Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11

    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    30

    AW: Seitenständer klemmt /6

    Zitat Zitat von Friedolin Beitrag anzeigen
    Der Bolzen ist vorn nur angepunktet, der Motor muss nicht raus aber die Mutter Nr.1 muss locker oder ab gemacht werden dann die Haltelasche Nr.3 so verdrehen, dass der Bolzen Nr.5 nach hinten frei ist. Als nächstes den Schweißpunkt vorn wegmeisseln oder abschleifen, Bolzen durchschlagen, neuen Bolzen rein, an punkten, Haltelasche richtig drehen, Mutter festziehen, Feder einhängen, fertig. So ging es bei meiner /7, bei der /6 wird es genauso sein.
    Hallo Friedolin,

    perfekt, genau so müsste es gehen. Bei der /6 sieht es genau aus wie von Dir beschrieben. Werde mir also den Bolzen ordern und mich nach jemandem mit dem passenden Schweissgerät umsehen.

    Vielen Dank nochmals an alle für die tolle Unterstützung,

    Andreas

  2. #12
    Autodidakt Avatar von jörg.807
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    323

    AW: Seitenständer klemmt /6

    Hallo Andreas,

    in der Regel ist bei ner alten Q auch die Aufnahmebohrung im Seitenständer aufgeweitet. Wenn neuer Bolzen, dann gleich den mit Übermaß. Serienmäßig hatte der Bolzen soweit ich weiß 14mm, der Übermaßbolzen von Ulis Motorradladen (Artikel Nr. 1231233) hat 14,25mm Durchmesser. Die Bohrungen am Rahmen und im Seitenständer müssen dann angepasst, das heißt aufgerieben werden. Hab ich mit `ner verstellbaren Handreibahle an meiner R60/6 so gemacht. Dann schlackert auch nichts mehr:]
    Gruß aus der niedersächsischen Elbtalaue,

    Jörg


    Und wenn mir der Geduldsfaden gerissen ist... dann mache ich mit Langmut weiter.
    und Analog...find ich gut!

  3. #13
    Avatar von flattwin755
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    21629 Neu Wulmstorf
    Beiträge
    732

    AW: Seitenständer klemmt /6

    Moin,

    Ist überhaupt ein neuer Bolzen notwendig? Wenn der alte Bolzen fest ist und das Mopped nicht nach dem abstellen auf dem Seitenständer fast nach Links umkippt, ist da noch kein Handlungsbedarf.

    Je mehr Spiel umso besser klapp.

    Hatte das Problem auch schon mal und auch grad beim HU Termin.
    Bolzen hatte ich im Winter vorher erneuert, war lose im Rahmen, Ständer total verschlissen und mit repariertem Bruch. Kam also auch neu.

    Klappte wie er sollte ein.

    paar Monate später bei der HU blieb er in der Endlage hängen.
    War nur verharztes Fett und Dreck, ist also nur backen geblieben.
    Sauber gemacht neues Fett fertig.
    Heiko R. 38 Jahre auf de(m)r Strich.



    Motorräder: R75/5 Bj 70; R80GS Bj 92; R100RT(100/7) BJ 79; CR Projekt R75/6 ohne Papiere. Dnepr 650 Gespann Bj 94
    https://www.youtube.com/watch?v=yflrPYzXYKo

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier