Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1

    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    249

    Kardanglocke abziehen

    Hallo zusammen,

    habe vor kurzem eine R 75/6 erstanden im Kleid einer R 90 S. Um diese wieder flott zu machen, würde ich gerne von Grund auf beginnen. D.h.
    den Rahmen strahlen und pulvern lassen. Rahmen, Hauptständer und
    Getriebetunnel sind ab. Aus Sicherheitsgründen würde ich allerdings
    gerne die Kardanwelle ausbauen. Dieses erscheint doch schwieriger als
    ich dachte. Wenn ich hinten in die Glocke schaue, sehe ich keine Kardan
    Wellenmutter die ich lösen könnte und keinen Sprengring den ich abnehmen
    könnte.

    Sollte ich die Welle im Tunnel drin lassen auch zum sandstrahlen ???

    Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

  2. #2
    Admin Avatar von hubi
    Registriert seit
    04.11.2007
    Ort
    Dischingen
    Beiträge
    19.460

    AW: Kardanglocke abziehen

    Normalerweise müsste die /6-Welle eine Mutter hinten in der Glocke haben, da sitzt die Glocke auf einem Konus, der sich ohne den speziellen Abzieher nur sehr schwer lösen lässt. Sitzt dort definitiv keine Mutter, dann wurde auf eine Welle mit Ruckdämpfer umgerüstet. Diese Konstruktion muss zusammengedrückt (Bauanleitung für das werkzeug in der Datenbank) und dann der versenkt sitzende Sprengring abgehebelt werden.
    Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.
    Bert Brecht

  3. #3

    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    249

    AW: Kardanglocke abziehen

    ...werd gleich nachschauen !

    Tut mir leid, wenn ich Euch auf die Nuss gehe, aber bin leider kein
    gelernter Schrauber und probiere mein Objekt "Umbau auf Cafe-Racer"
    durch "lörning bei duing" zu realisieren - also entschuldigt schon mal
    im Vorfeld meine vielleicht etwas depperten Fragen.

    ...aber eins muss ich schon mal sagen, funzt hier Prima !

  4. #4

    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    260

    AW: Kardanglocke abziehen

    Hallo netzer..
    die Kunst ist nicht die Mutter zu lösen.
    Sondern die Glocke abzubekommen.

    Die Welle spannst du auf der Getriebeseite ein (im Schraubstock).
    Dann drehst Du die Mutter in der Glocke runter.
    Aber ich sag Dir jetzt schon, da musst Du mit "Schmackes" dran, da die
    Mutter mit (bis zu) 260 Nm angezogen ist.
    Ich hatte dabei auch Bedenken wegen den Lagern im Kreuzgelenk, aber
    Michael (MM) hat mich beruigt - die stecken das weg.
    Dann kommt aber die eigentliche Herausforderung:
    Die Glocke vom Konus ziehen.
    Das geht eigentlich nur mit "Sonderwerkzeug", da Du mit dem normalen Abzieher nicht hinter die Glocke kommst, da der Kardantunnel stört.
    Evtl hielft Dir da eine BMW Vertretung in deiner Nähe

    ,

    Grüße
    Peter

  5. #5
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.699

    AW: Kardanglocke abziehen

    Um kein neues Thema zu eröffnen...
    Ich stehe gerade vor dem selben Problem, hat mal jemand ein Foto wie dieser besagte abzieher aussieht. Ich bekomme die Glocke ums verrecken nicht runter!
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

  6. #6

    Registriert seit
    30.01.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    249

    AW: Kardanglocke abziehen

    Hi,

    ich glaube ich habe das Teil noch irgendwo rumfliegen.

    ich mach mal ein Foto und schicke es rüber.

    lg Klaus

  7. #7
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.478

    AW: Kardanglocke abziehen

    Alternative: Die Schwinge nur abkleben und statt strahlen und pulvern dann doch schleifen und nasslackieren.

    So habe ich es an der 90S gemacht.
    Grüße, Thomas

  8. #8
    Fournales&Dellorto Dealer Avatar von h2ovolli
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    Minden-Todtenhausen
    Beiträge
    7.372

    AW: Kardanglocke abziehen

    Schickt mir die Schwingen, dann bekommt ihr die abgezogen schleunigst wieder!
    Ich habe mir dafür extra Abzieherglocken drehen lassen! Geht ff (fom feinsten)
    Verleihe ich aber nicht!
    Gruß Volker



    Eigene Fehler beurteilen wir wie Rechtsanwälte, fremde dagegen wie Staatsanwälte!

    www.q-stall-minden.de

  9. #9
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.699

    AW: Kardanglocke abziehen

    Zitat Zitat von h2ovolli Beitrag anzeigen
    Schickt mir die Schwingen, dann bekommt ihr die abgezogen schleunigst wieder!
    Ich habe mir dafür extra Abzieherglocken drehen lassen! Geht ff (fom feinsten)
    Verleihe ich aber nicht!
    Hättest du ein Foto von der Abziehglocke?
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

  10. #10
    Avatar von minimi
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Heeren-Werve
    Beiträge
    1.699

    AW: Kardanglocke abziehen

    Zitat Zitat von motoclub Beitrag anzeigen
    Alternative: Die Schwinge nur abkleben und statt strahlen und pulvern dann doch schleifen und nasslackieren.

    So habe ich es an der 90S gemacht.
    Das Problem ist, die Kardanwelle soll in eine Fertig schwinge!

    Edit: fertige Schwinge!
    Geändert von minimi (13.03.2019 um 14:26 Uhr)
    R100/5 Pfingstochse


    Gruß Christian

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier