Seite 81 von 82 ErsteErste ... 317179808182 LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 811
  1. #801

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    2.950

    AW: Heute beim TÜV

    Wenn ich Samstag nach 9 1/2 Wochen endlich wieder daheim bin, müssen zwei Kameraden zum TÜV. Das große Gespann wartet noch auf die BW Schwinge. Da ist der Krefelder-Gespannbauer nicht der Flotteste.

    Nur die alte Solo, die zählt nicht zu den beliebtesten Startern, die stell' ich der Werkstatt auf'n Hof. Da macht dann der abgelaufene TÜV nix, wenn es zufällig jemand sieht.


    Stephan, arbeiten kann einem echt den ganzen Tag versauen. . .
    Geändert von der niederrheiner (03.10.2018 um 17:19 Uhr)
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  2. #802
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.451

    AW: Heute beim TÜV

    So macht eine TÜV-Abnahme Laune.
    Ohne Termin zur Anmeldung. Chef macht die Abnahme persönlich. Nach höchstens 15 Minuten alles in allem wieder vom Hof mit der RS.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  3. #803
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.156

    AW: Heute beim TÜV

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    So macht eine TÜV-Abnahme Laune.
    Ohne Termin zur Anmeldung. Chef macht die Abnahme persönlich. Nach höchstens 15 Minuten alles in allem wieder vom Hof mit der RS.
    Gruß
    Klaus
    So ein Pfusch....

    Haste mal den Stundenlohn ausgerechnet?

    Probefahrt? Wenn ja, wie lange?



    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  4. #804
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.451

    AW: Heute beim TÜV

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    So ein Pfusch....

    Haste mal den Stundenlohn ausgerechnet?

    Probefahrt? Wenn ja, wie lange?

    Wozu Probefahrt? Nur eine Runde über den Hof und Bremsen geprüft. Reicht doch auch. Was sonst noch?
    Stundenlohn in meinem Fall über 160 €. Hobbys kosten schon immer
    Was solls, alles gut.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  5. #805
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.156

    AW: Heute beim TÜV

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    Wozu Probefahrt? Nur eine Runde über den Hof und Bremsen geprüft. Reicht doch auch. Was sonst noch?
    Stundenlohn in meinem Fall über 160 €. Hobbys kosten schon immer
    Was solls, alles gut.
    Gruß
    Klaus


    Hauptsache ´nen neuen blauen Aufkleber auf dem Amtsblech.



    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  6. #806
    Avatar von morro
    Registriert seit
    26.12.2015
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    200

    AW: Heute beim TÜV

    Gestern bei der Dekra HU. Der Sachverständige ist gute 5min rumgebrummt und hat sich gefreut wie ein Schnitzel.

    Nur das Lenkradschloss hat ihn nicht interessiert!? Dafür hat er die Speichen geprüft! Das hatte man vorher bei der Vollabnahme nicht gemacht.
    So wird es nicht langweilig. 51€ ärmer.
    Geändert von morro (03.10.2018 um 10:49 Uhr)
    Immota fides!


    Gruss Morro

  7. #807
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.593

    AW: Heute beim TÜV

    Also, der ein oder andere wird mein Gejammer wegen der Fahrgeräuschmessung vermutlich schon mitbekommen haben.
    Um meinen Standpunkt eventuell verstehen zu können, hier mal ein paar Zeilen zum Ablauf!
    Ich hatte vor an meiner Q, Vattier Töpfe, 30 mm Kürzere Konis und ein gekürztes Heck eintragen zu lassen. Daraufhin habe ich mich mit einem TÜV Prüfer per mail in Verbindung gesetzt, der mir hier empfohlen wurde. Ich habe Ihm also mein anliegen geschildert, das es auf den Vattier keine Kennzeichnung oder ein Gutachten gibt. Ebenso das ich zu den Konis keine Papiere, wohl aber eine Auflistung habe in der die aufgeführt sind und für welches Motorrad diese gedacht sind. Für den Heckumbau bez. Kürzung habe ich ein Foto beigefügt und die bitte mir zu sagen bis wo hin ich abschneiden darf. Ich hatte ziemlich schnell eine Antwort bekommen, mit der bitte mich Telefonisch bei ihm zu melden. Wir haben dann alles besprochen, war auch kein Thema, dachte ich! Auf meine frage wie den so eine Fahrgeräuschmessung abläuft wurde mir geantwortet das das Motorrad im 3 Gang auf 50 km/h beschleunigt wird, und dann gemessen. Im Anschluss wurde mir von ihm angeboten das Motorrad zu einer Werkstatt zu bringen bei der er einmal die Woche zum Prüfen ist, da es für mich ja näher sei. Das Motorrad müsste aber am Abend davor zur Werkstatt gebracht werden.

    Nun, jeder der sich etwas mit dem Thema Fahrgeräuschmessung befasst hat, weiß, dass der Ablauf nicht so aussieht (ich jetzt leider auch)!

    Gesagt getan. Rücksprache mit besagter Werkstatt ergab das terminlich noch Platz wäre, also Q auf den Hänger und hin.
    Da ich es ehrlich gesagt nicht einschätzen konnte ob der Auspuff zu laut ist, habe ich den Inhaber gebeten sich das mal anzuhören ob der überhaupt abnahmefähig sei. Seine aussage war, so laut ist die doch gar nicht, und beim hochdrehen und Gas halten meinte er „hör mal, die wird doch leiser“!
    Am Nächten Tag, nach der Prüfung bekam ich telefonisch mitgeteilt das die Geräuschmessung nicht bestanden wurde und die mit 91 db viel zu laut ist! Also wieder hin und die Q abgeholt, der Prüfer war nicht mehr da. Anhand der Unterlagen musste ich feststellen das die Konis auch nicht eingetragen wurden weil ihm die nötigen Papiere fehlen würden. Mir wurde aber vom Inhaber der Werkstatt mitgeteilt das wenn ich fragen hätte, ich den Prüfer an nächsten Dienstag anrufen soll.

    Es war mir zwar nicht wohl dabei, dass ich bei der Geräuschmessung nicht dabei war, habe das aber so schon von anderen auch geschrieben/gesagt bekommen das daß wohl bei einigen so abläuft

    Also an Dienstag den Prüfer Angerufen und gefragt wo das Problem war? Den genauen Anlauf der Fahrgeräuschmessung habe ich im Gespräch auch nicht erfahren, das musste ich mir später erstmal zusammengoogeln! Im Gespräch wurde mir aber klar das nicht bei konstanten 50 km/h gemessen wurde, so wie es mir zuerst „vermittelt“ wurde. Zu den Konis sagte er, er bräuchte Richtig Unterlagen, und nicht Irgend eine Auflistung von jemanden der die Dinger Verkauft. (Ich muss dazu sagen das „diese“ Auflistung ein Ausdruck von der Ikon Website ist, mit den Technischen Daten), wurde aber so telefonisch besprochen.
    Sein Schlusssatz beim Telefonat war in etwa so: „das hab ich aber sofort gehört das die zu laut ist!“.
    Leider habe ich zu spät reagiert, aber er hat seine Messgeräte ja nicht nur für mich aufgebaut, und warm laufen musste die BMW ja auch noch, da hätte er doch die Messung gar nicht erst starten müssen. Ich meine man hätte doch erwarten können das er mich kurz anruft, sagt das er nicht glaubt das die besteht und ob ich es trotzdem versuchen möchte, oder glaube ich da zu sehr an das gute?
    Letztendlich komme ich mir vor wie über dem Tisch gezogen, immerhin hat der Spaß 260 Euro gekostet!

    Ja, ich bin mir im Klaren darüber das es passieren konnte das man nicht besteht und um sonst bezahlt, aber dieser ganze Anlauf war dann doch sehr fragwürdig. Ich bin trotz nachfragen nicht richtig informiert worden, hätte man mir vorher gesagt das das Geräusch beim beschleunigen gemessen wird, wäre auch mir klar gewesen das die noch zu laut ist.

    Ich bin ja nur froh das ich den Heckrahmen noch nicht nach seinen Aussagen gekürzt hatte!

    Leider habe ich überhaut nichts schriftlich,aber jetzt weiß ich auch warum.
    Geändert von minimi (11.10.2018 um 21:40 Uhr)
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

  8. #808
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.593

    AW: Heute beim TÜV

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    Stundenlohn in meinem Fall über 160 €.
    Gruß
    Klaus
    Ich denke das habe ich trotz Einsatz des Messgeräts getoppt, immerhin wurde die Fahrgeräuschmessung nur 2 mal durchgeführt. Kosten 260 Euro! Ich weiß nicht wie viele Motorräder getestet wurden, aber das Gerät baut er nur einmal auf und ab.
    Geändert von minimi (11.10.2018 um 21:46 Uhr)
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

  9. #809

    Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    2.950

    AW: Heute beim TÜV

    Gerät aufbauen?!? Da war es bei meiner /5 günstiger. Ich weiß nicht mehr wieviel ich bezahlt habe, aber 260€ waren es nicht.

    Wobei, die /5 im 3. Gang voll beschleunigen, ist nicht wirklich effektiv. Aber so sind die Vorgaben.


    Stephan
    Immer unterwegs, aber nie am Ziel. . .

  10. #810
    Avatar von chlöisu
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Emmental, Schweiz
    Beiträge
    453

    AW: Heute beim TÜV

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    So ein Pfusch....

    Haste mal den Stundenlohn ausgerechnet?

    Probefahrt? Wenn ja, wie lange?


    Der Kleber kostet 40 Euro, die "Arbeit" gibts umsonst, ist hier auch so.
    Gruss Klaus
    Most motorcycle problems are caused by the nut that connects the handlebars to the saddle.

Seite 81 von 82 ErsteErste ... 317179808182 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier