Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    2

    Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Hallo Leidensgenossen,
    ich hatte meine R80GS kürzlich beim Service und nun festgestellt, dass die Leerlaufdrehzahl bei warmem Motor zu hoch ist (1300-1500U/min). Leider werden dadurch die Schaltvorgänge etwas "geräuschvoller". Ich könnte nun einfach zur Werkstatt zurück fahren und die Vergaser neu einstellen lassen - wenn nur die Wartezeiten dort nicht so lange wären.... Es ist im Prinzip auch nur eine Kleinigkeit.
    Daher meine Frage: Ist es möglich (ohne Synchronisation) die beiden Vergaser (Leerlaufeinstellung) gleichmäßig um z.B. eine Viertelumdrehung zu verstellen ohne die Vergaser mit Unterdruckuhren zu synchronisieren?

    Oder sollte man das eher den Fachmann machen lassen - mit dem speziellen Gehör? Danke für eure Hinweise! (zur Info: Ventile etc. ist alles korrekt eingestellt)

  2. #2
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.358

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Ja, kann man,
    das was du schreibst ist typisch für Werkstätten mit zu wenig Zeit zum Motorwarmlaufenlassen.
    Dreh beide Schrauben etwas zurück. Weniger als ein Viertel.
    Schau ob die Gaszüge noch Spiel haben. Überprüfe ob beide Zylinder noch laufen indem du die Gaszüge rechts und links abwechselnd etwas lüpfst.
    Wenn du Glück hast stimmt das Gemisch. Wenn Du Pech hast ist das Gemisch etwas zu Fett.

    Gruß
    Kai
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  3. #3
    Avatar von Sledge Hammer
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Holledau
    Beiträge
    1.131

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Hallo,

    wenn ich gutes Geld in einer Fachwerkstatt gelassen habe und das Ergebnis nicht stimmt, erwarte ich nach einem Telefongespräch einen zeitlich für mich passenden Termin der sich im Bereich + - 3 Tage bewegt.

    Ruf doch mal an, schildere die Situation und bringe eine warmgefahrene Maschine vorbei. Das ist ja jetzt auch kein Hexenwerk. Zeitlich gesehen auch nicht.

    Vg Werner
    BMWK100BMWR65BMWR80GS

  4. #4
    Vergaserfuzzi Avatar von redb@ron
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Eichenau / Bayern
    Beiträge
    3.316

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Vergasertechnisch gute Werkstätten zu finden - ist schwer.

    Das Symptom ist klassisch : Zu fette Gemischeinstellung. Um das zu beheben,
    muß man mit beiden Gemisch-Einstellschrauben das Leerlaufgemisch (im
    Uhrzeigersinn um 1/8 bis 1/4 Umdrehung) etwas magerer einstellen.

    Anschliessend sollten die Vergaser mit Messgeräten (Twinmax oder Boehm-Uhren) noch
    sauber synchronisiert werden. Alle Einstellungen nur bei richtig warmen Motor vornehmen.

    Gruß,
    Andreas
    Geändert von redb@ron (12.02.2018 um 20:07 Uhr)

  5. #5
    Avatar von BMWolf
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    1230 Wien
    Beiträge
    466

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Auch ich würde reklamieren und da sollte die Werkstatt sich für dich die Zeit nehmen. Sonst würde ich mir überlegen, ob ich da noch mal ein Service machen ließe.
    Und wie Andreas schon geschrieben hat, gehören die Vergaser richtig eingestellt. Mit Abgastester unund synchronisieren. Wenn schon, dann ordentlich.
    Meistens verändert sich die Drehzahl auch nach dem Ventilspiel einstellen. Wenn das Spiel viel daneben war, oder jetzt falsch eingestellt ist. ( zu eng)
    Ist wirklich schwer eine gute Werkstatt zu finden, die ihre Aufgaben gewissenhafte und ordentlich macht. Alles immer auf Zeit getrimmt, schnell schnell und raus. Und der Kunde ist unzufrieden.
    Bitte, fahr hin und las es ordentlich einstellen.
    Gruß Wolfgang
    Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang

  6. #6
    Leben und leben lassen Avatar von boxerhans
    Registriert seit
    15.06.2009
    Ort
    Kreis Altötting, Oberbayern
    Beiträge
    3.693

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Der Threadersteller verschweigt uns leider, aus welcher Gegend er kommt, sonst könnte ihm wohl ein versierter Foristi unbürokratisch weiterhelfen.

    Einen Motor von einem Fahrzeug sauber einstellen, an dem keine OBD-Steckdose ist, stellt heutzutage leider für viele Werkstätten bzw. deren "Fach"-Leute ein ernsthaftes Problem dar.
    Beste Grüße
    Hans

    R 80 Bj. 04/86 mit Siebenrock-Power-Kit für heiße Tage
    R 100 RT Classic BJ. 11/95 für Frühling und Herbst



  7. #7
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.600

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    [...]
    Daher meine Frage: Ist es möglich (ohne Synchronisation) die beiden Vergaser (Leerlaufeinstellung) gleichmäßig um z.B. eine Viertelumdrehung zu verstellen ohne die Vergaser mit Unterdruckuhren zu synchronisieren?
    [...]
    Hi,
    kann man, aber es braucht Erfahrung. Ich kann es nicht bzw. nur unzureichend und nutze dehalb die Uhren.

    Wie schon geschrieben: Ab zur Werkstatt, dabei bleiben und schauen, dass die Kiste richtig warm ist.

    Wenn du aus welchen Gründen auch immer nicht mehr zur Werkstatt willst, schreib doch mal rein, aus welcher Ecke du kommst. Vielleicht meldet sich noch jemand, der dir kurz helfen kann.

    Ansonsten: Solche Uhren gibt es hier im Bieteberech immer wieder auch gebraucht zu kaufen - oder auf den Weihnachtszettel schreiben.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  8. #8
    Avatar von Kairei
    Registriert seit
    15.09.2016
    Ort
    Hunsrückrand
    Beiträge
    1.358

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Hallo,

    der Mist an der Vergasereinstellung der Bings ist, das diese nicht stabil bleibt. Spätestens nach 2000-3000 km kannst du nachjustieren. (Ausser beim Fritz, da trauen sich das die Kühe nicht ) Deswegen ist nach meiner Meinung die Fachwerkstatt keine Alternative (falls man überhaupt eine findet). Ähnlich wie bei den Ventilen muß man da immer etwas beigehen. 500 km Autobahn am Stück nach 1000 km Kurzstrecken und schon ist die Einstellung nicht mehr optimal.
    Ob man dann dafür unbedingt Uhren braucht . (Kommt auf den Grad des persönlichen Perfektionismus an)
    Ich will mal was lästerliches behaupten:
    Wenn man nicht hört und fühlt , dass die Karre asynchron läuft, hat man auch kein Problem und muss nichts einstellen .

    Wenn man es merkt und hört, dann bekommt man das auch mit etwas Übung selbst hin!!

    Solange alles Andere an der Q in Ordnung ist (Zündung, Ventile, Startvergaserdichtung, O-Ringe, Schwimmer) ist das Vergasereinstellen und synchronisieren ein "Klacks".
    Die Werkstatt braucht der Q-Novize um das drumherum klarzubekommen, dass einem sonst den Erfolg verhagelt.

    Gruß

    Kai
    Geändert von Kairei (13.02.2018 um 13:02 Uhr) Grund: Richtigstellung !
    G/S Treiber,
    verflossene Liebschaften: RD 350, XT 500, Laverda 10003C, Yamaha XVZ 550, Yamaha TR1, BMW R80/7

  9. #9
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.174

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    Bei meinen BMW´s ändert sich auch nach einigen tausend Kilometer nichts an der Einstellung.

    Dabei würde ich da zwischendurch so gerne rumschrauben.

    Gruß
    Fritz

  10. #10
    Vergaserfuzzi Avatar von redb@ron
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Eichenau / Bayern
    Beiträge
    3.316

    AW: Leerlaufdrehzahl zu hoch - R80GS

    "der Mist an der Vergasereinstellung der Bings ist, das diese nicht stabil bleibt."

    Das wüsste ich aber - und BMW/Bing auch ...

    Einer der Gründe, warum man sich von diesem Motorenkonzept bereits vor
    Jahrzehnten trennen wollte, sind Vergaser, die man einstellen muß. Was
    glaubt Ihr, was aus Euren Endrohren für Giftwolken entweichen. Mit Sound ;-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •