Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Avatar von Kuhhirt
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    757

    Funkenverwirrung bei Doppelzündung

    Hallo, nabend! Ich könnte mal guten Rat brauchen.

    Bei der Doppelzündung im Monolevergespann gibt’s Verwirrung.
    Doppelzündung heißt hier zwei Steuergeräte, zwei 4-Ventiler-Zündspulen (eine für oben, eine für unten) und die im Ausschlag begrenzte Serienzündbox.

    Das funktioniert schon seit drei Jahren ganz ok, der mir damals vom Profi des Vertrauens als Nebeneffekt in Aussicht gestellte gleichmäßige Leerlauf hat sich aber nie eingestellt. Hab ich immer auf die Vergaser geschoben (da müsste ich nochmal bei...).

    Angespornt durch vermehrte Klingelneigung (nicht nur Beschleunigungsklingeln) hab ich mich an die Fehlersuche gemacht und beim Abblitzen der einzelnen Kerzen festgestellt, dass die Zündfunken nicht gleichmäßig kommen. (Kerzenbild ein bisschen dunkel, Elektrodenabstand ok, Zündzeitpunkt ok.)

    Beide rechten Kerzen scheinen ungefähr doppelt so oft zu zünden wie die linken, und mit deutlichen Aussetzern. Wobei die obere linke sich nicht recht entscheiden kann, ob sie viel oder wenig zünden will und im „Schnell-Modus“ auch Aussetzer hat. Die einzige die anscheinend richtig zündet ist die untere linke, ohne Aussetzer. Wohlgemerkt gibt’s je ein Steuergerät und eine Zündspule für oben und unten, d.h., die Zündfunken jeweils einer Spule sind nicht synchron.

    Im Bordnetz ist kein Wackelkontakt zu festzustellen. Zupfen an den Zündkabeln (Beru Silikon) hat auf den Zustand keinen merklichen Einfluss gehabt.

    Das Steuergerät für die obere Spule sitzt direkt neben der Spule. Durch ein dazwischen geschobenes Blecht als Abschirmung hat sich aber nichts geändert.

    Den Hallgeber als Störenfried würde ich mal ausschließen, weil ein Fehler dort doch an allen Kerzen auftreten müsste.

    Wie komm ich dem Geschehen auf die Schliche? Ich häng mal Bilder an, vielleicht sieht einer was...

    Und schonmal danke an alle Mitdenker!



    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Spule 2.JPG   Steuergeräte.JPG  
    Geändert von Kuhhirt (13.04.2011 um 21:03 Uhr)
    Grüße
    Günter


    Shit happens.

  2. #2
    Überzeugter Selbermacher Avatar von mawo
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    986
    Normalerweise kann das nicht sein. Alle 4 Zündkerzen müssten gleichzeitig funken. Ich kann mir das nur durch einen Wackelkontakt erklären. Die Verkabelung schaut aber sehr vertrauenserweckend aus, darum schließe ich das, erst einmal, aus.
    Das schlechte Laufen im Standgas kann ich mir nur durch die autom. Frühzündung erklären. Evtl. ist eine Feder gebrochen oder ausgehängt.
    Außer, die Versager wären wirklich verstellt.
    Als nächstes gibt es versch. Steuergeräte. Eigentlich müssten sie gleich funktionieren, aber ich habe auch mehrere ausprobiert, bis ich 2 gefunden habe, die zu einander passten.
    Jedes einzelne hat an der orignalen Zündung hervorragend funktioniert.
    Der letzte Punkt der mir einfällt ist das Stroboskop. Meines gaukelt mir auch wilde Zündereien vor, wenn die Batterie unter einer best. Spannung fällt.

    Nun erst mal viel Spass beim Suchen.
    Kein Mensch ist perfekt,
    aber wir Franken sind verdammt nah dran!


    Matthias

  3. #3
    Slalomfahrer Avatar von kurt49
    Registriert seit
    14.03.2007
    Ort
    Rheinstetten
    Beiträge
    1.156
    Hallo,
    also ich würde als ersten Test das Steuergerät mal abschrauben und testweise weiter weg von der Zündspule betreiben, die Zündkabel laufen schon ziemlich nahe am Eingang des Steuergerätes vorbei, vielleicht streut ja was ins Hallgebersignal ein.

  4. #4
    Avatar von boxer
    Registriert seit
    29.08.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    90
    Hallo Günter,

    ich möchte jetzt nicht aussschließen, dass sich auch noch ein kleiner Fehler in Deiner Zündanlage umtreibt, aber das bei herkömmlichen Doppelspulen wie den BMW-Spulen es so erscheint, als würde eine der beiden Kerzen doppelt so oft zünden wie die andere, ist normal.

    Das gilt allerdings glaub ich nur dann, wenn Du das Signal induktiv am Zündkabel holst. Hat etwas mit der Phasenverschiebung bei asymmetrischen Zündspulen zu tun, aber so genau weiß ich das nicht mehr. Ist Jahre her, dass ich mich damit mal beschäftigt habe.

    Nur soweit: Das dann beide "richtigen" Funken auf einer Seite der Q liegen, ist nach meinen Versuchen vor Jahren nicht so günstig. Der Lauf ist ruhiger, wenn Du die Zündkabel so legst, dass jeder Zylinder einmal den Funken bekommt, der an der Zündkerze von der Elektrode auf Masse über springt und einmal halt den Funken umgekehrter Richtung, wie es bei dieser Art der Zündspule halt so ist. Versuch das unbedingt mal. Ändert sich etwas, zum Bsp. an der Drehzahl?

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Hier ist aber bestimmt noch ein Experte, der das noch genauer erklären kann.

    Schönen Gruß,
    Rainer (K)

  5. #5
    Avatar von daniel78
    Registriert seit
    16.09.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    711
    Servus,

    die Testergebnisse mit der ZZP-Pistole würde ich nicht auf die Goldwaage legen.
    Da stecken einfach zu viele Unsicherheitsfaktoren drin.

    Ist das beobachtete Fehlerbild reproduzierbar?
    Läuft der Motor mit teilweise abgezogenen Zündkerzensteckern?
    Bei leicht erhöhtem Leerlauf sollte der Motor auch nur mit einer Zündkerze laufen.
    Du weißt ja, welche Kerze anscheinend korrekt und welche Aussetzer zeigt.

    Viele Grüße,
    Daniel

  6. #6
    Avatar von Kuhhirt
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    757
    Jou, genau solche Tips habe ich erhofft! Vielen Dank!

    Fürs erste habe ich Rainer (K)s Tip umgesetzt und die Seiten der "unruhigen" Zündleitung der zweiten Spule mit der ruhigen getauscht. (Ich hab mir immer vorgestellt, dass Doppelzündspulen identische Funken erzeugen...). Das hat einen deutlich schöneren Leerlauf gebracht, richtig gleichmäßig ist er aber nicht.

    Das Wegbauen des vorderen Steuergerätes aus der Nachbarschaft der Zündspule hat zu nichts geführt. Den Versuch war es aber auf jeden Fall wert.

    Wo es nach wie vor klemmt sind die kurzen Zündaussetzer der "schnellen" Kerzen. Im Leerlauf fallen die jetzt nicht mehr so auf, aber beim Hochdrehen so um 1500-2000 Undrehungen stuckerts ganz schön. Da stimmt das (induktive) Stroboskop-Geflacker 1:1 mit dem Spucken überein. Über 2000 Umdrehungen kehrt dann (dynamische) Ruhe ein. Da weiß ich weder Abhilfe noch Ursache. Weg hätte ichs aber schon gerne.

    Einzelne Kerzen stillzulegen habe ich noch nicht probiert, mache ich aber noch.

    Morgen kommt aber erstmal der Fahrversuch, dazu hats heute nicht mehr gereicht.

    Über weitere Tips wegen der Zündaussetzer der hektischen Kerzen wäre ich wirklich froh!

    Herzlichen Dank erstmal allen Ratgebern!
    Grüße
    Günter


    Shit happens.

  7. #7
    Admin † 18.09.2013 Avatar von dan-bike
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    Lüchow-Dannenberg
    Beiträge
    7.229
    Zitat Zitat von Kuhhirt Beitrag anzeigen
    ... Tips wegen der Zündaussetzer der hektischen Kerzen wäre ich wirklich froh!

    ...
    Sorry, aber das muss jetzt sein:

    Probier doch mal die Zündanlage von Silent hektik
    viele Grüße aus dem Wendland
    Dietmar
    ----------------------------
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis wesentlich größer als in der Theorie

  8. #8
    Avatar von Kuhhirt
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    757
    Zitat Zitat von dan-bike Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das muss jetzt sein:

    Probier doch mal die Zündanlage von Silent hektik
    Höhö, da hab ich schon drauf gewartet!

    Im Fahrversuch macht sich der Seitentausch der beiden Zündleitungen ganz angenehm bemerkbar. Der Motort läuft nicht mehr so ruppig und in der Warmlaufphase läuft er in Situationen weiter, wo er sonst ausgegangen ist. Ob sich die Klingelneigung verringert hat, werd ich sehen, wenns wieder wärmer wird.

    Aber was ist denn mit den Aussetzern? Was kommt sich da ins Gehege? Das ist doch sicher nicht immer so! Liegt das denn vielleicht an unverträglichen Steuergeräten?

    Wo sind die wissenden Perfektionisten?
    Grüße
    Günter


    Shit happens.

  9. #9
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    5.172
    Hallo Günter,

    wir müssten erst mal wissen, welcher Art Deine Zündspulen sind (die 4V-kenn' ich nicht). Sekundärwicklung mittig geerdet (also zwei getrennte Wicklungen) oder "klassische Boxer Art" (ohne mittigen Masseanschluß)?

    Letztere können links und rechts nicht unterschiedlich zünden und es kann sich eigentlich nur um einen Meßfehler handeln. Hast Du schon mal Deinen Stroboskopabgriff rumgedreht (Klemme anders herum)? Meins z.B. ist ziemlich wählerisch dahingehend, ob links oder rechtsrum drangeklemmt und funktioniert "falsch herum" nur sehr unzureichend.

    Gruß,
    Markus

  10. #10
    Avatar von Kuhhirt
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    757
    Hallo Markus,

    die Zündspulen kannst du auf den Fotos oben sehen. Sind wohl von Beru, steht aber nix drauf. Genaueres weiß ich nicht, außer halt, das die in irgendwelchen 4-Ventilern sitzen. Ob das ein mittiger Masseanschluß ist weiß ich nicht. Von der Lage her nicht.

    Den Stroboskopabgriff hat eine Markierung, ich hab ihn aber in beide Richtungen ausprobiert. Da hat sich nichts verändert. Ein Meßfehler kann ja immer sein, aber die kurzen aber häufigen Zündaussetzer spiegeln sich im Blitzen wieder und sind auch ohne Stroboskop da.

    Und: Doch, es zünden beide Anschlüsse nicht gleich. Die "schnellen" Anschlüsse sind bei beiden Spulen die vom 12 V-Anschluss Abgewandten. Und auch nur die haben die Aussetzer ständig. Wie schon geschrieben verfällt aber auch der andere Anschluss der vorderen Spule immer mal in Hektik.

    Von dieser Art Zündung weiß ich so gut wie nix, erst recht nicht wie und ob man das hinkriegt.

    Der Leerlauf wäre mir ja relativ egal, aber bei höheren Drehzahlen und unter Last soll das schon sauber laufen! Und genau das scheint halt nicht (mehr) so zu sein.

    Da brauche ich guten Rat!
    Grüße
    Günter


    Shit happens.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier