Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. #21
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    33.309

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Ich habe einen Preis von ca 40€ plus ggf Versand für Wunschbeläge im Hinterkopf
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  2. #22
    Avatar von Flensburger
    Registriert seit
    21.10.2007
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    997

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    So isses, als Neuteil ca. 58 €

    Gruß
    Lars
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rbk.jpg  

  3. #23
    Avatar von UP64
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    106

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Das würde mich jetzt aber doch noch mal genauer interessieren. Ich habe gerade für meine G/S neue TRW-Bremsbacken für 39,30 € inkl. Versand bestellt. Was hätte ich jetzt davon, stattdessen meine Alten aufzuarbeiten? Ist der Belag von RBK besser, oder was? Der Preis kann es ja nicht sein... Oder damit man nicht so viel wegschmeißen muss?
    Geändert von UP64 (10.02.2019 um 18:49 Uhr)
    Gruß
    Dirk


  4. #24
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.037

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Zitat Zitat von UP64 Beitrag anzeigen
    Das würde mich jetzt aber doch noch mal genauer interessieren. Ich habe gerade für meine G/S neue TRW-Bremsbacken für 39,30 € inkl. Versand bestellt. Was hätte ich jetzt davon, stattdessen meine Alten aufzuarbeiten? Ist der Belag von RBK besser, oder was? Der Preis kann es ja nicht sein... Oder damit man nicht so viel wegschmeißen muss?
    Die Jurid sind weicher und "bremsen" besser - natürlich mit einem etwas höheren Verschleiss.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  5. #25
    Avatar von UP64
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    106

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Zitat Zitat von hg_filder Beitrag anzeigen
    Die Jurid sind weicher und "bremsen" besser - natürlich mit einem etwas höheren Verschleiss.

    Hans
    Danke Hans. Und meinst Du das lohnt sich? Jetzt habe ich ja schon die neuen Bremsbacken. Ich könnte ja die alten Backen da mal hinschicken und belegen lassen. Die brauche ich dann aber vorausssichtlich erst wieder in 10 Jahren.
    Gruß
    Dirk


  6. #26
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    17.037

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Zitat Zitat von UP64 Beitrag anzeigen
    Danke Hans. Und meinst Du das lohnt sich? Jetzt habe ich ja schon die neuen Bremsbacken. Ich könnte ja die alten Backen da mal hinschicken und belegen lassen. Die brauche ich dann aber vorausssichtlich erst wieder in 10 Jahren.
    Hab es bis jetzt nur interessiert verfolgt. Meine sind konventionell, wie die, die dur dir besorgt hast. Da ich mit der Hinterradbremse eigentlich keine Probleme habe, lasse ich es, wie es ist. Bei Leuten, die aber eine bescheidene Bremse haben, haben die Teile eine ganz neuen Wirkung gezeigt.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #27
    Avatar von UP64
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    106

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Okay Hans, habe verstanden. Die neuen rein und die alten aufbewahren und in zig Jahren kann ich noch mal überlegen.
    THX
    Gruß
    Dirk


  8. #28
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.609

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Sehr wichtig ist es die Beläge exakt auf das Trommelmaß zu schleifen, so das die von Beginn an vollflächig anliegen.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  9. #29
    Reddischwinzer Avatar von slash6
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    2.399

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Die Bremsbeläge von der Stange haben eine Standarddicke die für eine Bremstrommel im Neuzustand passen. Da man davon ausgehen kann, dass der Trommeldurchmesser in den Jahren größer wurde, tragen diese neuen Beläge nicht voll. Bei RBK kann man ja den neuen Belag so bestellen, dass er an den jeweiligen Trommeldurchmesser angepasst geliefert wird. Das Tragbild stimmt dann fast perfekt und somit auch die Bremsleistung. Auch sollte dadurch eine lokale Überhitzung des Belages vermeidbar sein.
    Also lieber ein paar €uro mehr für einen individuellen passenden Belag ausgeben als Frust während ein paar tausend Kilometern weil die Bremsleistung nix ist.
    Gruß Hans-Jürgen


    Edith meint: Matthias sagt es mit weniger Worten
    Geändert von slash6 (10.02.2019 um 19:46 Uhr)
    Manchmal, mitten in der Nacht, schleiche ich zu meinem Wecker und schreie:
    "NA DU SAU, WIE FÜHLT SICH DAS AN?!"
    Pfälzer ist Höchste was man werden kann. Aber nur durch Geburt.
    Gründungsmitglied im "Schorle Racing Team"

  10. #30
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.609

    AW: Bremsbacken neu belegen statt neu kaufen

    Zitat Zitat von slash6 Beitrag anzeigen
    Die Bremsbeläge von der Stange haben eine Standarddicke die für eine Bremstrommel im Neuzustand passen. Da man davon ausgehen kann, dass der Trommeldurchmesser in den Jahren größer wurde, tragen diese neuen Beläge nicht voll. Bei RBK kann man ja den neuen Belag so bestellen, dass er an den jeweiligen Trommeldurchmesser angepasst geliefert wird. Das Tragbild stimmt dann fast perfekt und somit auch die Bremsleistung. Auch sollte dadurch eine lokale Überhitzung des Belages vermeidbar sein.
    Also lieber ein paar €uro mehr für einen individuellen passenden Belag ausgeben als Frust während ein paar tausend Kilometern weil die Bremsleistung nix ist.
    Gruß Hans-Jürgen


    Edith meint: Matthias sagt es mit weniger Worten
    Hast Du schön geschrieben.

    Ich versuche grade eine tödliche Schnupfenentzündung zu überleben und habe mich deshalb ausnahmsweise kurz gefasst.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier