, ist z. B. für einen gestandenen 120 Kilo Bajuwaren eine zu "weiche" Gabel!

    Gruß

    Kai
    Hallo Kai,

    so ist es mir auch ergangen. Ich hatte nämlich nicht bedacht, das ich auch zugelegt habe. Daher kam mir die Gabel auch viel zu weich vor. Das Gewicht ist mit entscheidend. Meine alten Werte passten nicht mehr. Erst dachte ich die Federn sind nach 20 Jahren verschlissen. Ich habe dann mit Abstandshülsen und Viskositäten herum experimentiert. Und jetzt passt es wieder. Auch den Reifendruck zu prüfen hatte ich auch vergessen.

    Gruß Christian
    Der Klügere gibt solange nach, bis er von den Dummen regiert wird.

  9. #9
    Avatar von Strassenkehrer
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    9.042

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Zitat Zitat von Kairei Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich benutze die Luftkammermessung um rechts und links gleiche Mengen hinzubekommen (unterschiedliche Restmengen bei Gabelölwechsel)
    Dabei orientiere ich mich bei der Gesamtmenge erst mal am WHB.
    Wenn die Gabel dann bei ner Probefahrt zu tief taucht, gebe ich rechts und links definiert etwas zu, so lange bis es mir zusagt.
    Wenn die Gabel zu hoch steht reduziere ich (etwas) die Menge.
    Bei der Angabe im WHB liegst Du auch ohne Luftkammer Messung nicht grob daneben. Übertreibt es aber nicht mit der Genauigkeit der Luftkammerhöhe, das sind nur Anhaltspunkte! Was gut fährt, federt und dämpft und was nicht bestimmst du bzw. dein Gewicht und dein Fahrprofil!
    Ich würde dabei aber trotzdem immer von der Menge im WHB ausgehen!!!
    Es reicht auch nicht nur an der Gabel zu schrauben, die Q muss in der Waage stehen, mit Fahrer! Die Gabel darf weder durchschlagen noch stuckern.

    Und bedenke, was für mich (70kg) eine sportlich straffe Gabel ist, ist z. B. für einen gestandenen 120 Kilo Bajuwaren eine zu "weiche" Gabel!

    Gruß

    Kai
    Tach Kai,

    sehr treffend beschrieben.

    Wünsche dir einen schönen Tag
    Glück ab!

    INVICTUS
    GAMES
    08.02.-16.02.2025
    HOME FOR RESPECT


  10. #10
    Avatar von joe59
    Registriert seit
    19.04.2016
    Ort
    Hamburg Bergstedt
    Beiträge
    67

    AW: Gabel /7 Luftpolster

    Moin Kai
    Erstmal danke für den ausführlichen Beitrag.
    Ich lese deine Posts immer gerne.
    Und sorry, ich muss mich irgendwie missverständlich ausgedrückt haben.

    Mit meiner Gabel ist alles in Ordnung.
    Bin genau da gelandet wo ich hin wollte.

    Hatte ich in meinem Eingangspost auch so geschrieben.
    Vielleicht nicht deutlich genug.

    Mir ging es um eine reine Verständnisfrage.

    Ich messe bei hochgeschobener Gabel ohne Federn und ca 200ml Öl vor gefüllt 240mm mit dem Zollstock bis Oberkante Holm.
    In der Tabelle sind aber 150mm angegeben.
    Würde ich sie soweit auffüllen ist doch zu viel Öl in den Holmen.

    Und klar taste ich mich mit der Ölmenge selbst heran.

    Gruß Joe
    Kreidler RS...BW Maico...XT 500...R50/5...R75/5 Damals wars...
    Aktuell: R100 RT Bj. 3/80 ohne Verkleidung (70 PS) ehem.Behörde

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier