Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 167
  1. #131
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.470

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von raptor Beitrag anzeigen
    ....hier ist eigentlich alles gesagt. Aus meiner Sicht ist da auch nichts mehr hinzuzufügen.

    Gruss Otto
    Danke Otto
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  2. #132
    Avatar von trybear
    Registriert seit
    17.08.2017
    Ort
    Hamburg-Nordost
    Beiträge
    268

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von raptor Beitrag anzeigen
    ....hier ist eigentlich alles gesagt. Aus meiner Sicht ist da auch nichts mehr hinzuzufügen.

    Gruss Otto
    Mag sein, aber es wäre langweilig wenn Deine Sicht allgemeingültig wäre...

    Ölfreds werden kommen und gehen wie Ostern, Weihnachten und Neujahr

  3. #133
    Avatar von hatta
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    391

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Gestern zufällig 4 Liter 20W-50 bekommen und das fürn swhr schmalen Taler... fast geschenkt.

    Das kommt in den neu überholten Motor mit 7stein Zylindern. Danach kipp ich wieder das vollsynthetische Zeug rein, da komm ich spotbillig ran und hab einige kanister davon

  4. #134
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.087

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    10W40 ist schon deutlich an den Werksvorgaben vorbei:

    Anhang 193672

    Du hast nach dem Kaltstart deutlich früher einen stabilen Schmierfilm, aber es fehlen Reserven bei Sommertemperaturen. Ob und wann das zu belegbarem Mehrverschleiß führt, wird sich kaum belegen lassen, schon gar nicht aus einem Einzelfall.
    Ich habe vor 30 Jahren meiner 75/6 auch eingefüllt, was im Baumarkt günstig zu haben war; sie hat es klaglos akzeptiert.
    Heute gehe ich etwas bewusster mit meinen Qs um und sehe keinen Grund, ihnen nicht das gute 20W50 zu können -zumal man es bei richtigem Einkauf auch günstig bekommt.

    Synthetisches 10W60 habe ich auch einige Zeit probiert, konnte aber keinen Vorteil feststellen.

    Das Diagramm verstehe ich nicht.

    Hier wird das anders dargestellt

    http://www.diatecautoteile.com/was-b...ae-10w-40.html

    Hintergrund ist das ich gerne 10W-40 er fahren möchte....?


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  5. #135

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.101

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Das Diagramm verstehe ich nicht.

    Hier wird das anders dargestellt

    http://www.diatecautoteile.com/was-b...ae-10w-40.html

    Hintergrund ist das ich gerne 10W-40 er fahren möchte....?
    Meine R80 GS ist über 80tkm nur auf 10W40 gelaufen. Ohne Ölkühler, auch weite Autobahnstrecken im Sommer (nicht über 5500/min, aber nicht wegen des Öls). Nix passiert. Der Motor hat heute über 180tkm auf der Uhr, Köpfe wurden einmal gemacht, Stößel erst vor kurzem, sonst ist alles werksmäßig.

    Kannst mit etwas höherem Ölverbrauch und Schwitzverhalten (Stößelbohrungen) rechnen. Sonst ist das nach meiner Erfahrung unkritisch.

    Edit:

    Das Temperaturdiagramm hängt von der thermischen Belastung im jeweiligen Motor ab. Luftgekühlte laufen potentiell heißer, daher die Unterschiede. Natürlich sind im Lauf der Jahre auch die Öle eher besser geworden - abgesehen von der Deadditivierung für Low SAPS Anforderungen für Autos mit Partikelfilter, die aber 10W40 nicht betrifft.
    Geändert von FrankR80GS (04.11.2018 um 18:00 Uhr)
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  6. #136

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    380

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    In der Betriebsanleitung meiner R 80 GS von 1988 steht auf Seite 58 ein Viskositätendiagramm, das ich hier zitiere:

    SAE 10 W 30: von minus 30 bis 0 Grad Celsius
    SAE 10 W 40: von minus 30 bis 5 Grad
    SAE 10 W 50: von minus 30 bis 10 Grad
    SAE 15 W 40: von minus 20 bis 20 Grad
    SAE 15 W 50: von minus 20 bis 30 Grad
    SAE 20 W 40: von minus 10 bis 30 Grad
    SAE 20 W 50: von minus 10 bis 40 Grad Außentemperatur.

    Original BMW-Empfehlungen...

    Spricht für sich!

    Jan

  7. #137
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.087

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    In der Betriebsanleitung meiner R 80 GS von 1988 steht auf Seite 58 ein Viskositätendiagramm, das ich hier zitiere:

    SAE 10 W 30: von minus 30 bis 0 Grad Celsius
    SAE 10 W 40: von minus 30 bis 5 Grad
    SAE 10 W 50: von minus 30 bis 10 Grad
    SAE 15 W 40: von minus 20 bis 20 Grad
    SAE 15 W 50: von minus 20 bis 30 Grad
    SAE 20 W 40: von minus 10 bis 30 Grad
    SAE 20 W 50: von minus 10 bis 40 Grad Außentemperatur.

    Original BMW-Empfehlungen...

    Spricht für sich!

    Jan
    Das bezweifle ich ja grade!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	408A5789-FCD8-4D08-95A7-2D80A2B0EF63.jpg 
Hits:	47 
Größe:	142,3 KB 
ID:	219669


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #138

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    380

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Ich bin zufrieden, wenn der Motorradhersteller solche modellspezifischen Angaben in der Betriebsanleitung macht. Was irgendwelche Ölhersteller oder Forschungsinstitute sagen muss nicht falsch sein. BMW hat sicher die angegebenen Viskositäten im Versuch gefahren, dann muss ich das nicht mehr machen! Immer haben meine BMWs 20 W 50 bekommen, mit einer Ausnahme auf einer Nordafrikareise, wo nur 20 W 60 zu bekommen war.

    Jetzt sag ich aber wirklich nichts mehr in dieser Sache...

    Jan

  9. #139
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.926

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Man suche sich aus was gefällt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	003.jpg 
Hits:	161 
Größe:	127,3 KB 
ID:	219676 Paralever
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	006.jpg 
Hits:	148 
Größe:	92,8 KB 
ID:	219677 Monolever
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	009.jpg 
Hits:	143 
Größe:	176,5 KB 
ID:	219678R 1150
    Gruß
    Fritz

    Tuning ist, mit dem Geld das wir nicht haben Dinge zu kaufen die wir nicht brauchen um Leute zu beeindrucken die wir nicht kennen.

  10. #140
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.087

    AW: Motoröl für gemachte Motoren

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    In der Betriebsanleitung meiner R 80 GS von 1988 steht auf Seite 58 ein Viskositätendiagramm, das ich hier zitiere:

    SAE 10 W 30: von minus 30 bis 0 Grad Celsius
    SAE 10 W 40: von minus 30 bis 5 Grad
    SAE 10 W 50: von minus 30 bis 10 Grad
    SAE 15 W 40: von minus 20 bis 20 Grad
    SAE 15 W 50: von minus 20 bis 30 Grad
    SAE 20 W 40: von minus 10 bis 30 Grad
    SAE 20 W 50: von minus 10 bis 40 Grad Außentemperatur.

    Original BMW-Empfehlungen...

    Spricht für sich!

    Jan
    Nachvollziehen kann ich das nicht.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

Seite 14 von 17 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier