Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 109
  1. #31
    Avatar von Shanta
    Registriert seit
    31.05.2007
    Ort
    Büdingen
    Beiträge
    1.195
    Original von Caferacer
    an den 40er bings hatte sich bei mir damals in verb. mit den hebelei der 32 vergaser der weg halbiert... bringt gefühlte 2PS Mehrleistung

    Moin Shanta,
    welche Hebelei meinste denn? Ich kann keinen Unterschied zwischen 40er und 32er feststellen.
    doch! die drosselklappenhebel an den 32er bings sind kürzer und sehen etwas anders aus: die feder wird oben drauf gehängt. bei den längeren hebeln wird sie reingehängt.
    Q-ruß, Marcus


  2. #32
    Q-rossitäten Sammler Avatar von Caferacer
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    Franggn
    Beiträge
    4.598
    Da musst du mir noch etwas weiter auf die Sprünge helfen. Laut ETK haben die meisten Drosselklappenhebel (von R45-R100) alle die gleiche Teilenummer

    Klaus
    Klaus der Franggnsagg

  3. #33
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.803
    Hallo,

    schau dir mal bei der Teileverwendung speziell die Paralever-Boxer an. Da siehst du den Unterschied.

    Ansonsten hat der BMW-Baukasten Merkwürdigkeiten, z.B. 1000er mit 32er Vergasern und damit "kleinen" Hebeln (z.B. bei den späten Monolever R100RS/RT mit 60PS).

    Grüße
    Marcus

  4. #34
    Bedenkenloser Avatar von Maxtor1971
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.129
    Moin,

    in der E-Bucht gibt es unter der Nummer:130198872628 gerade einen solchen
    Nocken zu ersteigern. Hab ich aber nix mit zu tun....
    Mal sehen wo der hingeht.

    Gruß

    Matze
    Reiseleitung Nord

  5. #35
    Avatar von Überruhrer
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    Essen
    Beiträge
    531
    Hallo,
    würde so ein Monsternocken auch in den Gasgriff meiner 84er R100CS passen?
    Der Gasweg ist da bei mir auch ziemlich lang...
    Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein. Henry Ford (1863-1947)

  6. #36
    Bedenkenloser Avatar von Maxtor1971
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.129
    Moin,

    der sollte passen, wobei Du den gleichen Umbau wie bei mir vor Dir hast.
    Laut Liste hast Du auch den 3teiligen Gaszug, also den Zugstein wechseln,
    und eine Buchse in den Nocken, oder neueren Deckel.

    Gruß

    Matze
    Reiseleitung Nord

  7. #37
    Admin Avatar von Hobbel
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Nds. Südheide
    Beiträge
    8.964
    Original von Maxtor1971
    Moin,

    in der E-Bucht gibt es unter der Nummer:130198872628 gerade einen solchen
    Nocken zu ersteigern. Hab ich aber nix mit zu tun....
    Mal sehen wo der hingeht.

    Gruß

    Matze
    ...einschließlich Porto ist der Preis, den ein Neuteil beim kostet schon erreicht. Für 16,50 gibts den in NEU
    Grüße aus der Südheide
    Hobbel


  8. #38
    Bedenkenloser Avatar von Maxtor1971
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.129
    Jo, in der E-Bucht passieren schon verrückte Sachen.


    Gruß

    Matze
    Reiseleitung Nord

  9. #39
    Avatar von rennQ
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    schwalmtal
    Beiträge
    2.419
    ...einschließlich Porto ist der Preis, den ein Neuteil beim kostet schon erreicht. Für 16,50 gibts den in NEU
    in der bucht kostet er gerade schlanke 21,02 euro + 3,- versand!!

    ...ich geh` `mal schnell in den keller! - ich glaub ich hab` auch noch ein paar...

    aus schwalmtal
    erich
    ...boxerkunst ist da wo wir sind...

  10. #40

    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    8

    RE: Gasgriff, Weg zu lang

    Hi Maxtor,

    wenn du die Bings dranhast, hätte ich einen Tip.

    Schau dir mal die Blechlasche an, in die der Gaszug eingehängt ist. (Gasschieber betätigung)
    Du willst weniger Hub. Check mal bei deiner gewünschten Vollgasstellung, wieviel Weg dann der Seilzug macht.
    Dann "kopierst" du die Blechlasche mit ALU-Flachmaterial mittels Bohrmaschine , Eisensäge (besser Dremel) und (Schlüssel) Feile, wobei du den Abstand zwischen dem Anlenkpunkt und dem Zugeinhängepunkt bedarfsgerecht kürzer machst.
    Die Reduktion geht nicht unendlich, aber mehr als genug.
    Für die Rückholfeder oben Kerben einschleifen
    (Ev Federkraft etwas verringern = näher am Drehpunkt einhängen. Schadet nicht. Da ist Reserve...)

    Dann aber hast du genau den Gasweg , den du willst. Kostenpunkt: praktisch nichts. Ist keine Riesensache für den geübten Schrauber

    Anmerkung für die Kellerwerkstatt:
    Links und rechts unbedingt zusammen abbohren und feilen, dann stimmt die Synchronisation nachher. Sonst nicht....

    viele Grüsse vom See.

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier