Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Gewerbetreibender Avatar von Joerg_H
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Nähe Lausanne
    Beiträge
    2.274

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Moin,
    Zitat Zitat von ToniC Beitrag anzeigen
    eine 13er Imbus-Nuss auf dem Drehmo, den 13er Ring darauf, und könnte dann mit dem 12er Ring die Muttern anziehen. [...]
    oder spricht aus Eurer Sicht etwas dagegen?
    Ja.

    Wie ziehst Du eine 10er Mutter mit einem 12er Schlüssel an?

    ... oder sind das 20% Zugabe, weil Du gerade grosszügig drauf bist?
    Gruss aus Lausanne!

    - Joerg

    --
    Meine Website | 1990er R80GS und K100LT | LED-Voltmeter, Acewell-Adapter und mehr
    Technische Fragen? Bitte ins Forum stellen - kein PN - Wissen ist für alle da! Danke fürs Verständnis

  2. #12
    Avatar von KalleWattCux
    Registriert seit
    29.06.2007
    Ort
    an der Nordseeküste
    Beiträge
    3.404

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    .
    Geändert von KalleWattCux (13.01.2018 um 15:20 Uhr)
    Alle Sachverhalte und Personen sind von mir frei erfunden.
    Ähnlichkeiten sind rein zufällig.
    Keine Garantie, Gewährleistung, oder Umtausch möglich.

    Gruß Kalle


  3. #13
    Avatar von ToniC
    Registriert seit
    10.11.2016
    Ort
    Ostholstein
    Beiträge
    34

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Moin Jörg,
    stimmt, sorry, das war eine Trockenübung. Es wäre dann eben eine 10er/11er Ringschlüsselkombination nach demselben Prinzip, ich war in igendeiner Hirnwindung am HAG-Ende hängen geblieben. Das sollte dann aber m.E. funktionieren, oder gibt es weiteren Einspruch?

    Schönes WE
    Toni
    Heidenspaß statt Höllenqual

  4. #14

    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Gerlingen
    Beiträge
    156

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    11er Inbus-Nuss hätte ich jetzt keine in der Werkstatt (13er auch nicht...)
    Viele Grüße
    Rainer

  5. #15
    Avatar von Höllteifl
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    47

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Habt Ihr keine Federwaagen?Gruß Josef

  6. #16

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.418

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    doppelpost
    Geändert von stangl (13.01.2018 um 17:28 Uhr)

  7. #17

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.418

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Zitat Zitat von ToniC Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,
    Man bräuchte dann nur eine 13er Imbus-Nuss auf dem Drehmo, den 13er Ring darauf, und könnte dann mit dem 12er Ring die Muttern anziehen.
    Toni
    ... oder die altbewährte 13er Nuss, eine 8er Schraube samt Kontermutter...
    und natürlich einen 10/13er Doppelflachring

    Christoph
    Geändert von stangl (13.01.2018 um 17:30 Uhr)

  8. #18
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.893

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Zitat Zitat von strichzwojan Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nicht jeder hat einen Drehmomentschlüssel für Einsteckeinsätze oder die Möglichkeit, sich einen Schlüssel auf eine Platte mit Vierkant zu schweißen.

    Vielleicht war das hier ja schon mal Thema, jedenfalls habe ich 25 Jahre gebraucht, um zufällig auf dieses geniale Teil zu stoßen. Meines hat einen 3/8 Zoll-Antrieb, es gibt wohl aber auch eine 1/2 Zoll-Variante.

    Wer nun noch mit der passenden Formel seinen Drehmomentschlüssel richtig einstellt, kann die 4 Vielzahnschrauben exakt anziehen. (Wirklänge des Dremos von Mitte des Antriebsvierkants bis Griffmitte DURCH Wirklänge des Dremos incl. aufgesetzter Verlängerung von Vierkantmitte bis Griffmitte, was den Faktor ergibt, mit dem der erwünschte Anzugswert multipliziert werden muss.)

    Jan
    Das nichtnutzen der DB wird irgandwann mal mit irgendetwas bestraft:
    Berechnung Drehmoment - DMS mit Adapter



    Das kannst du aber ändern, wenn du uns die Bestellnummer für die 1/2" Variante verraten könntest.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  9. #19
    Avatar von Gimlet
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Dietenheim
    Beiträge
    305

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Ja, man kann so wie in Beitrag #01 und auch in der Datenbank hinterlegt das am Adapter wirkende Drehmoment berechnen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bildschirmfoto 2018-01-13 um 21.58.25.jpg 
Hits:	218 
Größe:	31,2 KB 
ID:	199684

    Das schöne daran ist, man braucht dann am Drehmomentschlüssel nicht unbedingt das richtige Drehmoment einstellen. Sondern man kann ganz einfach, indem man den Drehmomentschlüssel weiter vorn oder hinten am Griff packt das Drehmoment variieren da sich ja die Länge L und somit die Rechnung ändert!


    ... scheinbar ist es doch nicht so einfach
    Aber wie nun?

    Wenn man sich mal die wirkende Kraft, Hebelarme und Drehmoment anschaut dann muss das doch eigentlich schon stimmen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Drehmoment_1.png 
Hits:	211 
Größe:	44,0 KB 
ID:	199685

    Hier im Beispiel ergibt die wirkende Kraft F = 2 beim Hebelarm l = 4 ein Drehmoment am gedachten Schlüsselende (blauer Kreis) von M = 8.
    (Einheiten lass ich zur Vereinfachung mal weg)

    Und wenn man das nun auf einen längeren Hebelarm, der durch die Verlängerung erzeugt wird umrechchnet, dann ist der neue Hebelarm nun l + s = 4 + 2 = 6 und somit wirkt durch die Kraft F = ein Drehmoment von M = 12 links am grünen Kreis der die Verlängerung darstellen soll.
    Man müßte also nur ein Drehmoment von 5,33 aufbringen (mit einer Kraft von 1,33 ziehen) um am grünen Kreis auch ein Drehmoment von 8 zu haben.

    Mathematisch alles richtig aber so funktionert leider der Drehmomentschlüssel nicht.
    Denn der Drehmomentschlüssel ist kein durchgehender Balken sondern hat, zumindest für den drehmomentfühlenden Teil, ein Gelenk.

    Dazu sollte man sich einfach mal überlegen, was den das Drehmoment am Ende des Drehmomentschlüssel eigentlich ist.
    Der Drehmomentschlüssel reagiert ja auf das aufgebracht Drehmoment und nicht auf die Kraft die auf ihn ausgeübt wird. Sonst würden ja andere Anzugsmoment enstehen je nachdem ob man weiter vorn oder hinten am Griffstück zieht.
    Also schauen wir uns mal das Drehmoment genauer an:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Drehmoment_2.png 
Hits:	210 
Größe:	28,5 KB 
ID:	199690

    Alternativ zur ersten Darstellung mit einer Kraft und einen Hebelarm zur Erzeugung des Drehmoments kann man auch zwei Kräfte und zwei Hebelarme zeichnen. Die Hebelarme hab ich mal weiterhin 4 lang gelassen und damit dann in der Addition wieder ein Drehmoment von 8 herauskommt beträgt die Kraft jeweils nur noch 1.
    So ist der Vorteil, dass nur noch ein reines Drehmoment am Bezugspunkt wirkt. Die beiden Kräften Fa und Fb heben sich auf da sie entgegengesetzte Wirkrichtungen haben.
    (Anmerkung: In der ersten Darstellung erzeugt die Kraft ja auch eine Seitenkraft am Ende des Drehmomentschlüssel. Deswegen muss man hier ja auch manchmal gegenhalten damit das Ganze nicht kippt.)

    Bringt man nun den Punkt der Verlängerung ins Spiel passiert folgendes:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Drehmoment_3.png 
Hits:	209 
Größe:	38,7 KB 
ID:	199691

    Für die Kraft Fa wirkt, wie in der ersten Skizze, der neue Hebelarm l + s = 6.
    Für die Kraft Fb wird der Hebelarm aber um den Betrag s kürzer, also nur noch l - s 2.
    Rechnet man das ganze zusammen, dann kommt man wieder auf ein Drehmoment von 8 wie es auch am Ende des Drehmomentschlüssels wirkt.

    Man kann nun mit allen möglichen Kräften, Hebelärmen und Momenten spielen, es bleibt immer das gleiche Ergebnis.
    Für jeden Punkt auf dieser Linie ist das Drehmoment immer konstant!

    Also müßte man rein theortisch gar nichts umrechnen, das am Drehmomentschlüssel eingestellte Drehmoment wirkt an dessen Ende und auch am Ende der Verlängerung. Egal wie lang die ist!.

    Das Problem dabei ist. Man leitet in den Drehmomentschlüssel ja kein reines Drehmoment ein sondern da man nur an einem Ende zieht bleibt diese Seitenkraft übrig deren Einfluss aber so nicht verhergesagt werden kann.
    Denn dazu müßte man wissen, wo den das Gelenk des drehmomentfühlenden Teils des Drehmomentschlüssels liegt. Das liegt ja aber nicht am Ende, sonst wäre die Datenbankrechnung richtig, sondern irgendwo im Stab.
    Und ohne dessen genauen Abstand kann das nicht berechnet werden.

    Und dann sind wir wieder am Gegenhalten:
    Hält man am Ende des Drehmomentschlüssel mit der gleichen Kraft wie man am Griffstück aufbringt dagegen, dann passt das eingestellte Drehmoment.
    Problem ist halt, die gleiche Kraft im Gefühl zu haben.
    Geändert von Gimlet (13.01.2018 um 22:10 Uhr)
    Gruß Ralf

  10. #20

    Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    1.418

    AW: Kardanflansch- ultimativer Schraubenschlüssel!

    Dummerweise ist mein Werkzeug etwas verstreut, so muss ich erst den 10/13er Flachring und die beiden Drehmomentschlüssel vereinen und das Ganze ausprobieren.

    Christoph

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier