Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21
    Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.459

    AW: Anschaffung Abgastester

    Zitat Zitat von mk66 Beitrag anzeigen


    Iiigitt! Fürchterliches Auto. Klein, laut, unkomfortabel
    Absolut furchtbar, da geb ich Dir Recht. Man muss die Menschheit unbedingt davor schützen, am besten dadurch, daß man die Dinger bei so Typen wie Dir und mir abstellt
    Nicht nur zum Fahren ein Filetstück, auch die Schrauberei macht richtig Spass :]
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  2. #22
    Avatar von blauweiß57
    Registriert seit
    03.03.2008
    Ort
    Nähe Karlsruhe / Baden
    Beiträge
    1.324

    AW: Anschaffung Abgastester

    Zitat Zitat von hubi Beitrag anzeigen
    auch die Schrauberei macht richtig Spass :]
    Käfermotor halt...
    60/7, R100S Michel

  3. #23
    Avatar von Grunzer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    512

    AW: Anschaffung Abgastester

    Ist dieses Gerät eine Alternative für den Hausgebrauch ? Modell MTS 9002 hier ?

    Hintergrund: Meine nach Gehör eingestellten Vergaser fielen bei der ersten Messung beim TÜV durch (5,6). Kurzerhand drehte ich die beiden Gemischschauben um eine 1/4 Drehung rein und hatte dann einen Wert von 0,8 . Also fast das ganze Viertel zurück und mit 3,8 bestanden.

    Gewünschtes zukünftiges Vorgehen: mit einem möglichst günstigen Nicht-China-Gerät zwischen 2,5 und 3 bzw. unter 4,5 einstellen (bei möglichst gutem Lauf) und keine Wiedervorstellungsgebühen und Termine haben.

  4. #24
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.467

    AW: Anschaffung Abgastester

    Für 250,- kannst du fast bis zum Lebensende wiedervorführen. Derweil braucht das Gerät irgendwann Wartung und Neukalibrierung.
    In der Regel ist es doch kein Problem, bei der Messung mal kurz zu korrigieren...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #25
    Avatar von Grunzer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    512

    AW: Anschaffung Abgastester

    @MM:
    Bei 3 Terminen/Jahr und jeweils 12,50 Wiedervorstellungsgebühr gibst Du mir keine 7 Jahre mehr ?

    Scherz beiseite:
    Ich war "überrascht" wie empfindlich das Gemisch auf minimale Verdrehung reagierte. Da wäre ein Versuch, bzw. eine ordentliche Einstellung zuhause schon angenehm. Mein WHB spricht übrigens für die letzten Modelle R100R und R100GS von einem Sollwert 1,0 +- 0,5 %. Das kann ja wohl nur ein Druckfehler sein, oder ?

  6. #26
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    42.467

    AW: Anschaffung Abgastester

    3% ist erfahrungsgemäß ein CO-Wert, bei dem die Kisten noch ordentlich laufen und trotzdem konform bleiben.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  7. #27
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    6.513

    AW: Anschaffung Abgastester

    Zitat Zitat von Grunzer Beitrag anzeigen
    @MM:
    Bei 3 Terminen/Jahr und jeweils 12,50 Wiedervorstellungsgebühr gibst Du mir keine 7 Jahre mehr ?

    Scherz beiseite:
    Ich war "überrascht" wie empfindlich das Gemisch auf minimale Verdrehung reagierte. Da wäre ein Versuch, bzw. eine ordentliche Einstellung zuhause schon angenehm. Mein WHB spricht übrigens für die letzten Modelle R100R und R100GS von einem Sollwert 1,0 +- 0,5 %. Das kann ja wohl nur ein Druckfehler sein, oder ?
    Das ist bestimmt mit dem Abgasrückführungsschlauchgedöns so der Sollwert.

    Mit Doppelzündung müsste der Wert auch geringer sein.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  8. #28
    Avatar von Flensburger
    Registriert seit
    21.10.2007
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    1.022

    AW: Anschaffung Abgastester

    Einstellen mit LM-2
    Im Guzzi-Forum haben sich dazu 16 Leutchen zusammengefunden. Wir haben den LM-2 in Holland gekauft mit 2 Breitbandsonden.
    Habe ich gerade an der V 7 Special dran.
    Damit kann man vernünftig messen, ist aber auch nicht für lau zu haben.

    Gruß
    Lars

  9. #29
    ehemals redb@ron Avatar von Desmo56
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Eichenau / Bayern
    Beiträge
    3.429

    AW: Anschaffung Abgastester

    Motoren mit unter 1 % CO Emission sind für viele Länder, z.B. USA, Pflicht zur Importgenehmigung.
    Solche Werte sind mit Vergasern durchaus zu erreichen. Das SLS spielt sicher eine Rolle dabei.

    Für unsere 2V-Kühe kann man den CO Anteil unter 2 Vol% bringen, dazu ist aber eine penible
    Vergasereinstellung und ein richtig gut funktionierendes Zündsystem notwendig.

    Eine Honda CBR 125 R (1996, Vergaser) habe ich mit etwa 1 Vol% am Laufen, das mit Sport-Nockenwelle
    und größeren Vergaserdüsen. Alles eingeratagen, mittlerweilen "ohne Leistungsbegrenzung".
    Mit einem noch zu bestellendem Hochleistungskolben und einem spez. Krümmer sollen etwa 18 PS mit
    dem Serien-Schalldämpfer machbar sein. Mit etwa 130 kg Kampfgewicht gibt's dann eine Menge Fahrspass.

    Meine R 100 S (79, EZ 81) kann ich bis 1,5 Vol% noch gut fahrfähig einstellen. Spass macht der Motor
    aber erst ab 2,5 Vol%, das Optimum liegt m.E.n. bei etwa 3 Vol%. Ich habe eine Q-Tech Doppelzündung.
    Der Spritverbrauch liegt gut unter 6 L/100km bei sportlicher Fahrweise. Das mit den alten 94/40/105 & 106,
    die ja eine 170ger HD haben.

    Andreas

  10. #30
    fährt z.Zt. eher Cabrio Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    7.392

    AW: Anschaffung Abgastester

    Zitat Zitat von Flensburger Beitrag anzeigen
    Einstellen mit LM-2
    Im Guzzi-Forum haben sich dazu 16 Leutchen zusammengefunden. Wir haben den LM-2 in Holland gekauft mit 2 Breitbandsonden.
    Habe ich gerade an der V 7 Special dran.
    Damit kann man vernünftig messen, ist aber auch nicht für lau zu haben.
    wobei das LM-2 (Breitband-Lambda Datenlogger) eher zur Lastabstimmung geeignet ist. Ich hab eines der allersten LM-2 in der Einkanal-Version. Die Ablesbarkeit im Fahrbetrieb ist eher schlecht und bei Unterspannung steigt das Gerät schnell aus. Ansonsten ein nettes Spielzeug.

    Für den angefragten Zweck "CO-Kontrolle vor HU", ist ein kleines CO-Gerät empfehlenswert. Ich hab ein älteres gebrauchtes das auch nur Semi-professionell ist. es wurde schon Jahrzehnte nicht mehr kalibriert. Trotzdem reicht es, um den CO für die HU bequem zuhause zu messen und einzustellen. Wichtig ist m.E. vor allem dass das Gerät eine Abgaspumpe hat. Ganz "billige" Hobbygeräte haben das nicht und reagieren sehr träge.

    Ich find´s ganz nett, sowas in der Werkstatt zu haben, sowohl den CO-Tester als auch das LM-2.

    Grüße
    Marcus

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier