Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Avatar von becko
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Greven
    Beiträge
    1.005

    Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Moin zusammen,

    wer hat denn Erfahrungen mit den Braking Bremsscheiben zur Selbstmontage?
    Die habe ich im Netz für Stck 99,- gefunden. Da mache ich mir gerne die Mühe, die Nieten der alten Scheiben auszubohren und die neuen einzusetzen. Sind die Scheiben sehr passgenau, oder gibt es da Klagen zu hören? Über ein paar Infos von jemanden der so einen Umbau schon mal gemacht hat wären nett.
    Gruss
    Fank
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  2. #2
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.536

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Habe ich an Bines GS verbaut. Gleiches an der Weuerfehr. Ist ne schnelle Nummer und ich habe den Eindruck einer verbesserten Bremswirkung.

    War alles sehr passgenau. Die Nieten habe ich nicht ausgebohrt, sondern den Nietkopf abgeflext und dann den Rest mit Durchschlg entfernt.
    Geändert von Luggi (27.03.2016 um 12:55 Uhr)


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #3
    Avatar von becko
    Registriert seit
    23.03.2011
    Ort
    Greven
    Beiträge
    1.005

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Habe ich an Bines GS verbaut. Gleiches an der Weuerfehr. Ist ne schnelle Nummer und ich habe den Eindruck einer verbesserten Bremswirkung.

    War alles sehr passgenau. Die Nieten habe ich nicht ausgebohrt, sondern den Nietkopf abgeflext und dann den Rest mit Durchschlg entfernt.
    Hallo Matthias,
    hab´s gerade auch so gemacht. Nachdem ich mir versuchsweise eine Niete mit der Standbohrmaschine vorgenommen habe, bin ich dann schnell zur Flex über gegangen. Ging recht flott. Müssen die Löcher am Gusshalter noch weiter aufgebohrt werden? Habe zwar nicht nachgemessen. Vom Geführl sind das aber eher unter 6mm. Übrigens muss ich die Aussage eines Forenkollegen wiedersprechen. Es haben nicht alle /7 Modelle mit Kreuzspeichenrädern und ATE-Sätteln automatisch 48mm Schüsseltiefe. Meine haben 38mm.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  4. #4
    Avatar von meister pumpe
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    Hünfelden bei Limburg
    Beiträge
    2.807

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    kannste mal den Link einstellen
    brauch auch neue Scheiben

    Danke

  5. #5
    Avatar von schorsch3
    Registriert seit
    26.04.2007
    Ort
    Wolfsburg/ Vorsfelde
    Beiträge
    2.677

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von meister pumpe Beitrag anzeigen
    kannste mal den Link einstellen
    brauch auch neue Scheiben

    Danke
    Bestell doch die bei Rolle Ludwig hier in grün....
    Es grüßt der Frank

    Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre, was ich sage

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...ien/schorsch3/

    http://boxerkunst.de/content.php?121-Gasometer-247

  6. #6

    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    Helbra
    Beiträge
    19

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Hallo,
    bin gerade dabei an meiner R80 RT, Bj 83 die alten Bremsscheiben durch Braking -Scheiben zu ersetzen. Habe die Niete bereits ausgebohrt und entfernt.
    Kann mir jemand sagen, wie groß das Anzugsmoment für die Schrauben sein soll und wo genau die Federscheibe richtig am Floater sitzen soll? (Ich vermute mal unter dem Bund des Floaters und der Scheibe auf der Vorderseite)
    Für einen Tip wäre ich dankbar.
    Wastelbiker

  7. #7

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    729

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Hilft vielleicht nicht direkt weiter, aber...Die Anbauanleitung ist Teil der ABE, die du doch sicher hast und an die du dich halten solltest.

    Bei Spiegler gibt es z.B. je nach Fahrzeug Modell Sowohl die Variante mit Gegenmuttér als auch ohne und zusätzlich zur flüssigen, hochfesten Schraubensicherung wird noch mit Körnerschlag gesichert...

    Also...ABE und Einbauanleitung lesen oder besorgen und dann lesen ;-))

    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  8. #8

    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    Helbra
    Beiträge
    19

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von o.technikus Beitrag anzeigen
    Hilft vielleicht nicht direkt weiter, aber...Die Anbauanleitung ist Teil der ABE, die du doch sicher hast und an die du dich halten solltest.

    Also...ABE und Einbauanleitung lesen oder besorgen und dann lesen ;-))

    Volker
    Ja danke erstmal für die Antwort, aber die mitgelieferte Einbauanleitung ist sehr allgemein gehalten. Da steht nur was von Nabe säubern und kreuzweise Muttern anziehen usw. Aber Einbaulage der Wellscheiben ist nicht beschrieben und auf der nachgereichten Skizze sind andere Floater mit Bund und Gegenscheibe abgebildet und Gewindebohrungen in der Nabe, so wie es eben an einer Q nicht ist. Das hat mir alles nicht weiter geholfen. ich habs jetzt so gemacht, wie es für mich logisch war.
    Gruß Wastelbiker

  9. #9

    Registriert seit
    11.10.2015
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    729

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Da wäre ich aber etwas vorsichtiger!

    Üblich ist bei derartigen Ersatzscheiben, dass zunächst einmal in die Nietlöcher Gewinde geschnitten werden. Die Schrauben werden dann immer mit hochfestem Locltite eingesetzt. Je nach Modell und ABE wird zusätzlich auf der Rückseite eine flache Mutter gesetzt und ggf. Mit Körnerpunkt gesichert.

    Die Federscheibe sitzt immer zwischen Bund des Floaters und Bremsscheibe.

    Es geht um deine Sicherheit....Gefühl kann da nicht reichen.

    Gruss
    Volker
    ---Geht nicht gibt's nicht...und ein paar Kilometer auf Blasen gehören dazu!---

  10. #10

    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    Helbra
    Beiträge
    19

    AW: Braking Bremsscheiben Erfahrungen

    Zitat Zitat von o.technikus Beitrag anzeigen
    Da wäre ich aber etwas vorsichtiger!

    Üblich ist bei derartigen Ersatzscheiben, dass zunächst einmal in die Nietlöcher Gewinde geschnitten werden. Die Schrauben werden dann immer mit hochfestem Locltite eingesetzt. Je nach Modell und ABE wird zusätzlich auf der Rückseite eine flache Mutter gesetzt und ggf. Mit Körnerpunkt gesichert.

    Die Federscheibe sitzt immer zwischen Bund des Floaters und Bremsscheibe.

    Es geht um deine Sicherheit....Gefühl kann da nicht reichen.

    Gruss
    Volker
    Die Federscheibe habe ich genau so unterm Bund des Floaters eingesetzt.
    Es waren Impusschrauben M5 in zwei verschiedenen Längen mitgeliefert. Die Längeren habe ich verwendet, da sie bündig mit den mitgelieferten selbstsichernden Muttern abschließen. Zusätzlich habe ich Locltite verwendet. So müßte es doch richtig sein?
    Gruß Wastelbiker

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier