Seite 4 von 21 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 204
  1. #31
    Avatar von jan der böse
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    hängover/ linden
    Beiträge
    4.047

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    hallo frank
    ich kann deinen letzten satz zwar menschlich nachvollziehen, aber wenn aus aussagen wie: "unter umständen, müsste, warum auch immer"
    ein "nie wieder" wird, schliesst du den menschlichen fehlerfaktor aus. bzw. suchst du gar nicht erst danach.
    aus einem einmaligen gefährlichen vorgang darauf zu schließen, das es am reifen lag, find ich wiederum gefährlich. damit es nicht irgendwann ploetzlich mit einem anderen reifen passiert, würde ich die felge einer gründlichen kontrolle unterziehen. was alles an einer felge nicht in ordnung sein koennte, muss ich hier ja nicht aufzählen. aber das ist eine ganze menge!
    auch eine vorherige übermässige mechanische einwirkung (bordstein oä.) kann felge und reifen schädigen. das ist dir aber sicherlich klar.
    hast du den reifen aufgehoben, und ihn ans werk geschickt? damit die evtl einen schaden feststellen koennen?
    wenn dein lenkungslager locker ist und sich dadurch die fuhre gefährlich aufschaukelt, sagst du doch auch nicht: "nie wieder bmw" sondern suchst den fehler und stellst ihn ab.
    da hier ne menge leute den k6O fahren, sollte man der sache moeglichst auf den grund gehen, statt eine einzelne pauschale aussage zu treffen.
    falls das aber bei vielen leuten so aufgetreten ist, sollte man das werk damit konfrontieren.
    ich fahr auf 3 mopeten den heidenau, da moechte ich definitiv wissen ob ich sicher unterwegs bin oder nicht...
    netten gruss
    jan

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    hallo Jan,

    ich habe mit meiner GS fast 140tkm gefahren. Hauptsächlich Michelin, davor Metzeler. Jeweils einmal Conti und Heidenau. Nur der Heidenau hat in absolut nicht nachvollziehbarer Weise Luft am Vorderrad verloren. Nur ein einziges Mal, aber das hat mir gereicht. Ganz knapp am Sturz vorbei musste ich mich zur nächsten Tanke schleichen.

    Alle anderen Reifen hatten am Vorderrad einen höheren Luftbedarf als hinten. Das war aber kalkulierbar und völlig unkritisch. Vermutlich liegt das am ungünstigen Umfang/Volumenverhältnis. Dazu muss beim Heidenau eine weitere Schwachstelle kommen, aus der - warum auch immer - unter bestimmten Umständen viel Luft in kurzer Zeit entweichen kann.

    Nie wieder Heidenau!

  2. #32
    Avatar von Grunzer
    Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    456

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Wegen des Mittelstegs gibt's im LC8 Forum Threads zu dessen Entfernung.
    Im Transenforum gibt es dazu auch schon einen Fred. Ganz erschließt sich mir nicht der Sinn, einen neuen Reifen zuzuschnibbeln (nicht wegen Streifen der Schwinge, sondern aus optischen Gründen).
    Aber vielleicht ist der Conti auch verstümmelt seinen Mitbewerbern deutlich überlegen.

  3. #33
    Avatar von maus
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    97816 Lohr
    Beiträge
    636

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    @ Grunzer
    Beim Mittelsteg ausschneiden geht es um den Heidenau K 60
    Geht`s nicht kaputt behandelst du es falsch

    Grüße Jörg

  4. #34

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.875

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Zitat Zitat von jan der böse Beitrag anzeigen
    hallo frank
    ich kann deinen letzten satz zwar menschlich nachvollziehen, aber wenn aus aussagen wie: "unter umständen, müsste, warum auch immer"
    ein "nie wieder" wird, schliesst du den menschlichen fehlerfaktor aus. bzw. suchst du gar nicht erst danach.
    aus einem einmaligen gefährlichen vorgang darauf zu schließen, das es am reifen lag, find ich wiederum gefährlich. damit es nicht irgendwann ploetzlich mit einem anderen reifen passiert, würde ich die felge einer gründlichen kontrolle unterziehen. ...

    ich fahr auf 3 mopeten den heidenau, da moechte ich definitiv wissen ob ich sicher unterwegs bin oder nicht...
    netten gruss
    jan
    hallo Jan, zunächst dachte ich ich an alle anderen Möglichkeiten - nicht an den Reifen. Erst als ich hier von anderen Vorfällen bezogen auf den K60 in Kombination mit des Paralever GS vorn gelesen habe,
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...l=1#post643145
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...l=1#post643153
    fiel mir die Geschichte wieder ein. Wie gesagt, es war genau einmal und dabei bleibt es hoffentlich. Lieber tue ich einem Reifenhersteller Unrecht als so einen Schreck erneut zu erleben.

    Gruß
    Frank

    hat jetzt eigentlich schon jemand den TKC70 auf einer GS gefahren? Entgegen der Conti Homepage scheint es den Reifen bei einigen Onlinehändlern schon zu geben.
    Geändert von FrankR80GS (19.03.2015 um 21:41 Uhr)

  5. #35
    Avatar von jan der böse
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    hängover/ linden
    Beiträge
    4.047

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    ja frank, die posts beziehen sich aber auf den langsamen luftverlust innerhalb bis zu einem halben jahr oder 35OOkm.
    das haben schon einige berichtet, allerdings nicht nur bei heidenau. ich persoehnlich hatte das schon bei conti, heidenau und avon. ich schiebs auf die gs felge. auf der g/s hatte ich übrigens das gleiche mit verschiedenen reifen. das kann nicht nur die para...
    ich wiederhole mich.
    ein so heftiger luftverlust, der fast zum sturz führt, muss eine ursache haben.
    mal als beispiel, ich kann mir gut vorstellen, wenn man mit eh schon zu wenig luft über ein schlagloch oder ein anderes hindernis fährt, daß die kreuzpeichenfelge schlagartig die luft verlieren kann.
    netten gruss
    jan

  6. #36

    Registriert seit
    29.12.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    544

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Hatte auch schon mal plötzlich n Platten vorn Habe das damals aber auf warscheinlich zu wenig Luft in Verbindung mit (vom Reifendienst ) NICHT gesäuberter Felge zurückgeführt ! Bin dann mal Metzeler gefahren und nach deren "kurzer" Karriere bin ich wieder zum K 60 zurück - in Punkto Fahrleistung und -verhalten ist das MEIN Reifen ! Rede nur für mich
    Lasse aber generell die Reifen abziehen-nehme die Räder mit und mach diese SELBST sauber-dann steh ich beim montieren dabei . . .

    Grüße aus McPomm

  7. #37

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.875

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Soooo, jetzt habe ich den TKC70 in 130/80-17 T für meine GS bestellt. Ich bin gespannt, wie er sich im Vergleich zum seit Jahren gefahrenen Michelin Anakee2 schlägt.

    Nach der ersten kurzen Probefahrt kann ich berichten:

    1) Reifen baut schmaler als der Anakee, reichlich Platz zwischen Feder des WP Standard und Reifenflanke.

    2) 11mm Profiltiefe am Mittelsteg, 8,5 mm am Rand.

    3) "Deutsche Technologie" und "Made in Korea" steht drauf

    4) Fährt sich ruhig und neutral, keine negative Reaktion auf Bitumenstreifen und Längsfräsungen.

    5) Hoffentlich ist er auch bei Nässe gut.
    Geändert von FrankR80GS (03.04.2015 um 16:26 Uhr)

  8. #38
    Avatar von btbschwarz
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    Zorneding
    Beiträge
    54

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Hier ein erster Eindruck vom Conti TKC70:

    Bisher bin ich den Heidenau K60 Scout sehr gerne gefahren. Ausschließlich das "nach 6000km ging die Luft raus"-Problem hat mich bewogen, eine Alternative zu suchen. Nachdem ich Wert auf etwas Enduro-Optik lege und auch gerne mal auf Schotter fahre, landete ich beim neuen Conti - auch wenn er momentan für die GS noch nicht freigegeben ist.

    Im ersten Moment war ich doch sehr von dem Unterschied zum Heidenau überrascht. Während der Scout sehr präzise und stabil durch die Kurven läuft, ist der TKC70 doch erheblich kurvengieriger und fällt nach einem gewissen Punkt regelrecht in die Kurve. Zumindest am Anfang war es unangenehm, dass im Kurvenverlauf gestützt werden musste - entweder durch Zug an der kurveninneren Lenkerseite oder durch früheres Gasgeben.
    Einerseits gewöhnungsbedürftig, andererseits aber auch nutzbar, da ein evtl. notwendiges stärkeres Einlenken (Kanaldeckel, Kuhfladen) durch "Loslassen" zu bewerkstelligen ist. Nach ca. 400km war das soweit gewohnt, dass ich jetzt meine mit dem Reifen einen etwas agileren Fahrstil an den Tag zu legen. Das stützende Beschleunigen kann deutlich früher einsetzen.
    Am Reifendruck liegt es sicher nicht, da ich zwischen 2,1 und 2,5 alles ausprobiert habe.
    Abseits von Teerstraßen fährt der TKC70 sehr angenehm und auch kleinere Kies-Passagen sind kein Problem.
    Zum (von manchen Fahrern beim K60 bemängelten) Abrollgeräusch kann ich nicht viel sagen. Mir ist das beim Heidenau schon nicht aufgefallen und der TKC70 ist wahrscheinlich auch nicht lauter. Allerdings kann es sein, dass ein evtl. säuselndes Abrollgeräusch bei mir von der SR-Racing Auspuffanlage überdeckt wird.
    Nasse Fahrbahnen hatte ich noch nicht, daher zum Naßverhalten noch keine Erkenntnisse.
    Mein Eindruck bezieht sich hauptsächlich auf den Vergleich zum K60, und nachdem ich beide Reifen nacheinander fahren kann (PD mit Heidenau, GS mit Conti) bin ich mir sicher, hier einen deutlichen Unterschied zu merken.
    Auch im Vergleich zum Anakee 2 sehe ich ein stärkeres "Hineinfallen".

    In Summe lässt sich der Conti TKC70 schön fahren, nur beim Hin- und Herwechseln braucht es etwas Gewöhnung.

    Grüße
    Bernhard

  9. #39

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.875

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Zitat Zitat von btbschwarz Beitrag anzeigen
    Hier ein erster Eindruck vom Conti TKC70:

    ....auch wenn er momentan für die GS noch nicht freigegeben ist.

    ...
    In Summe lässt sich der Conti TKC70 schön fahren, nur beim Hin- und Herwechseln braucht es etwas Gewöhnung.

    Grüße
    Bernhard
    Hallo Bernhard, was muss da freigegeben werden? Meine GS hat weder Marken- noch Profilbindung. Wenn die Dimensionen stimmen, darf ich alles fahren - auch gemischt. Einzig die Kombination Diagonalreifen vorn mit Radialreifen hinten, so wie es beim Anakee war, braucht eine Freigabe. Und selbst die wurde vom Tüffer nur nachgefragt, wenn Else am Abend vorher Kopfschmerzen hatte.

    Aber ja, Du hast Recht, der TKC70 ist kurvenwilliger als der Anakee. Baut auch schmaler.

  10. #40
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    5.615

    AW: Schon gesehen? Conti TKC70

    Kann mal einer von euch ein Bild von dem 70er in montiertem Zustand einstellen.
    Würd mich mal Interressieren was die GS für eine figur macht mit dem Gummi.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Seite 4 von 21 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier