Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35
  1. #21

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.535

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Servus!

    Kennt Ihr schon diese Seite?
    http://www.mez.co.uk/mezporting/exhaust_length.html

    Gruß, Rudi

  2. #22
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.764

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von Fritz Beitrag anzeigen
    Hallo,

    aus der Tabelle im Buch ergibt sich bei einer Kürzung des Krümmers um ca. 100 mm bzw. 4 inch eine um gut 1000/min nach oben verschobene Drehzahl!
    Die Motorcharakteristik würde damit tendenziell "rennmäßig" verschoben, sprich, vom Drehmomentmaximum hin zum Leistungsmaximum. In Zahlen wäre der Krümmer z.B. vorher auf ca. 6000/min abgestimmt, nach Kürzen auf ca. 7000/min.

    Ich vermute, daß es rechtliche Probleme gäbe, die Tabelle und die Textseiten hier einzustellen (Admin-Meinung dazu?).

    Grüßle, Fritz.
    Hallo,
    habe mir schon vor einiger Zeit eine Anlage in UK gekauft (Edelstahl). Die Krümmer sind an meiner Kaffeemaschine. Ich habe festgestellt, dass diese etwas länger sind als die originalen. Will heißen, auch das vordere Interferenzrohr ist etwas weiter vom Motor weg plaziert. Könnte das evtl. einen Einfluss darauf haben, dass der Motor im 5. Gang über 6500 U/min. unwillig wird?
    Gruß
    Klaus

  3. #23

    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    3.641

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Servus!

    Kennt Ihr schon diese Seite?
    http://www.mez.co.uk/mezporting/exhaust_length.html

    Gruß, Rudi
    Hallo Rudi,

    diese Seite kenne ich; ganz nützlich! Vor allem, wenn man sich die Zeit nimmt, die theoretischen Rohrlängen anhand mehrerer Autoren auszurechnen.

    Hallo Klaus,

    wenn das Interferenzrohr weiter weg vom Motor ist als oregenool, verlängert sich der Weg, den die (Unter-) Druckwellen zurücklegen müssen. Je höher die Drehzahl, desto weniger Zeit steht pro Ventilüberschneidung zur Verfügung. Also sollte die Interferenz-Geschichte bei obiger Konfiguration schlechter funktionieren bzw. nur in einem schmaleren Drehzahlbereich (sofern überhaupt noch zu diesem passend).

    Bei "getunten" Motoren mit entferntem Interferenzrohr verschlechtert sich dem Vernehmen nach gerade der mittlere Hauptgebrauchsbereich. Bei Deiner Auspuffanlage kämen also eher gegenläufige Effekte zusammen (längerer Krümmer vverschiebt zum niedrigeren Bereich hin und größerer Abstand des I.-Rohres zum höheren). Ob das noch paßt?

    Ehe ich mich aber im Theorie-Gestrüpp verliere: Schlechte leistung bei hoher Drehzahl kann natürlich tausend andere Ursachen haben. Und wenn ich mir die BMW-Originalanlagen anschaue ( bei den rollengelagerten Motoren I.-Rohr hinten, bei Gleitlagermotoren vorn bzw. vorn und hinten) scheint mir die Lage des Rhres einen eher marginalen Effekt zu haben; Hauptsache, eines ist dran!

    Und zur Vorbeugung: Ich versuche nur, als interessierter Laie, "Erlesenes" in die Praxis umzusetzen, ohne die endgültige Wahrheit zu beanspruchen.

    Grüßle, Fritz.
    (zertifizierter Gedankenverbrecher)

  4. #24
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    19.215

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    Könnte das evtl. einen Einfluss darauf haben, dass der Motor im 5. Gang über 6500 U/min. unwillig wird?
    Hallo Klaus,

    ich halte das Drehzahlniveau durchaus für dich ausreichen. Denk an dein Alter. Ich mache es auch.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  5. #25
    Avatar von Eddie
    Registriert seit
    29.04.2008
    Ort
    FN
    Beiträge
    135

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Servus Klaus,
    mein Tipp wäre eher eine zu große Hauptdüse.
    Ich hatte den Effekt auch mal, ein Prüfstandsbesuch zeigte dann folgendes: Die Maximalleistung von 61PS war bei 6600 erreicht und blieb gleich bis 7400. Leistungskurve selbst sah gut aus.
    Nach Montage einer kleineren Hauptdüse war die Kurve quasi gleich, stieg aber bis 7400 kontinuierlich an --> +6PS

    Grüße
    Martin

  6. #26
    Avatar von Boxer 2V
    Registriert seit
    29.04.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    34

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus,

    ich halte das Drehzahlniveau durchaus für dich ausreichen. Denk an dein Alter. Ich mache es auch.

    Gruß
    Walter
    Hallo Walter,
    nicht übel nehmen, aber diese Aussage hätte seine Frau nicht besser treffen können. :]

    Wenn uns die Natur noch so vieles raubt, kann sie nicht den Rest der Jugend und des Eigensinnes, der in uns verborgen ist, unterbinden. Wenn ich Motorradfahre, fahre ich nach dem Gefühl meines Herzens und nicht unbedingt nach dem, was mir die Tachnadel anzeigt,wobei es sicher nicht immer ratsam ist, da die "Wegelagerer" immer und überall sein können.
    Ich mag diesbezüglich kein guter Ratgeber sein, jedoch macht es viel Spaß, auch mal die "Sau rauslassen" zu dürfen . Und wenn der Drehzahlmesser nicht in den Begrenzer bzw. roten Bereich geht, so ist es schon sinnvoll, zu hinterfragen.

    Nichts für ungut.....

    Gruß
    Harry
    Und ob dir auch dein schönster Traum gefalle, und alle Träume, die vorübergehn,
    das Leben, wenn wir es nur recht verstehn, das Leben kommt und übertrifft sie alle.
    (Rilke)

  7. #27

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.535

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Servus Fritz,

    kennst du Literatur, in der der Einfluss des I-Rohres beschrieben ist?
    Die meisten Autoren schreiben da wenig bis gar nix.

    Gruß, Rudi

  8. #28
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.764

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von Boxer 2V Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,
    nicht übel nehmen, aber diese Aussage hätte seine Frau nicht besser treffen können. :]

    Wenn uns die Natur noch so vieles raubt, kann sie nicht den Rest der Jugend und des Eigensinnes, der in uns verborgen ist, unterbinden. Wenn ich Motorradfahre, fahre ich nach dem Gefühl meines Herzens und nicht unbedingt nach dem, was mir die Tachnadel anzeigt,wobei es sicher nicht immer ratsam ist, da die "Wegelagerer" immer und überall sein können.
    Ich mag diesbezüglich kein guter Ratgeber sein, jedoch macht es viel Spaß, auch mal die "Sau rauslassen" zu dürfen . Und wenn der Drehzahlmesser nicht in den Begrenzer bzw. roten Bereich geht, so ist es schon sinnvoll, zu hinterfragen.

    Nichts für ungut.....

    Gruß
    Harry
    Dem ist von meiner Seite aus nichts hinzuzufügen.
    Gruß
    Klaus

  9. #29

    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    3.641

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    Servus Fritz,

    kennst du Literatur, in der der Einfluss des I-Rohres beschrieben ist?
    Die meisten Autoren schreiben da wenig bis gar nix.

    Gruß, Rudi
    Hallo Rudi,

    spontan fällt mir jetzt zu Viertaktern nur das bereits oben erwähnte, englische Buch ein.

    In demselben und auch im Auspuff-Kapitel beschäftigt sich der Autor hauptsächlich mit Automotoren und nur am Rande mit Motorrädern. Macht aber nichts, denn der Interferenz-Effekt wird in gleicher Weise auch bei Vielzylindern genutzt. Nur ist dort der gängige Begriff "Hosenrohr". Dieses verbindet im Gegensatz zu den üblichen Serienanlagen (alle Zylinder puffen in einen gemeinsamen Sammler aus) ebenfalls je zwei (gfls. auch mehr) Zylinder miteinander, um so eine Aufladung bzw. raschere Entleerung des anderen Zylinders zu erzielen (durch Über- bzw. Unterdruckwellen). Nebenbei kann hierdurch bei unseren BMW' s das Volumen beider Auspufftöpfe für jeden einzelnen Arbeitstakt genutzt werden.

    Zum Verständnis dieser Vorgänge ist es sehr nützlich, sich mit der Auspuffgestaltung bzw. -berechnung von Zweitakt-Auspuffen zu befassen. Beim Zweitakter wirken sich die Druckwellen erheblich stärker auf die Leistung aus, und es gibt sehr viel Literatur dazu.

    Einfach mal gurgln mit Begriffen wie: Interferenzrohr, Hosenrohr, Zweitaktauspuff (berechnen).

    Grüßle, Fritz.
    Geändert von Fritz (02.07.2012 um 21:39 Uhr)
    (zertifizierter Gedankenverbrecher)

  10. #30

    Registriert seit
    17.04.2007
    Beiträge
    1.535

    AW: Unterschied 38mm zu 40mm?

    Servus Fritz,

    obwohl ich auch schon fleißig Literatur zu dem Thema gelesen habe, bleibt doch einiges für mich nicht nachvollziehbar.
    Ein Beispiel ist die Frage, in welchem Drehzahlbereich ein I-Rohr wirkt.
    Wie Du selber geschrieben hast, wirkt sich wohl das zweite I-Rohr der Modelle ab 81 im oberen Drehzahlbereich aus, das vordere im unteren.
    Das deckt sich mit einem alten Artikel zu dem Thema, geschrieben von Zeuna-Stärker Entwicklern.

    Wenn ich aber z.B. beim Bell nachlese, welche Länge für die "primary tube" angegeben werden (entspräche dann ja dem Abstand zum I-Rohr), dann wird das kürzer für steigende Drehzahl.

    Hast du da eine Erklärung dafür?

    Gruß, Rudi

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier