Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Avatar von boGSertreiber
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Otterberg
    Beiträge
    18

    Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Hallo,

    möchte in diesem Beitrag von meinem o.g. Projekt berichten.

    Habe mir im Frühjahr 2013 eine R90/6 gekauft.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3091.jpg 
Hits:	265 
Größe:	167,3 KB 
ID:	101863

    Ziel war die Restaurierung und der Umbau.
    Bin dann über ein Jahr nicht dazu gekommen mit dem Projekt zu starten, doch jetzt geht's los.

    Hier eine grobe Beschreibung was original bleiben und was umgebaut werden soll:

    Original: Rahmen, Motor, Tank, Lampe, Räder, Gabel
    nicht original: Griffarmaturen, Lenker, Tacho, Drehzahlmesser, Rastanlage, Zündung, Sitzbank
    Hauptbremszylinder soll an den Bremsgriff wandern, es soll eine Höckersitzbank verbaut werden.

    Habe das Moped (bis auf Motor) komplett zerlegt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0551.jpg 
Hits:	197 
Größe:	180,2 KB 
ID:	101864 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3157.jpg 
Hits:	206 
Größe:	217,3 KB 
ID:	101865 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3176.jpg 
Hits:	194 
Größe:	202,8 KB 
ID:	101866

    Vergaser wurden zur Überholung zum Spezialisten geschickt.

    Tank ist zum Lackieren (Signalweiß) und linieren ebenfalls beim Spezialisten. Dauert zwei Monate!

    Anlasser wurde zerlegt, gereinigt, entrostet und lackiert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Anlasser vorher.jpg 
Hits:	199 
Größe:	169,7 KB 
ID:	101867 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Anlasser nachher.jpg 
Hits:	189 
Größe:	141,9 KB 
ID:	101868

    Rahmen sandgestrahlt und Pulverbeschichtet (Schwarz matt). Vor der Beschichtung wurden noch die beiden Bruchstellen am unteren Knotenblech der hinteren Fußrastenhalter geschweißt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3175.jpg 
Hits:	192 
Größe:	235,8 KB 
ID:	101869

    Habe jetzt mit der Reinigung des Motors (Fassadenreinigung) begonnen. Stellt sich als sehr mühsam heraus. Hier wäre ich für ein paar Tipps zur Erleichterung der Arbeit bzw. Verbesserung des Ergebnisses dankbar.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3179.jpg 
Hits:	238 
Größe:	191,9 KB 
ID:	101870

    Zu folgenden Fragen habe ich bisher noch keine Antwort gefunden. Vieleicht könnt Ihr mir da weiterhelfen.

    1. Welcher Hauptbremszylinder? Möchte eine moderne Armatur verbauen, aber keine 300 oder 400€ ausgeben. Also nicht falsch verstehen! Darf schon was kosten.
    2. Welcher Tacho? Bin offen sowohl für klassische Rundinstrumente aber auch für Digitaltacho.
    3. Welche Rastanlage?

    Ja, das ist der momentane Stand. Ich werde über den weiteren Fortschritt berichten.
    Gruß boGSertreiber.

    So viel ich weiß, weiß ich nichts!

  2. #2
    Avatar von Ottel
    Registriert seit
    16.12.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.431

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Hallo Michel,

    schöne Basis für einen Umbau. Erfreue uns doch weiter mit Bildern .

    Zu Deinen Fragen wirst Du sicher noch Antworten bekommen, wenn das geballte Fachwissen vom Forumstreffen zurüch, geduscht und aufgewärmt ist.

    Grüße Thomas

  3. #3
    Avatar von jörg.807
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    245

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Moin boGSertreiber,

    ein schönes Projekt hast Du da. Erfreulich zu sehen, daß doch nicht alle alten 2-Ventiler zu irgendwelchen „Mainstream“-Objekten umgebaut werden (die ohne Frage jedes für sich auch `was haben).

    zu Deinen Fragen.
    1. Die vordere Bremse: Ich habe an der Schnecke (R60/6 mit 800er Zylindern) zu den beiden 40er ATE-Schwenksätteln eine 15er Bremspumpe von einer R65 verbaut. In Verbindung mit den Stahlflex-Leitungen, die von der Pumpe ohne Unterbrechung den Sätteln gehen, bin ich mit der Bremsleistung voll zufrieden. Na klar, die Bremse der R100R ist `ne ganz andere Hausnummer, aber mit den Teilen passt die alte /6-Optik dann gar nicht mehr.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	R60-6 mit Schwenksattelbremse.jpg 
Hits:	176 
Größe:	116,2 KB 
ID:	101983Die Schnecke

    2. Zurückgelegte Rasten: mir gefallen die alten Knoscher-Rasten (Scherb) am besten, habe ich noch an der R80/7 verbaut, und mit meinen 184cm sitze ich damit ausgesprochen gut und mit besserem Knieschluß wie mit den originalen Rasten.

    3. Motorreinigung: Hier scheiden sich die Geister komplett, ist wie mit dem Öl oder den Reifen, aber dazu gibt es im Forum ja einiges zu lesen. Ich bin nach wie vor der Meinung, wenn ein ansonsten gasdichter Motor an den möglichen Eintrittstellen peinlich genau „dicht“ gemacht wird, dann kann man ihn auch glasperlstrahlen. Mein /7 Motor hat es vor ca. 18 Jahren über sich ergehen lassen, und er läuft immer noch allerbest. Den /6- Motor hatte ich komplett zerlegt, und die Einzelteile in der eigenen Kabine glasperlgestrahlt. Aber das ist nur meine ganz eigene Vorgehensweise, bei Nachahmung ohne Gewähr.

    Bin gespannt, wie es mit Deinem Projekt weiter geht.
    Gruß aus der niedersächsischen Elbtalaue,

    Jörg

    Und wenn mir der Geduldsfaden gerissen ist... dann mache ich mit Langmut weiter.

    und Analog...find ich gut!

  4. #4
    Avatar von boGSertreiber
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Otterberg
    Beiträge
    18

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Hallo Jörg.807,

    danke für die Tipps!

    die Knoscher Teile sind nicht übel, aber mit 640€ auch nicht gerade ein Schnäppchen.

    Bei der Motorreinigung geht's voran. Mit allen Mitteln die ich finden kann. Ergebnis ist akzeptabel aber nicht perfekt. Die Zylinder (Ventildeckel, Kopf und Fuß) werde ich komplett Strahlen.
    Gruß boGSertreiber.

    So viel ich weiß, weiß ich nichts!

  5. #5
    Avatar von jörg.807
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    245

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Ich habe die Rastenanlage incl. der Verlängerungen für die hinteren Rasten 1984 auch schon mit 352,13 DM bezahlt. Das war damals schon kein Schnäppchen, aber heute da gebe ich Dir recht.
    Wenn Du die Zylinder strahlen lässt, sieh Dir die Stößelschutzrohre an, die liegen unter dem Zylinder in "Biotoplage" und gammeln da schnell vor sich hin. Die VA-Stößelrohre sind zwar auch nicht eben gratis zu bekommen, halte ich aber für eine sinnhafte Anschaffung, wenn schon mal zerlegt ist.
    Gruß aus der niedersächsischen Elbtalaue,

    Jörg

    Und wenn mir der Geduldsfaden gerissen ist... dann mache ich mit Langmut weiter.

    und Analog...find ich gut!

  6. #6
    Avatar von boGSertreiber
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Otterberg
    Beiträge
    18

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Hab heute gestrahlt,

    die Stößelrohre sehen eigentlich noch überraschend gut aus.
    Hier mal ein paar Bilder:

    Vorher:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3196.jpg 
Hits:	167 
Größe:	177,4 KB 
ID:	102429 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3208.jpg 
Hits:	157 
Größe:	174,7 KB 
ID:	102430 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3206.jpg 
Hits:	148 
Größe:	191,3 KB 
ID:	102431

    Nachher:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3215.jpg 
Hits:	152 
Größe:	126,7 KB 
ID:	102432 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3209.jpg 
Hits:	156 
Größe:	171,4 KB 
ID:	102433 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3214.jpg 
Hits:	147 
Größe:	182,1 KB 
ID:	102434

    Werde die Stößelrohre erst mal drinne lassen. Vor dem Hintergrund, dass ich eventuell mal den 1.000 cm2 Satz drauf machen will und da die Stößelrohre mit drin sind, macht es keinen Sinn die jetzt zu tauschen. Zumal die Dinger gar nicht schlecht aussehen.

    Kann mir jemand sagen ob ich den Fliehkraftregler Nockenwelle noch brauch wenn die elektronische Zündung von "stillem Theater" verbaut wird. Hab jetzt öfter mal gelesen, dass die Einbauanleitung recht sparsam ist.

    Danke für Euere Unterstützung!!!
    Gruß boGSertreiber.

    So viel ich weiß, weiß ich nichts!

  7. #7
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.631

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Du solltest die Stößelrohre mal austreiben und lackieren. Durch das strahlen ist die galvanische Verzinkung runter und sie fangen sofort an zu rosten.
    Ich sprühe die Röhrchen mit Zinkgrundierung ein und anschließend kommt Felgensilber drauf. Das hält.

    Den Fliehkraftregler kannst Du ersatzlos entfernen.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  8. #8
    Avatar von boGSertreiber
    Registriert seit
    21.04.2013
    Ort
    Otterberg
    Beiträge
    18

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Da hast Du wohl recht! Werd ich wohl tun. Ich hab nur die Befürchtung, dass wenn ich die Dinger schon mal draußen hab, dann doch die VA Rohre bestellt werden.

    Soll ich, wenn der Motor jetzt eh schon mal auf dem Ständer steht, auch die Kupplung anschauen?
    Gruß boGSertreiber.

    So viel ich weiß, weiß ich nichts!

  9. #9
    Admin Avatar von Detlev
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.631

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    So lange die Originalrohre noch nicht vom Rost zerfressen sind, machen die VA-Rohre keinen Sinn. Sie sehen zwar im Neuzustand nett aus, aber schon nach einer Saison ist das mit der Schönheit vorbei und sehen tut sie unter den Zylindern eh keiner.
    Nicht nur die Kupplung, auch die Ölpumpe würde ich mir mal ansehen, zumal die Deckeldichtung, ein dünner O-Ring, gerne mal aufgibt.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  10. #10
    Avatar von jörg.807
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    245

    AW: Umbau/Restaurierung einer R90/6

    Und bei offenem Agregat nicht zu vergessen... sieh mal nach, ob der Stift des grauens noch an seinem Platz ist und richtig sitzt!
    Gruß aus der niedersächsischen Elbtalaue,

    Jörg

    Und wenn mir der Geduldsfaden gerissen ist... dann mache ich mit Langmut weiter.

    und Analog...find ich gut!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier