Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21

    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    591

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Zitat Zitat von MartinA-GS Beitrag anzeigen
    Hi,
    also ohne jetzt in der Datenbank nachgesehen zu haben, glaube ich mich zu erinnern, dass bei den 800er Köpfe zumindest ab den Paralevern die Ventile 40/42mm messen. Nur der Brennraum ist kleiner im Durchmesser.
    Ich lass mich aber gerne korrigieren
    MartinA-GS

    ....erstaunlich, das wäre zu Zeiten von R80ST und R100RS (09/80 - 85) undenkbar gewesen...hm, das wollte ich mal genauer wissen:


    In der Datenbank ist zwar zumindest bei der Teilekunde Zylinderköpfe ("Update Jab 2015 / Nov 2015") nüschte zu finden:
    http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...ylinderk%F6pfe
    ....aber der ETK ist da ganz eindeutig (Bsp. 93er R80GS):








    => Folglich müsste wirklich der einzige Unterschied zwischen den 800er und 1000er Köpfen in Brennraum und Ansaugstutzen liegen.
    Sicherheitshalber geprüft: Für Teilenummer "11 12 1338389" wird wirklich nur der Zylinderkopf für die R80 ausgegeben, eine R100 Version erscheint nicht in der Auswahlliste.



    @ buschvogel/Christian: Mach et, Otze!
    Und wenn's nach Walter im mittleren Drehzahlbereich "nur" 2 PS mehr wären - sollten die dafür (mit-) verantwortlich sein, dass die Kiste so gut geht wie etwa meine RT nach dem Umstieg von 32er auf 40er, dann nur her damit ;-)

    Ich muss also um Entschuldigung bitten - ich war hier bei meinen ersten Antworten wohl noch etwas zu sehr in der Boxer-Welt vor 1985 (bei den Zylinderköpfen von R80ST und R100CS/RS/RT stimmte nix überein, angefangen vom Ansaugstutzen über Ventile und Brennraum bis zu den Krümmern).

    ...bei einer Empfehlung bleibt es aber doch: Frag' vor dem Umbau 'mal bei Schek nach; womöglich macht es bei der Umsetzung im Detail ja einen Unterschied, ob z.B. ein Power-Kit für unveränderte 800er Köpfe verbaut wurde oder ein Replacement-Kit für die 1000er (dann bereits mit Überarbeitung der 800er Köpfe)?!?
    Und wenn Du Bedenken hast wg. dem Ansaugstutzen-Wechsel, kannst Du das alles ja auch gleich bei Schek machen lassen, ggf. inkl. Abnahme der 40er Vergaser bei einem Haus-TüV-Termin.


    VG,
    DZ

  2. #22
    Avatar von kalle-HH
    Registriert seit
    13.11.2007
    Ort
    Hamburg Altes Land
    Beiträge
    942

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Zitat Zitat von Doppelzünder Beitrag anzeigen
    ....erstaunlich, das wäre zu Zeiten von R80ST und R100RS (09/80 - 85) undenkbar gewesen...hm, das wollte ich mal genauer wissen:


    Ich muss also um Entschuldigung bitten - ich war hier bei meinen ersten Antworten wohl noch etwas zu sehr in der Boxer-Welt vor 1985 (bei den Zylinderköpfen von R80ST und R100CS/RS/RT stimmte nix überein, angefangen vom Ansaugstutzen über Ventile und Brennraum bis zu den Krümmern).

    ...

    VG,
    DZ

    Da muß ich mich anschließen, und auch rückwärts rudern !!!
    Sollte bei den "neueren" doch einfach mal die Klappe halten

    Sorry für die Verwirrung !
    Grüße aus den Apfelbäumen
    Kalle

  3. #23
    Avatar von 3 Radkuhfahrer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Eichenhofen, Bayern
    Beiträge
    1.319

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Servus habe die Teile gefunden.
    Kannst die beiden Stutzen für 25,00 + Porto haben.
    Den Einsatz zum reinschrauben kann ich dir ausleihen den möchte ich wieder zurück haben. Ob der bei den kleinen Stutzen auch passt kann ich dir nicht sagen(ich glaube aber das er nicht passt)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vergaserstutzen 2.jpg 
Hits:	85 
Größe:	138,8 KB 
ID:	145134Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Vergaserstutzen1.jpg 
Hits:	64 
Größe:	130,4 KB 
ID:	145135

    Gruß Hubert

  4. #24
    Verschleißästhet Avatar von Luse
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.981

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Hallo Christian,
    da gab es schon einmal eine Anfrage von mir zu den Kopfunterschieden: KLICK.

    Hier habe ich den Umbau von 32er auf 40er Vergaser beschrieben. KLACK
    Die Motorkonfiguration ist aber eine andere.
    Ob sich das lohnt musst du selbst wissen.
    Sind nur ein paar PS, für einen ist das viel, für den anderen wenig.
    Mahlzeit
    Thomas

    Das Leben ist zu wichtig, um es ernst zu nehmen.
    Nichts ist so wichtig, daß man es ernstnehmen muß.

  5. #25

    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    Nonnenhorn am Bodensee
    Beiträge
    46

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Hallo,
    danke für die Unterstützung.

    @ Hubert,
    danke für das Angebot, die nehm ich. PN ist unterwegs.

    @Kalle und DZ,
    kein Problem, ich bin für jeden Hinweis dankbar, das mit den Köpfen ist ja nicht so abwegig. Die DB macht klug.

    @Walter und DZ,
    wer von Euch recht hat, werde ich wohl erst rausfinden,wenn ich die Vergaser umgebaut hab.

    Schek hat damals leichtere und kürzere Kolben verbaut und die Zylinder gekürzt. Die Kompression wurde erhöht, ich weiß leider nicht mehr wieviel. Ich sollte nur noch Super fahren, kein Normalbenzin. Ne andere Nockenwelle wurde ebenfalls verbaut, für mehr Drehmoment im unteren Bereich.
    Die Bedüsung der Vergaser wird spannend.

    Der ganze Umbau ist mehr meiner Bastelwut, als der Suche nach mehr Leistung geschuldet.
    Ne GS ist halt mehr ein Prozess, der nie endet als ein Projekt mit festem Ziel und Termin

    Ach ja, muss ich die Stutzen einkleben (Loctide o.ä.) oder mit einem bestimmten Drehmoment anziehen?

    Gruß
    Christian

  6. #26
    Avatar von 3 Radkuhfahrer
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    Eichenhofen, Bayern
    Beiträge
    1.319

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Ich habe die Stutzen fest angezogen.

  7. #27
    Avatar von Gerd
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    N.N. (Nahe Nämberch)
    Beiträge
    2.175

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Endlich mal wieder ein 32/40er Fred...! Das entschädigt ein wenig für das diesjährige Ausbleiben des frühjährlichen Akku-Freds.-

    Wir hatten das hier schon mehrmals. Leider kann man nicht nach "32 oder 40" suchen, probier aber mal "Gleichdruckvergaser".

    Fazit war jedenfalls: ab 1000 cm³ machen die 40er immer Sinn.
    Beste Qrüße - Gerd
    (www.zeebulon.de/bmw)

    Good judgement comes from bad experience, and a lot of that comes from bad judgement.

  8. #28
    gesperrt
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.324

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Hallo Christian,
    habe gerade nochmals den Bericht von Helmut Heusler in der MO 55 über seine Wiederbelebung einer R80 gelesen. Darin beschreibt er auch das Thema 32er zu 40er Vergasern bei Verwendung eines Siebenrock-Replasementkit`s. Auszug: Die Zylinderköpfe mit den kleinen Ventilen und den 32er Vergasern wurden beibehalten, weil das meiner Vorliebe für fettes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen entgegen kommt. Wer den Motor etwas sportlicher möchte, wird zu den Köpfen mit den größeren Ventilen und den 40er Vergasern greifen, damit geht der Motor bei höheren Drehzahlen spürbar bissiger.
    Wenn Du das Heft nicht besitzt, kann ich Dir auch aushelfen. Schreibe mir eine PN mit Deiner E-Mailadresse.
    Gruß Egon

  9. #29
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    4.267

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    Zitat Zitat von Doppelzünder Beitrag anzeigen
    ...bei einer Empfehlung bleibt es aber doch: Frag' vor dem Umbau 'mal bei Schek nach; womöglich macht es bei der Umsetzung im Detail ja einen Unterschied, ob z.B. ein Power-Kit für unveränderte 800er Köpfe verbaut wurde oder ein Replacement-Kit für die 1000er (dann bereits mit Überarbeitung der 800er Köpfe)?!?
    Und wenn Du Bedenken hast wg. dem Ansaugstutzen-Wechsel, kannst Du das alles ja auch gleich bei Schek machen lassen, ggf. inkl. Abnahme der 40er Vergaser bei einem Haus-TüV-Termin.
    Hallo,

    Schek, bzw. das Fahrzeughaus am Südring in Wangen, ist bestimmt nicht auf den Einbau eines Power- oder Replacement-Kits angewiesen. Dort wurden eigene Tuningsätze lange vor den Zeiten entwickelt, als Jochen Siebenrock als Händler für BMW-Gebrauchtteile am Markt erschien.

    Siebenrocks Leistung indes war die, als wohl Erster Tuning als Plug'n Play angeboten zu haben.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  10. #30
    gesperrt
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.324

    AW: Umbau von 32er auf 40er Vergaser

    War das nicht schon vorher der Michel?
    http://www.michel-bmw.com/tuning-kit-700-850.html
    Gruß Egon

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier