Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 100
  1. #1
    Avatar von Charel
    Registriert seit
    20.08.2017
    Ort
    Luxembourg
    Beiträge
    107

    Wiederbelebung einer R45

    Hallo Gemeinde,

    Ich möchte euch hier an meinem aktuellen Projekt teilhaben lassen. Es handelt sich um eine R45 Bj. 83. Man kann sie als Scheunenfund bezeichnen da sie ca. 15 Jahre lang bei einem Bekannten in einer Scheune rumstand ohne bewegt worden zu sein. Die Scheune ist aber glücklicherweise dicht und einigermaßen trocken gewesen. Dennoch hat die R45 einiges an Korrosion angesetzt, vor allem an den blanken Aluteilen.

    Ich bin eigentlich durch puren Zufall über die Gute gestolpert als ich beim Bekannten war um mir Teile für meinen Suzuki LJ80 zu besorgen. Da in der gleichen Scheune nämlich ein paar Suzuki Samurais und ein Haufen Teile liegen, habe ich mich dort mit ihm getroffen und bin mit einer Felge für den Suzuki und einer R45 nach Hause gefahren. Im Austausch habe ich ihm dafür ein Suzuki Verteilergetriebe gegeben. Ich kann mich nicht beschweren.

    So stand sie dann auf dem Hänger.



    zu Hause angekommen wurde dann erstmal eine Bestandsaufnahme gemacht. Sie ist fast komplett und hat nur knapp 22000 auf der Uhr. Leider war sie in ihrem Leben einmal umgekippt und dadurch hat der Lack am Tank ein paar üble Kratzer abbekommen. Ansonsten war auch leider der Hauptbremszylinder abhanden gekommen und die Leitungen innendrin schon etwas rostig. Das muss also auch alles neu.

    Ansonsten gab's Staub, Dreck und Korrosion was das Zeug hält.





    Die Felgen sehen noch ganz gut aus.



    Zuerst habe ich mir mal die Sitzbank vorgeknöpft und mit Lederpflegemittel und ordentlich Muskelschmalz aufpoliert. Zum Vorschein kam wieder eine tolle, saubere Sitzbank.



    Der Rest muss leider mit etwas mehr Aufwand wieder gereinigt und restauriert werden. Weiter geht's im nächsten Post.

  2. #2
    Avatar von MKM900
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    D
    Beiträge
    5.942

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Sieht aus, als wäre die EZ 1983, nicht aber das Baujahr.
    Gruß RaineR

  3. #3
    Avatar von Charel
    Registriert seit
    20.08.2017
    Ort
    Luxembourg
    Beiträge
    107

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Danach habe ich damit begonnen die R45 nach und nach zu demontieren. Nachdem ich den Tank heruntergenommen hatte, war ich überrascht über den insgesamt guten Zustand des Rahmens.



    An ein paar Stellen hat er natürlich seinen Rost, aber dem werde ich schon zu leibe rücken.



    Kurz nachdem ich die R45 nach Hause geholt hatte, bin ich in der Nähe über eine günstige Motorradhebebühne gestolpert. Das ist natürlich ein nützliches Hilfsmittel bei so einem Projekt.



    Für die Demontage der Kardanwelle habe ich mir ein Hilfsmittelchen aus Metallresten zusammengebraten. Ist zwar nicht die höchste Werkzeugbaukunst aber es hat funktioniert.



    Und nach ein paar Tagen war bis auf den Rahmen nichts mehr von der R45 zu sehen.



    Der Rahmen geht zusammen mit den Felgen zum Pulverbeschichter welche auch den Tank sandstrahlen wird um ihn später neu zu lackieren. Da bin ich noch nicht schlüssig ob ich sie wieder in der originalen Farbe oder einer anderen lackieren möchte.

    Den Motor habe ich zusammen mit meinem Bruder ausgebaut und auf einem modifizierten Ständer für Automotoren aufgehängt. Somit lässt es sich gut arbeiten. Die Katte ist noch gut und ansonsten ist auch alles andere noch top an dem Motor.

    .

    Die Ventile habe ich heute eingestellt.



    Damit bei der Reinigung des Motors nix in den Ansaugtrakt kommt, habe ich Stopfen aus Teflon gedreht welche mit einem O-Ring eingesetzt sind. Auf der anderen Seite sitzt eine Gummischeibe unter der Sternmutter und macht den Auspuff dicht.



    Der Simmering von der Kurbelwelle war leider undicht. Ein neuer ist bereits bestellt und im gleichen Zuge wird noch die Dichtung von der Ölpumpe ersetzt.



    Weiter bin ich heute nicht gekommen. Momentan heißt es auf Teile warten. Am Dienstag sollte der Rahmen zum pulvern gehen wenn alles glatt läuft.

  4. #4
    Avatar von Charel
    Registriert seit
    20.08.2017
    Ort
    Luxembourg
    Beiträge
    107

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Zitat Zitat von MKM900 Beitrag anzeigen
    Sieht aus, als wäre die EZ 1983, nicht aber das Baujahr.
    Ich muss mich bei der Angabe auf die Aussage des Vorbesitzers beziehen da ich noch keine Papiere davon habe. Diese hole ich erst bei der Neuanmeldung ab.

    Nachdem ich mich aber etwas informiert habe, bin ich auch zu dem Schluss gekommen dass sie älter sein müsste da einiges darauf hindeutet. Ich muss aber auch zugeben dass ich mich mit den Teilen gar nicht auskenne.

  5. #5
    Admin Avatar von Pjotl
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Trier
    Beiträge
    10.697

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Hi,

    hoffentlich hast du die Kurbelwelle vorne gegen das Verrutschen gesichert!
    Gruß Peter
    Trier

    Don't drink water, fish are fucking in it! (Jango Edwards)



  6. #6
    Avatar von Charel
    Registriert seit
    20.08.2017
    Ort
    Luxembourg
    Beiträge
    107

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Das habe ich jetzt nicht speziell gemacht, nein. Das ist dann schon wieder ein Lernpunkt da ich das nicht wusste.
    Der Deckel vom Kettenkasten ist allerdings wieder drauf. Somit müsste die KW ja eigentlich gehalten sein oder liege ich da falsch?

  7. #7
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.530

    AW: Wiederbelebung einer R45

    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  8. #8
    Gewerbetreibender Avatar von Joerg_H
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    St-George, CH
    Beiträge
    2.543

    Eicon10 AW: Wiederbelebung einer R45

    @Hans: In der Liste fehlt die (IMHO einfachste) Methode ... ein Stück Dachlatte oben hinter den Rahmen geklemmt, quer über den LiMa-Rotor gelegt und dann unten mit einem Spanngurt gut gegen den Hauptständer abgespannt.

    Das erfordert kein Spezialwerkzeug, noch nicht mal einen Bohrer und funktioniert.

    Gruss aus dem Westen der Schweiz,
    - Joerg

    --
    Meine private Website | 1990er R80GS und K100LT | Moto-Chalet.ch
    LED-Voltmeter, Acewell-Adapter, LED-Rücklichteinsätze und mehr
    Technische Fragen? Bitte ins Forum stellen - kein PN - Wissen ist für alle da! Danke fürs Verständnis

  9. #9
    Avatar von Charel
    Registriert seit
    20.08.2017
    Ort
    Luxembourg
    Beiträge
    107

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Wieder was gelernt, danke.

  10. #10
    Avatar von potgrond
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    802

    AW: Wiederbelebung einer R45

    Zitat Zitat von Charel Beitrag anzeigen
    Ich muss mich bei der Angabe auf die Aussage des Vorbesitzers beziehen da ich noch keine Papiere davon habe. Diese hole ich erst bei der Neuanmeldung ab.

    Nachdem ich mich aber etwas informiert habe, bin ich auch zu dem Schluss gekommen dass sie älter sein müsste da einiges darauf hindeutet. Ich muss aber auch zugeben dass ich mich mit den Teilen gar nicht auskenne.

    Moin (wie heisst du eigentlich?),

    schönes Projekt hast du da an Land gezogen. Fast genauso lief es damals bei meiner R45 ab ....die sah noch viel schlimmer aus...

    Aber wie oben schon geschrieben ist das keine R45 ab BJ.81. Auf dem Foto vom Motorblock sieht man schön die Gussmarke von '78. Dann hasst du auch die schwere Schwungscheibe drin gehabt, die "neue" ab BJ.81 ist nur noch ein Blechteil.
    Der Motor läuft mit dem schweren Schwung sehr schön ruhig.

    Das mit dem Baujahr ist schon hilfreich wenn du Teile bestellst...

    Wenn du den Motor schon so weit auseinander hast würde ich aber auch die Simmeringe vorne wechseln, die Kette auch, kostet fast nix und dann hast du lange Ruhe...

    Viel Spass damit!

    Gruß, Kay

    PS: eben deine Vorstellung geslesen! Also denn: Herzlich Willkomen hier Charles!!!
    Geändert von potgrond (21.08.2017 um 09:48 Uhr)

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier