Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43
  1. #21
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    41.694
    Zitat Zitat von Q-treiber Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,

    nette Zusammenstellung. Hab ich schon mal gesehen denke ich.
    Wenn wir hier schon so großen Wert auf das Urheberrecht legt, solltet Ihr den Urheber (auch ein Michael...) dazu befragen oder zumindet den als Quelle dazu nennen. Ich bin sicher er hätte nichts dagegen.
    Original: http://www.mirotec.org/nocke_list.htm
    Ich wusste nicht mehr woher ich das mal hatte ...
    Habe ihn kontaktiert und jetzt als Basis angegeben.
    Auch Eure sonstigen Anmerkungen und Korrekturen sind noch eingeflossen:


    @Walter
    Wenn Du den obigen DB-Smilie verwendest, solltest Du ihn wie vorgesehen mit einem Link belegen (geht wie bei Text), sonst kriegen wir massenweise Klagen wg. gesundheitsgefährdender Fehlklicks.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #22
    Admin Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.464
    Ha, wenn Du schon mal schreibst, gleich die Rückfrage: Du erwähnst, daß die Frischgasladung durch die Überströmvorgänge im Schneid-OT gleich wieder Richtung Auslass verschwinden. Nachvollziehbar. Hast Du eigentlich schon mal mit einer Ventilmaskierung gearbeitet, wie sie z.B. die aktuellen 1,2 l TSI-Motoren von VW haben? Da sind sie natürlich da, um die einströmende Luft in einen kontrollierten Drall zu bringen. Aber wenn man die Maskierung so anbringt, um das Gemisch am direkten Weg zum AV zu hindern, sollte die Überströmverlustrate doch vermindert werden können, oder?
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  3. #23

    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    256

    Thema Nockenwelle?

    Mahlzeit Männers,

    tut mir leid, wenn ich das Thema aus den motortechnischen Höhen so einfach in die tiefe Banalität stürze, aber wer hat denn Erfahrung mit der 7rock-welle?
    Ist das auch eine 324er, oder was?

    Gruss
    Wolfgang

  4. #24
    Admin Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.464
    Das ist eine Kombination aus 324° und 320° (grob gesagt). Ich kenne diese Welle, sie arbeitet sehr gut und ist alltagstauglich. Die Leistungsausbeute ist auch nicht ganz ohne, je nach Ansaug- und Abgasanlage sind da erhebliche Steigerungen möglich.
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  5. #25
    Hallgebender Avatar von northpower
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.672
    Die Welle von 7-Rock is doch die Scheffer asymmetrisch EM2V1.
    Auch im BBK enthalten. Und zur EM2V1 wurde ja schon genug gesagt.

    Edith sacht: Uups, ich war zu langsam :]
    Geändert von northpower (27.12.2010 um 21:45 Uhr)
    nordische Grüße, Achim


    Stelle bei Zündproblemen gegen Porto ein Test-Paket zur Verfügung
    1x Hallgeber, 1x ZZP- Einstellgerät, 1x Zündsteuergerät, 1x Anleitung





    Hallgeber-Service.de



  6. #26

    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    100

    Em2V1 guter Kompromiss auch für RS- Köpfe

    Hallo Dirk,

    danke für deine ausführliche Erklärungen, ich habe mich vor lange Zeit mal mit dieser Materie
    befasst, aber ich glaube, ich muss den Apfelbeck nochmal studieren. Ich habe nicht alles, aber Einiges verstanden.

    drei Sachen interessieren mich jedoch sehr, deshalb noch meine Fragen an dir:

    1. wäre der EM2V1 ein guter Kompromiss um, trotz der (nun mal vorhandenen) RS- Köpfe mehr Leistung und Drehmoment im Mittelbereich zu holen??
    Genauer Zusammensetzung des Motors: GS- rumpf, alte RS- Köpfe, überholt, 44/40er Ventile, optimierte Ein- und Auslasskanäle, plangeschliffenen (-0,2 MM, noch nicht gemacht), Doppelzündung, verdichtung ca. 9,5 (orig RS Kolben, neu), Nicasilzylinder neu. 40er Bings neu. VA Orig. 40er Krümmer + Töpfe, Rundlufi mit Papier oder K&N. Im Endeffekt ein 70ps Triebling mit höhere Verdichtung und Doppelzündung mit nahezu orig. Auspuffanlage.

    2. aus deiner Ausarbeitung könnte ich entnehmen dass es nicht unbedingt sinvoll ist die Kompression leicht zu erhöhen von 9,5 auf... durch planen des Kopfes??

    3.
    "die Quetschleistung ist wichtiger als das statische Verdichtungsverhältnis"
    was genau meinst du mit Quetschkante, und wie kann man diese denn verändern?
    Kannst du das nochmal, für uns Amateure, erklären?

    Ich will ja keine Höchstleistungsmotor haben, sondern mit den vorhandenen Teile + eie passende Nockenwelle eine möglichst ideale Zusammenarbeit, die berühmte Kräuter in der Suppe!

    Für Perfektion, sprich finanzielle Explosionen durch anschaffungen reichen meine heutigen Mitteln nicht aus, für viel Spass auf Landstrassen jedoch schon!

    Danke im Voraus,

    Grüsse aus Solingen,

    Floris

  7. #27
    Avatar von wewo
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    256

    Ausbeute oder Literleistung

    Hallo, Floris,

    hatte oben vergessen zu schreiben, daß ich 44/ 40er Ventile drin habe. Damit kommt Deine geplante Konfiguration recht nahe an meine.

    Ausserdem habe ich in den Auslässen -die mal für 40er Krümmer aufgespindelt :] wurden - konische Reduzierstücke drin, in denen jetzt 38er Krümmer stecken. Nix Kante, smooth bore...

    Stichwort ist Literleistung bzw -drehmoment. Für unsere 2V-Motoren liegt die Latte bei gut 100 (PS bzw Nm). Oben hat Dirk das am 1200er auch so errreicht, mein Motor mit dem kleinen Programm hat 94 Nm pro Liter schon bei knapp über 3000 U/ min. Es gibt stärkere Motoren als meinen, die haben dann aber auch mehr Hubraum, andere Nocke, Dellos oder Mikunis, gerne offen, angepasste Auspuffe oder- püffe etc etc...

    Es gibt aber auch Motoren da draussen, die haben alles: Hubraum, Pleuel, Kolben, Nocke, Schiebervergaser, Zündung, Auspüffe, alles was gut und teuer ist, und doch im Maximum weniger Nm bei weit höherer Drehzahl als meine Drehmomentkuh, und das bei unwesentlich mehr PS obenraus (bis ca 85 PS). Beispiele findest Du in der Literatur, leider werden viel zu oft keine Kurven veröffentlicht, sondern nur max-Drehmoment und max-Leistung. Da sieht man dann nicht, wie die Kurve untenrum verläuft. Schweigt da des Dichters Höflichkeit? Wer Nm und PS kennt, muss auf dem Prüfstand gewesen sein und die Kurven haben. Zwei Motoren mit ähnlicher max PS-Angabe können sich völlig unterschiedlich fahren: spitz oder satt. Bei einem Tuner, der mir keine Kurven von gemachten Motoren zeigen kann oder will, würde ich nichts machen lassen oder kaufen.

    Mein Erfahrung: mach Nägel mit Köpfen, jetzt wo Du dran bist und alles offen hast. Verkaufe Deine RS-Köpfe zum Liebhaberpreis und besorg Dir dafür die Richtigen und vertraue sie dem Dirk an. Für die NW musst Du ihm auch vertrauen (das nennt sich Zahnarzt -äh, Tuner- des Vertrauens).

    Viel Vorfreude auf Deine Drehmomentkuh



    Wolfgang

  8. #28

    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    100

    44/40er Ventile

    Hallo Wolfgang,
    dann haben wir eine ziemlich ähnliche Konstellation.
    Aber dann musst du ja die neueren Köpfen der GS/R haben, und die auf 44/40 haben umbauen lassen? Wieso denn die grosse Ventile?? wie gross das Verdichtungsverhältnis?
    Also ist der Unterschied dann:
    - eine andere Kolbenform + Verdichtungsverhältnis
    - die mysteriöse Quetschkante (weißt du welche gemeint ist und wie die denn
    anders ist?)
    - 38 statt 40 mm Krümmer (kann mir nicht vorstellen dass das so ein
    grossen Unterschied macht, aber vielleicht liege ich da falsch)
    - Andere Nockenwelle/ Steuerzeiten
    - anderes Vergaser-setup - was hast du da geändert mit Teile von Helmut
    Heusler?? Hast du noch die alten (von der alten RS) oder schon die neuere
    40er Bings dran. (Ich habe sowohl die alte als die neue Form in mistneu OVP liegen und überlege ein Satz davon zu verkaufen)
    - andere Form der Kanäle (durch Dirk optimiert)

    Ich bin ein bisschen vorsichtig mit der Wahl meines (äh) Zahnarztes, weil ich mit meinem Letzten nicht sehr glücklich war, obwohl er sehr kompetent erschien.
    Ebenso vorsichtig bin ich natürlich mit der Wahl meines Tuners, zumal ich leider nicht über den famösen Sack mit Geld verfüge, und natürlich schon gut schauen muss dass ich mein Geld gut investiere.
    Beim Aufbau meiner heutigen Reisekuh mitte der 90er Jahre war ich ebenso besonnen, und jetzt kann ich sagen: das war gut investiertes Geld, das Mopped macht nach 350Tkm (natürlich nicht ohne immer wieder etwas zu erneuern oder Verändern) noch immer Spass!

    Wenn ich heutzutage siehe welches Klientel BMW heutzutage hat und sich mal eben nen 1200 GS kauft, dann zu Wunderlich fährt und für die hälfte des Neupreises nochmal zusätzlich an adventure- Lifestyle-artikeln kauft, um dann mit einer geführten Tour 2 Wochen auf Desert-Adventure hinter den Guides her fährt, was dann nochmal ei Viertel eines Motorrades kostet, dann denke ich: andere Zeiten, andere Leute, anderes Taschengeld.

    Aber du hast recht, Wolfgang, wenn alles noch offen ist, kann man auch noch einiges verändern! Ich werde nachher mal versuchen mit Essen zu telefonieren!

    Ich warte gespannt auf deine Antwort!!

    Dank und herzl. Grüsse,

    Floris

  9. #29

    Registriert seit
    11.06.2009
    Ort
    Braunfels/Lahn
    Beiträge
    91
    Hallo,

    ich wollte da noch mal ein weiteres Thema in den Raum werfen.

    Hat jemand Erfahrung im Betrieb einer EM2V2 Nockenwelle?
    Speziel im Vergleich zu einer EM2V1.

    Das ist ja die Sportnocke von Dirk, aber ist das noch auf der Strasse mit strassentauglicher Charakteristik fahrbar?

    Der Drehmomentverlauf in einer älteren Diskussion (1200 2V-Motor nach Umbau der Nocke) war ja senstionel.

    Muß da noch zusätzlich umgebaut werden?

    Besten Dank

    Gruß Klaus

  10. #30
    Avatar von wewo
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    256
    Hallo, Floris,

    je mehr Luft ein Motor bei einer Drehzahl bekommt, umso mehr Drehmoment (Leistung) hat er. Leistungssteigernde Massnahmen sind also die, und nur die, die bessere Füllung mit Luft ergeben. Die nötige Menge Sprit zuzugeben ist überhaupt kein Problem. Bei mir: komplette Kopfbearbeitung (der richtigen Köpfe) inkl Kanäle und Ventile mit Schefferschem know-how plus die NW. Sonst nichts. Hubraum weiter 980 ccm.

    Naja, die Doppelzündung, aber die wirkt eher indirekt. Quetschkante und Verdichtung bestimmen nicht die Füllung, sondern in erster Linie die Effizienz des Motors, also z.b. den Spritverbrauch, und das Klingeln, aber nicht vorrangig die Leistung (wie Dirk auch schon schrieb. Lass dir seinen langen Text mal langsam auf der Zunge zergehen).

    Die Quetschkante ergibt sich aus einem kleineren Durchmesser des Kopfes als dem des Zylinders. Dadurch entsteht ein umlaufender Quetsch"ring" zwischen Kolben und Kopf, den man auf manchen Photos von Kolben erkennen kann. Da solltest du ohne profundes Fachwissen nicht selber drangehen, wenn der Kolben am Kopf oder Ventil anstösst gibts Schrott.

    Gekauft habe ich einen NW-Kit (leichte Stössel + die NW), einen 94er Kit (Kolben + Zylinder) und die komplette Kopfbearbeitung. Den Rest habe ich selbst gemacht, wegen Spaß am Schrauben und Geld gespart. Habe wie oben vorgerschlagen meine RS-Köpfe verkauft und geeignete Gebrauchte besorgt.

    Habe die originalen alten Bings mit dem hohen "spitzen" Dom.

    Von H. Heusler gibts keine Teile, sondern die Artikel in den BMW-MO-Sonderheften. Danach habe ich selbst gemacht: 2,64er Nadeldüsen eingebaut (die kleinsten) und die Nadeln soweit abgeschliffen, bis der Motor im Teillastbereich gerade nicht mehr ruckelt. Mühsam aber wirkungsvoll. HD nicht angetastet (Dirk hat sie dann wohl etwas größer gemacht?).

    Viel Spaß



    Wolfgang

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier