Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 153
  1. #21
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Ein fertiges Elektro-Motorrad will ich nicht und zwar aus folgendem Grund:

    1. Das Motorrad soll mit 48V Akkus betrieben werden. Das entspricht bei Lithium-Eisenphospat-Zellen einer Anzahl von 16 Zellen in Reihe (genau das doppelte von meinen Aufbauakkus in der LKW-Kabine). Dadurch hab ich dann die Möglichkeit die Akkubank vom Bike zu splitten in 2x 24V wenn ich sie als Aufbau-Akkus zweckentfremden will, und zwar ohne irgendwelche Spannungswandler kaufen und nutzen zu müssen (dann wieder mit Verlusten).

    2. Ich will die gleichen LiFeYPo4-Zellen im Aufbau und im Bike verwenden (also Zellen vom genau selben Typ), so daß ich auch die gleichen Laderegler verwenden kann.

    3. Ein fertiges Elektro-Motorrad wär mir zu teuer

    4. Ich bastle gerne

    5. Aus Prinzip :-)

  2. #22
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Und jetzt noch der Einwand mit den Solarpanels:

    Sonne tanken kann ich auch bei Regen.
    Auch dann werden die Akkus voll so daß ich dann bei Sonne wieder fahren kann.


    Und zum Polarkreis:

    Polarkreis ist immer schwierig - stimmt. Aber in den seltenen Fällen in denen ich mal dort bin und dann auch groß mit dem Bike statt mit dem LKW rumfahren will hab ich auch noch einen Dieselgenerator.

    Im Regelfall werd ich aber genug Sonne haben.
    2kWp aufm Dach sind ne ganze Menge !

  3. #23
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Also den Umbau mit Motor ans vorhandene Getriebe hab ich deswegen angedacht weil das schon ein paar mal erfolgreich gemacht worden ist (sowohl bei Autos wie auch bei Motorrädern).

    Getriebe und HAG zu ersetzen wäre wohl ein ganz netter zusätzlicher Aufwand.

    Außerdem ist mir die Leistungsoptimierung im Grunde herzlich wurscht. Wenn ich Leistung wollte, hätte ich ja schließlich keine Zweiventiler RS, ODER ? ;-)


    Als Basisfahrzeuge hab ich übrigens gedacht an:

    - Yamaha TT600
    - Honda XR600 oder 650
    - KTM LC4 640
    - BMW R80 GS

    Die gibts alle für um die 2000 Taler oder sogar weniger.
    Zerlegen, neu aufbauen, E-Motor rein - das ist der Plan.

    Wobei ich noch nicht sehr weit fortgeschritten bin beim genaueren Überprüfung dieser aufgelisteten Bikes im Hinblick auf deren Eignung dafür.

  4. #24

    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    2.293

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    mal eine blöde - da von sachkenntnis vollkommen ungetrübte - frage:
    zwei radnabenmotoren und den rest des moppeds = motorblock und getriebe sowie den tank für die akkus und die steuerelektronik hernehmen?

  5. #25
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    mal eine blöde - da von sachkenntnis vollkommen ungetrübte - frage:
    zwei radnabenmotoren und den rest des moppeds = motorblock und getriebe sowie den tank für die akkus und die steuerelektronik hernehmen?
    Das wär elegant weil man mehr Platz für die Akkus hätte.

    Ich glaub aber, daß das TÜFF-mässig dann schwieriger wird. Die Blaukittel schaun ja im Prinzip vorrangig aufs Fahrwerk, die Lenkung und die Bremsen während ihnen eher egal ist woher die Power kommt.

    Beim Radnabenmotor hätte man eben auch einen Eingriff ins Fahrwerk (mal abgesehen von den Problemen der Montage). Und: Man bräuchte die genau dafür passenden Motoren dazu (weil es ja kein Getriebe mehr gibt).

    Du hast aber Recht daß man für die Akkus wahrscheinlich mehr Platz braucht als das dann ausgetauschte Tankvolumen hergibt. Eventuell muß man auch ein Blech drumrumdengeln damit es möglichst keine scharfkantigen Ecken gibt.

    Für ein paar der Akku-Zellen muß man eventuell noch zusätzlichen Platz finden.

    Wegen des Gewichts der Akkus wird man eventuell auch den zweiten Sitzplatz für den Sozius nicht mehr eingetragen bekommen. Aber damit könnt ich leben ...

  6. #26

    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    2.293

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    OK.
    alles in allem wohl wirklich ein eher bastelmässig für den
    elektrolurch spannendes eXperiment.

    hätte ich die mittel,(sowohl finanziell als auch von meinen kenntnissen her) beschäftigte ich mich mehr mit dem radnabenmotorprojekt im MerZedes G.
    da gibt es wirklich mehr als hinreichend stauraum für batteriepower.
    da wäre auch wirklich platz genug für ein redox- element als energie-
    Quelle...

  7. #27
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    ein redox- element als energie-
    Quelle...
    Ich liebäugle mit den Thundersky LiFeYPo4 Zellen.
    Letzte Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.

  8. #28
    Allrounddilettant Avatar von GundS
    Registriert seit
    19.12.2012
    Ort
    Nähe Trier
    Beiträge
    498

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Man merkt schon beim E-Bike, dass Radnabenmotoren die ungefederten Massen nicht unerheblich steigern.
    Beim Motorrad mit den angedachten Leistungsvorstellungen wären die Motoren in den Rädern vermutlich zu schwer. Beim Auto ja vermutlich ebenfalls.
    Die elegante Variante "Triebsatzschwinge", oder zusätzlicher Vorderradnabenmotor, würde wegen der Fahrdynamik daher eher ausfallen, bzw. dem Fahrrad vorbehalten bleiben.

  9. #29
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.137

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    mal eine blöde - da von sachkenntnis vollkommen ungetrübte - frage:
    zwei radnabenmotoren und den rest des moppeds = motorblock und getriebe sowie den tank für die akkus und die steuerelektronik hernehmen?
    Hallo,

    Radnabenmotor vorn das wird nix. Eine zu groß Massenträgheit verhindert um die Ecke zu fahren. Die Konstruktion taugt schon beim Fahrrad nicht viel.
    Für hinten würde ich einfach den E Motor an den Kardan anknüppeln. Kein Getriebe, braucht der E Motor ja nicht.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  10. #30
    gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Tirol/München/Südtirol
    Beiträge
    353

    AW: Null-Ventiler Umbau !?

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Kein Getriebe, braucht der E Motor ja nicht.
    Kommt drauf an. Auf den Motor (technische Daten, Drehzahlen, Drehmomente) ...

    Ein Vorteil wäre aber (wenn es passen würde) daß mehr Platz für den Motor da wäre wenn das Getriebe auch raus könnte.

    Und wieder ein Teil weniger das kaputt gehen oder Ärger machen könnte (das Getriebe) ...

Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier