Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    Projekt Supermoto (oder Erdferkel)?

    Hallo liebes Forum.

    nachdem ich die letzten 4 Jahre die Beiträge im Forum als passives Mitglied verfolgt habe, weil Jobwechsel, Hauskauf, Totalrenovierung und Umbau, 3. Tochter und Hochzeit Priorität hatten, ist heute der Startschuss für mein Supermoto-Projekt gefallen.

    Das Thema beschäftigt mich schon seit 2011 (http://forum.2-ventiler.de/vbboard/s...5-Supermoto-GS) während ich noch im Umbau zu meiner ersten 2V steckte (http://forum.2-ventiler.de/vbboard/showthread.php?22501-Meine-R-110-GS).

    In den letzten Jahren habe ich mir trotzdem immer wieder Gedanken zu dem Design einer Supermoto gemacht. Dabei habe ich die verschiedensten Plastikteile ausprobiert. Angefangen bei den Teilen einer KTM LC4 über Kotflügel und Heckteile einer Yamaha bin ich schließlich bei den Verkleidungsteilen und dem Tank einer Husaberg FE 501 gelandet. Daneben habe ich in eBay immer wieder nach fehlenden Bauteilen gesucht und günstige Gelegenheiten genutzt.

    Gestern Abend wurden Rahmen und Plastikteile ins Auto verfrachtet und heute Morgen bin dann nach Üchtelhausen zu Manuel Schad (SWT Sports) aufgebrochen. Manuel kenne ich schon seitdem ich 2011 einige Teile für mein erstes Projekt beim ihm gekauft habe und er die Fahrwerksabstimmung und den TüV für das damalige Projekt übernommen hat. Jetzt soll Manuel den Umbau auf Zentralfederbein und 1150er Schwinge sowie den Bau des Heckrahmens und einige andere Kleinigkeiten übernehmen.

    Nach 3,5 Stunden Fahrt und ohne großen Stau stand ich dann vor der Werkstatt. Genau passend kam Manuel aus dem Haus und war mit einem Kunden am telefonieren. Nachdem das Telefonat beendet war, wurde ich auf einen Kaffe eingeladen. Danach bekam ich die Werkstatt, das Lager und die Veränderungen seit 2012 gezeigt. Seitdem hat sich einiges getan. Man merkt, dass sich Manuel immer mehr zum Spezialisten für Umbauten entwickelt hat und mit Herzblut bei der Sache ist.
    Über zwei Stunden haben wir uns unterhalten und die geplanten Änderungen sowie verschiedene Lösungsmöglichkeiten besprochen.

    Nochmal vielen Dank an Manuel für den tollen Tag. Es hat wieder wahnsinnigen Spaß gemacht durch die Werkstatt zu gehen und zu sehen, was Manuel in der Mache hat bzw. welche Ideen er momentan verfolgt.

    Danach ging es wieder nach Hause. Jetzt heißt es warten, bis die Änderungen am Rahmen erledigt sind, der Heckrahmen geschweißt wurde und ich mit den Restteilen kommen kann, damit wir das Rolling-Chasis zusammenstecken und die weiteren Schritte besprechen können.

    Vielleicht bin ich bis dahin auch mit meiner Werkstatt weitergekommen, die momentan ausschließlich als Material- und Werkzeuglager dient (das Chaos im Hintergrund der Bilder ist also kein Normalzustand ).

    Viele Grüße
    Matthias

    Hier ein paar Bilder bevor die Teile zu Manuel gingen:

    PS: Bevor irgendwelche Kommentare kommen : Das Kanalrohr und die Wasserleitung stehen noch mitten im Raum, weil ich Zwei Räume und Teile vom Flur zu meiner zukünftigen Werkstatt zusammengelegt habe. Das Rohr und die Leitung werden noch verlegt .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1098.jpg   IMG_1095.jpg   IMG_1093.jpg  
    Geändert von mat.her (05.12.2018 um 07:03 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Langsam geht es weiter.

    Nach einem kleinen Ausflug am Karsamstag (930 km, 10 Stunden Autofahrt) bin ich Besitzer eines kompletten Motors einer R80ST. Der Motor ist zwar verdreckt, macht aber sonst einen guten Eindruck. Der Rest wird sich zeigen.
    Momentan bin ich auf dem Standpunkt, den Motor einfach zu reinigen und einzubauen. Aber vielleicht ändere ich meine Meinung noch - ich habe ja noch Zeit.

    Die Sitzbank ist zerlegt und gereinigt. Jetzt kann ich aus dem alten Bezug die Schablonen für den neuen Sitzbankbezug fertigen.

    Manuel hat sich in der Zwischenzeit auch gemeldet und mitgeteilt, dass der Rahmen geschweißt ist.

    Hier noch ein paar Bilder:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1351.jpg   IMG_1353.jpg   IMG_1354.jpg  

  3. #3

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Es gibt wieder Neuigkeiten.

    Der Rahmen ist seit Anfang April geschweißt und momentan warte ich auf eine Rückmeldung von Manuel, wie wir mit dem Heckrahmen, Ölkühlern, Batteriekasten usw. weitermachen.

    Die Zeit habe ich genutzt, den größten Teil meiner Motorradteile aus Kartons in ordentliche Kisten umzusortieren und im Heizungsraum Ordnung zu schaffen, damit ich in der künftigen Werkstatt Platz für die Umbauarbeiten bekomme.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1701.jpg   IMG_1702.jpg  

  4. #4

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Außerdem bin ich mir noch unsicher über das Farbkonzept der Supermoto. Daher habe ich in den Zeiten, wo ich keinen Krach machen durfte, damit meine Tochter schlafen kann, verschiedene Sitzbezüge genäht.

    Was meint ihr? In Anlehnung an
    - die HP2 Supermoto,
    - die HP2 Enduro,
    - die neue Touratech Rambler oder
    - klassisch mit Carbon-Imitat?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_1699.jpg   IMG_1698.jpg   IMG_1700.jpg   IMG_1697.jpg  

  5. #5
    Admin Avatar von HM
    Registriert seit
    25.02.2007
    Ort
    22143 hamburg
    Beiträge
    7.290

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    moin matthias,

    interessantes projekt.
    welche farbe/farben hast du den für die lackteile angedacht?

    HM
    ________________________
    ich habe fast die befürchtung,
    dass wir zu anspruchsvoll sind. dieter bohlen

  6. #6
    unterwegs - nicht am Ziel Avatar von Martin aus Mannheim
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    ehem. Mannheim
    Beiträge
    2.045

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Zitat Zitat von mat.her Beitrag anzeigen
    Außerdem bin ich mir noch unsicher über das Farbkonzept der Supermoto. Daher habe ich in den Zeiten, wo ich keinen Krach machen durfte, damit meine Tochter schlafen kann, verschiedene Sitzbezüge genäht.

    Was meint ihr? In Anlehnung an
    - die HP2 Supermoto,
    - die HP2 Enduro,
    - die neue Touratech Rambler oder
    - klassisch mit Carbon-Imitat?
    das dreifarbige gefällt mir gut nur würde ich den Farbanteil geringer halten: Du hockst auf dem Bock und mit den Schenkeln reibst du Verfärbungen rein, die das Möp immer schmuddelig aussehen lassen.
    Du wirst die richtige Entscheidung treffen: Deine!
    Gruß, Martin

    nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird

  7. #7
    Avatar von ck1
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    4.953

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Beinamputiert ?

    Sumo-Boxer AUA !

    Gruss
    Claus

  8. #8

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    @Claus (ck1):
    Es kann nicht jeder 1,80 oder 1,90 sein und in 92 cm Sitzbankhöhe rum turnen .

    Ich habe bereits eine R100 GS als Reiseenduro und will mit den zwei noch vorhandenen Rahmen einfach was Neues ausprobieren. Geplant ist eben die Supermoto und nach derzeitigem Stand irgendwann ein Erdferkel (auch auf die Gefahr, dass ich als Beinamputierter nicht auf den Boden komme).

    Die x-te Vorstellung eines Scrambler oder Café-Racer würde bei einigen auch nur ein Gähnen hervorrufen.

  9. #9

    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    79

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    @Martin
    Mit schmuddelig hast Du Recht. Das merke ich an der Sitzbank meiner R 100 GS. Dort ist das Weiß mittlerweile recht speckig und das Blau auch nicht mehr wirklich schön.
    Da die Supermoto aber für den Spaß sein soll und wahrscheinlich nur auf der kleinen Feierabendrunde bewegt wird, gehe ich das Risiko ein. Und mit den Schablonen, die ich gemacht habe ist, ein neuer Bezug in 2,5 bis 3 Stunden fertig.

    @HM
    Tendenz: Anlehnung an die Farben der Touratech Rambler

    - Rahmen in RAL 1021 (Rapsgelb)
    - Lackteile in alpinweiß
    - Foliendekor in Rapsgelb und Anthrazitgrau

  10. #10
    Avatar von ck1
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    4.953

    AW: Startschuss Projekt Supermoto

    Zitat Zitat von mat.her Beitrag anzeigen
    @Claus (ck1):
    Es kann nicht jeder 1,80 oder 1,90 sein und in 92 cm Sitzbankhöhe rum turnen .

    Ich habe bereits eine R100 GS als Reiseenduro und will mit den zwei noch vorhandenen Rahmen einfach was Neues ausprobieren. Geplant ist eben die Supermoto und nach derzeitigem Stand irgendwann ein Erdferkel (auch auf die Gefahr, dass ich als Beinamputierter nicht auf den Boden komme).

    Die x-te Vorstellung eines Scrambler oder Café-Racer würde bei einigen auch nur ein Gähnen hervorrufen.
    Nein, Sumoboxer finde ich schon eine nette Umbaurichtung. Nur, so die typische Sumo-Fahrtechnik mit Beinchen nach vorne raus - stelle ich mir schwierig vor.

    "Form follows Funtion" kommt mir hier zu kurz in letzter Zeit.

    gutes Gelingen
    Claus

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier