Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58
  1. #21
    Avatar von Karsten Hoffmann
    Registriert seit
    19.05.2013
    Ort
    23717 Griebel
    Beiträge
    145

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Hallo,
    ich habe zwei Methoden verwendet: Zum ersten die als Knickschutz für diesen Fall angebotenen Schrumpfrohre mit Heißkleber, die eigentlich ganz gut funktionieren, aber ich habe mir damit einen Gaszug ruiniert, weil beim Schrumpfen wohl auch die Umhüllung des Gaszuges weich wurde und dann Heßkleber den Zug verklemmt hat. Diese Verstärkung ist am Chokezug zu sehen. Beim Gaszug habe ich ein Stück passenden Silikonschlauch aufgeschoben und aus optischen Gründen mit Schrumpfschlauch überzogen. Funktioniert prima.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Knickschutz.jpg 
Hits:	344 
Größe:	216,3 KB 
ID:	102711

    Gruß

    Karsten

  2. #22
    90er R100GS PD
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.241

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Harald, alter Mitflieger!

    Lange nichts gehört - und dann gleich sowas. Find ich spannend, klingt nach einer interessanten Lösung für unsere Züge.

    Zwei Fragen: Wie hast du dir den eigentlichen Zug gebaut, also mit den Abschlüssen für Gaser bzw. Griff? Selbst gefertigt? Und wie werden die Abschlüsse der Hüllen befestigt? Kannst du da etwas mehr zu ausführen?

    Einstweilen herzliche Grüße
    Magnus

    Zitat Zitat von LastMohawk Beitrag anzeigen
    Howdy,

    hatte das selbe Problem, dass die Gaszüge abknickten und das Moped beim Lenkeinschlag leicht "gas" gegeben hat und auch die Vergaser aufgrund der Knicke nicht mehr synchron liefen.

    Habe mir jetzt neue Gaszüge gebaut und dabei festgestellt, dass sich die Länge einer herkömmlichen Bowdenzughülle (die in Spiralform) beim Gaszug der BMW um 1 cm längt wenn man den kompletten Zug zu 2 Spiralen aufrollt. Das bedeutet, dass der Innenzug bei JEDEM Verbiegen gezogen wird und somit die Drosselklappe geöffnet.

    Dann bin ich auf eine Sache aus dem Fahrradbereich gestoßen. Es sind sogenannte Push Pull Bowdenzughüllen. Shimano hat diese speziell für die Kettenschaltungen entwickelt, um ebnen dieses "Längen" der Hüllen zu verhindern. Auch als Bowdenzughülle SIS bekannt.

    Diese Hüllen gibt es auch für die Gaszüge unserer Kühe. Und ich war total begeistert - schon bei der ersten Testfahrt mit der Q. Wie ein anderes Moped hat es sich angefühlt. Ich werde nur noch diese Art der Hüllen verwenden.
    Auf einen Knickschutz kann man verzichten, da dieses Hüllen nicht spiralförmig, und damit knickgefährtet sind, gebaut werden, sondern die Stahldräht verlaufen der Länge nach. Da sie weniger Kraft übertragen können, habe ich bei meiner Trommelbremse vorne auf diese Art der Hüllen verzichtet und herkömmliche Hüllen neu verbaut.

    Wer näheres wissen will, kann ja nach der Bowdenzughülle Push Pull googlen.

    Hier mal ein Bild:
    http://schreiber-zweiradshop.de/imag...ges/349932.jpg
    Bowdenzughhülle Push Pull

    http://schreiber-zweiradshop.de/imag...es/68713_0.jpg
    Bowdenzughülle herkömmlich

    Quelle beider Bilder: http://schreiber-zweiradshop.de

    Gruß
    der Indianer

  3. #23
    Avatar von Hartmut03
    Registriert seit
    05.11.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    613

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Mit Schrumpfschläuchen habe ich auch die besten Erfahrungen gemacht. Diese Methode finde ich am einfachsten.
    Gruß, Hartmut, R80RT von 1983

  4. #24
    Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    9.821

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Hallo
    Wenn die Züge richtig verlegt sind und man beim Schrauben des Ölmessstabes Vorsicht walten lässt sehe ich keine Veranlassung einen Knickschutz zu verbauen.
    Damit verbaut man meist nur eine mögliche Fehlerquelle.

    Aber jeder wie er glaubt.
    Gruß
    Fritz



  5. #25
    Schnellreh Avatar von Reimund
    Registriert seit
    07.09.2013
    Ort
    an den Alpen
    Beiträge
    1.822

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Zitat Zitat von JIMCAT Beitrag anzeigen
    Hallo
    Wenn die Züge richtig verlegt sind und man beim Schrauben des Ölmessstabes Vorsicht walten lässt sehe ich keine Veranlassung einen Knickschutz zu verbauen.
    Damit verbaut man meist nur eine mögliche Fehlerquelle.

    Aber jeder wie er glaubt.
    So sehe ich das auch. Habe alle hier beschriebenen Varianten probiert, aber alle bedeuten im Grunde, dass man das Seilzugspiel nicht mehr, oder nur schlecht beurteilen kann.

    Gruß
    Reimund

  6. #26
    Avatar von matte
    Registriert seit
    16.01.2009
    Ort
    HH und Sangolqui
    Beiträge
    296

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Hallo Christian.

    passen denn die 1,5 mm Seile noch in diese Hülle?
    Habe vom Schreiber gerade alles für eine Verlängerung geholt und natürlich noch die "alten" Hüllen. Die Gaszüge haben eine Dicke von 1,5 mm und sollen natürlich schön leicht in den Push Pull-Rohren, die nur 1,5 mm innen haben, laufen.
    Herzliche Grüße aus Hamburg, Matthias

    ---

    ** Hamburg unsere Stadt, Ecuador nuestro país **

    Liebe dein Leben und lebe deine Träume

  7. #27
    Avatar von BerthelWagner
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.106

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Hallo,

    schau dir mal die Variante an:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00158.JPG 
Hits:	287 
Größe:	21,6 KB 
ID:	102731

    Genauso wie bei allen anderen „vernünftigen“ Varianten geht der Knickschutz nur bis zur Endhülse des Zugs, er darf natürlich nicht bis über die Stellschraube gehen, dann sieht man auch ob das Spiel vorhanden ist.
    Abknicken tun die Züge ungeschützt leider sehr schnell wenn das Motorrad intensiv genutzt wird.


    Berthold

  8. #28
    Avatar von ck1
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    4.968

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    So langsam wächst ja in diesem Fred die Erkenntnis, dass so eine Gummitülle einem die Synchronisation (Gaszugspiel) verhageln kann. Gut . :] Jetzt schaut Euch doch mal die Hülle der Bowdenzüge an. Innen Teflonrohr, dann eine Metallspirale und außen schwarzer Kunststoffüberzug. Klar kann man die knicken, dann ist die Metallspirale krumm und nur schwer wieder gerade zu biegen. Aber der Bowdenzug ist schon recht stabil und auf jeden Fall widerstandsfähiger als so eine Gummifuddel. Also wenn´s gegen Knicken in dem gefährdeten Bereich am Vergaser was bringen soll, müsste es ein recht stabiles Rohr sein, was dann aber nicht über die Enden des Bowdenzuges passt. Vielleicht ein längs geschlitztes Kunststoffrohr, welches dann mit einem Schrumpfschlau eng gezogen wird.
    Ich meine für die Dollos gäbe es Stahlröhrchen die unterhalb des Bowdenzuges sitzen und einen 90-Grad-Bogen beschreiben, so dass der Zug dann direkt noch vorne verläuft. Sollte man auch an Bings frickeln können.

    Grüße
    Claus

  9. #29
    Avatar von BOT
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    4.719

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Zitat Zitat von ck1 Beitrag anzeigen
    Ich meine für die Dollos gäbe es Stahlröhrchen die unterhalb des Bowdenzuges sitzen und einen 90-Grad-Bogen beschreiben, so dass der Zug dann direkt noch vorne verläuft. Sollte man auch an Bings frickeln können.

    Grüße
    Claus
    Ich schreibe zu diesem überaus wichtigen Thema mal nur, dass die gebogenen Röhrchen an den Dellos abgeschafft wurden, weil dadurch die Züge häufiger kaputt gingen
    Gruss Dietmar




  10. #30
    Avatar von sirwrieden
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Bremerhaven-Fishtown
    Beiträge
    2.389

    AW: Knickschutz auf den Gaszügen?

    Zitat Zitat von BOT Beitrag anzeigen
    Ich schreibe zu diesem überaus wichtigen Thema mal nur, dass die gebogenen Röhrchen an den Dellos abgeschafft wurden, weil dadurch die Züge häufiger kaputt gingen
    jupp
    Beste Grüße aus Fishtown - Heiko

    PS: Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials.


Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier