Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von frankie303
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    154

    Anschlagring vorderer Dämpfer

    Hallo,

    kann mir jemand die Abmessungen des Anschlagrings 31421237215 im vorderen Dämpfer einer 248er (R65, Bj83) nennen?
    Nr. 24 hier: http://www.realoem.com/bmw/de/showparts ... Id=31_0297

    Gruss Frankie
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu. (Ödön von Horvath)

    "Du flachst mich nicht, Torte!" (Gerd)

    "Hab ich dir mal erzählt, dass ich nach einer Stunde am Tresen mit dir zwei Stunden Killerspiele spielen muss, um meine Aggressionen loszuwerden?" (Kloss)

  2. #2
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.246

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Höhe: 4mm
    AussenØ: 23,85mm
    InnenØ: 16,2mm
    Material: Nylon weiss

    Angaben ohne Gewähr, hab das Teil gerade aus der Grabbelkiste gefischt. Nehme zwar an, dass es der Anschlagring ist, 100% Sicher bin ich aber nicht.

    Somit hat sich ja ein Teil Deiner PN schon erledigt, Antwort werde ich noch im Laufe des Abends schreiben.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  3. #3
    Avatar von frankie303
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    154

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Hallo Peter,

    bist du dir mit der Höhe sicher?
    Ich hab leider meine Muster entsorgt.
    Ich hatte mich damals mit den Durchmessern vertan, mit der Höhe=7,5 mit bin ich mir allerdings ziemlich sicher.
    Ich muss die Gabel nochmal zerlegen und wollte die dann schon bereit liegen haben.
    Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn die niedriger sind?

    Gruss Frankie
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu. (Ödön von Horvath)

    "Du flachst mich nicht, Torte!" (Gerd)

    "Hab ich dir mal erzählt, dass ich nach einer Stunde am Tresen mit dir zwei Stunden Killerspiele spielen muss, um meine Aggressionen loszuwerden?" (Kloss)

  4. #4
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.246

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Hallo Frankie,

    die Masse sind mit dem Messschieber gemessen und soweit korrekt. Aber ob 's der richtige Ring ist Ich schau mal ob ich noch was anderes finde.
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  5. #5

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.909

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Øaußen 28,5
    Øinnen 20
    8mm hoch
    Gruß
    Wed

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von frankenboxer
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Poppenhausen, OT Kützberg
    Beiträge
    2.246

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Dann war 's doch ein anderer Ring, den ich gefunden habe
    Mit freundlichen Grüßen aus Kützberg, Peter



    Wer 2-Ventiler nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit Joghurtbecher fahren nicht unter zwei Jahren bestraft

  7. #7
    Avatar von frankie303
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    154

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer/Gabelproblem

    Hallo,

    ich hol das Thema nochmal hoch.
    Anlass für die Frage nach dem passenden Anschlagring war folgender:
    Ich bin mir nicht sicher, ob die Gabel meiner R65 (248er, 2.Serie) korrekt arbeitet.
    In eingebautem Zustand bleibt sie in unterschiedlichen Stellungen stehen, d.h., es hat den Anschein, als ob die Führung Stand- und Gleitrohre nicht leichtgängig genug ist.
    Wenn ich das Moped nach hinten schiebe und bremse (bzw den Lenker nach oben ziehe), bleibt die Gabel nach dem Wiedereinfedern an anderer Stelle stehen, als wenn ich das Moped nach vorne schiebe und bremse (bzw den Lenker nach unten drücke).
    Der Unterschied beträgt ca 1,5 cm.
    Jetzt habe ich die Standrohre ausgebaut (noch nicht zerlegt), kann in diesem Zustand aber nichts auffälliges feststellen.
    Auch diverse Versuche, einen Fehler zu lokalisieren, indem ich alle Schraubverbindungen einzeln festziehe und nach jedem Arbeitsschritt das Verhalten der Gabel teste, hat noch keinen Erfolg gebracht.
    Was ich festgestellt habe: Die Distanzhülse auf der Steckachse scheint 0,3 bis 0,4mm zu lang zu sein, die Standrohre werden etwas auseinander gedrückt.
    Ich habe dann aber ohne diese Hülse und mit loser Steckachse testweise eingefedert, keine Änderung.

    Den Fehler bemerke ich übrigens seit dem Einbau neuer Standrohre und aller Dichtungen.
    Oder kann das an den "neuen" Wedis liegen? Bin aber seither schon ca. 1200km gefahren.
    Oder darf das am Ende so sein?

    Etwas ratlos, Frankie
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu. (Ödön von Horvath)

    "Du flachst mich nicht, Torte!" (Gerd)

    "Hab ich dir mal erzählt, dass ich nach einer Stunde am Tresen mit dir zwei Stunden Killerspiele spielen muss, um meine Aggressionen loszuwerden?" (Kloss)

  8. #8

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.909

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer

    Die Distanzbuchse dürfte nicht das Problem sein, schon gar nicht im Toleranzbereich von 0,3-0,4mm. Erklärung: Du drückst erst beim Anziehen der Steckachsmutter durch den Ansatz auf der Steckachse das Rad gegen die Distanzbuchse und das mutternseitige Gleitrohr. Auf der anderen Seite gleitet die Steckachse in der Gleitrohrbohrung. Lässt sich das Gleitrohr mit der Hand axial etwas auf der Steckachse bewegen?
    Wenn nicht, hast Du verbogene Standrohre, Kotflügelbügel, Gabelbrücke(n) oder unterschiedliche Standrohrhöhen. Lässt sich die Steckachse ohne Vorderrad mit der Hand durch beide Gleitrohrbohrungen schieben? Federe vor dem Anziehen der Achsklemmung erst einige Male ein.
    Die Standrohre haben keine Knick? Rolle sie zur Prüfung auf einer ebenen Fläche.
    Mehr fällt mir jetzt dazu auch nicht ein.
    Gruß
    Wed

  9. #9
    Avatar von frankie303
    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    154

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer


    Zitat Zitat von wed Beitrag anzeigen
    Lässt sich das Gleitrohr mit der Hand axial etwas auf der Steckachse bewegen?
    Meinst du mit axial die Achsrichtung der Steckachse oder des Gleitrohres?

    Wenn nicht, hast Du verbogene Standrohre, Kotflügelbügel, Gabelbrücke(n) oder unterschiedliche Standrohrhöhen.
    Die Standrohre sind neu. Und das Verhalten zeigt sich auch ohne Kotflügelbügel.

    Lässt sich die Steckachse ohne Vorderrad mit der Hand durch beide Gleitrohrbohrungen schieben?
    Ja.

    Federe vor dem Anziehen der Achsklemmung erst einige Male ein.
    Habe ich gemacht.

    Die Standrohre haben keine Knick? Rolle sie zur Prüfung auf einer ebenen Fläche.
    Siehe oben.
    Gruss Frankie
    Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu. (Ödön von Horvath)

    "Du flachst mich nicht, Torte!" (Gerd)

    "Hab ich dir mal erzählt, dass ich nach einer Stunde am Tresen mit dir zwei Stunden Killerspiele spielen muss, um meine Aggressionen loszuwerden?" (Kloss)

  10. #10
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.733

    AW: Anschlagring vorderer Dämpfer/Gabelproblem

    Zitat Zitat von frankie303 Beitrag anzeigen
    ...
    Oder kann das an den "neuen" Wedis liegen? ...
    Ein neuer Dichtring kann anfangs schon mal etwas störrisch sein.
    Wenn die Standrohre gut sauber sind, hilft manchmal etwas Silikonspray.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier