Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    524

    Feder Ruckdämpfer wechseln

    Guten Morgen!

    BMW R100 Bj 1982

    Ich bin der Meinung, dass die Feder meines Ruckdämpfers gebrochen ist.
    Die Frage ist: Kann ich die Feder wechseln ohne die Schwinge ausbauen zu müssen? Kann ich beim Einbau die Gelenkwelle nach vorne drücken, um den Sicherungsring einzubauen ohne dass Kreuzgelenk und Getriebe geschädigt werden? Das steht so nicht im Werkstatthandbuch, mit der Sufu hab ich dazu nichts gefunden.

    Besten Dank im Voraus!

    Gruß
    Peter

  2. #2
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.868

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Guten Morgen Peter,

    ich bin recht fest der Überzeugung das es nicht gehen wird.

    Auseinander vielleicht noch irgendwie, aber zusammen halte ich für nahezu unmöglich.

    Die ganze schosse muss ja dann bergauf gegen die Feder komprimiert und irgendwie der Sicherungsring wieder montiert werden.

    Kleiner Tipp, den Sicherungsring auch gleich noch besorgen.

    Die meisten sind die man da so raus holt sind nur noch wenig von Ihrer ursprünglichen Materialstärke.

    An eine gebrochene Feder glaube ich nicht, eher erlahmt, also Federkraft verloren.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    524

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Danke für deine schnelle Antwort, dann werd ich mal die Schwinge ausbauen. Hat sowieso geregnet.

    Gruß
    Peter

  4. #4
    Avatar von dani999
    Registriert seit
    29.04.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    121

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Hallo Peter,

    hier der Tausch der Feder ohne Schwingenausbau von einem Forumskollegen.

    https://youtu.be/9sjCzUNdsC8?feature=shared

    Hat auch viele nette andere 2V Schraubervideos gemacht…

    LG, Dani
    Geändert von dani999 (31.05.2024 um 09:45 Uhr)

  5. #5
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.868

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Patrick, werden die Getriebelager durch das Spannen im eingebauten Zustand nicht zusätzlich axial belastet oder ist das zu vernachlässigen?

    Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  6. #6
    Gewerbetreibender
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    53859 Niederkassel
    Beiträge
    7.868

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Die Idee ist mal so dumm nicht, bin ich noch nicht drauf gekommen.

    Danke für den Link.

    @Hendrik, das ist ja eher ein weicher Druck, das sollten die Lager eher aushalten als die Schläge die durch den Ruckdämpfer entstehen können.

    Ich glaube ich bin da entspannt.
    Mit besten Grüßen

    Patrick

    Die Werkstatt rund um klassische 2-Rad-Technik

    www.krad-kultur.de

  7. #7
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    25.09.2010
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.868

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Danke dir..und ja,die Idee kann was und erspart den Spanner..
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  8. #8
    Avatar von Onno
    Registriert seit
    18.04.2013
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    429

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Tip für die Nichtmetaller:
    Ich hab mir ein Werkzeug zum Zusammendrücken der Feder aus 12mm Multiplex gemacht (Resteecke Baumarkt) . Ein Versuch mit 10mm Sperrholz hab ich abgebrochen, weil es sich beim Spannen zu sehr verbog.

    Gutes Gelingen, Onno
    due cilindri e basta!

  9. #9

    Registriert seit
    18.03.2011
    Beiträge
    524

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Vielen Dank für die Antworten, aber die Schwinge ist raus. Und das ist gut so.
    Bei der Demontage fielen 2 Starke Unterlegscheiben aus den Schwingenlagern, die wohl die originalen Wedis ersetzt haben. Weiterhin kam einseitig eine Blechscheibe, ähnlich der Scheibe unter dem Lenkkopflager zum Vorschein. Die Schwingenlager sind hin. Der Ruckdämpfer scheint noch intakt zu sein, Restlänge der Feder beträgt 45,5 mm. Das Problem scheint das Kardangelenk zu sein, es lässt sich nur widerwillig aus der Mittellage zur Seite schwenken. Es zeigt deutliche Rastpunkte. Für die Zerlegung noch schnell eine Presse gebaut, im Nachhinein hab ich viel zu stark konstruiert, funktioniert aber bestens.

    Gruß
    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_2239.jpg   IMG_2238.jpg   IMG_2236.jpg   IMG_2241.jpg   IMG_2237.jpg  

    IMG_2240.jpg  
    Geändert von bulldogpeter (31.05.2024 um 13:33 Uhr)

  10. #10

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    3.860

    AW: Feder Ruckdämpfer wechseln

    Wieso ist auf Bild 4 das Abdeckblech 1239812 hinter dem Lageraußenring so gewölbt? Das ist normalerweise eben. Evtl. ist der falsche Schwingenbolzen verbaut. Der falsche hat eine Gesamtlänge von 48mm. Der hier sollte 42,5mm lang sein.
    Bei dieser "Konstruktion" entfiel der Dichtring und die Druckbuchse, dafür ist ein NILOS-Ring und davor die Scheibe verbaut (Viel Spaß beim Zusammenbau).
    Wed
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1239812.JPG  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier