Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
  1. #1

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    391

    FAQ zum BBK von 7Stein

    Hallo allerseits,


    sofern ich die SuFu richtig bemüht habe, gibt es bis jetzt noch keine FAQ zum BBK von 7Stein in unserer DB. Wenn es gewünscht ist, und die Admins das später in die DB übernehmen würden, würde ich mich bereit erklären, eine kleine FAQ hierzu zusammenzustellen.

    Hierbei würde ich natürlich auf Unterstützung von Seiten anderer Forianer bauen wollen, die ebenfalls BBK-Erfahrungen haben.


    Grüße

    Martin

  2. #2
    Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    359

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Hau rein
    grüße michel

    'Also passen Sie auf: In der Welt gibt es die Idioten, die Dämlichen, die Dummen und die Irren.'
    'Sonst nichts?'
    'Doch, uns zwei zum Beispiel, oder jedenfalls - ohne wen zu beleidigen - mich.'

  3. #3
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.893

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Super Idee!

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #4

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    391

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Wertes 2V-Forum,


    so, meine kleine BBK-FAQ nimmt so langsam Form an. Bis jetzt sind 23 Fragen enthalten, die ich darin zu beantworten suche.

    Für folgende Fragen benötige ich Input aus dem Forum:
    - Wie hoch ist die Verdichtung des Standard-BBK? Wie hoch die des BBK Touring?
    - Was für eine Nockenwelle liegt dem BBK bei? 320er? 324er? Kombinierte 320er/324er?
    - Wer bietet am meisten: Wieviele Kilometer hält euer BBK schon?

    Bitte keine Antworten der Bauart: "Frag' Siebenrock". Gerade zu den oberen beiden Fragen schweigt man sich in Wendlingen aus, d.h. ich bitte das Forum darum, die Kompression selbst 'mal zu messen. Auch die NW müsste von einem der Forianer vermessen werden. Ich weiss, dass es Forumsmitglieder gibt, die hierzu in der Lage sind.

    Bitte keine PN an mich, sondern Antworten in diesem Fred posten.

    Danke im Voraus!


    Grüße

    Martin

  5. #5
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    4.699

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    - Wie hoch ist die Verdichtung des Standard-BBK? Wie hoch die des BBK Touring?
    d.h. ich bitte das Forum darum, die Kompression selbst 'mal zu messen.
    Sind zwei verschieden Baustellen

    Manfred

  6. #6
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    5.615

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Der Standart BBK hat soviel ich weis 10,5er Verdichtung.Hab ich Irgendwo mal gelesen.

    Mein BBK hat Laufleistung 60Tkm.Bisher keine Probleme.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  7. #7

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    391

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Hallo Manfred,


    Zitat Zitat von Blue QQ Beitrag anzeigen
    Sind zwei verschieden Baustellen

    Manfred
    ...deswegen ja auch zwei Fragen. Weisst Du die Antwort auf eine?


    Grüße

    Martin

  8. #8

    Registriert seit
    22.10.2011
    Beiträge
    391

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein - hier ist sie!

    Wertes 2V-Forum,


    anhängend ein erster Wurf für die kleine FAQ zum Thema "Siebenrock BBK". Es sind 31 Fragen geworden.

    Admins: Wenn von eurer Seite aus d'accord, bitte in die DB einstellen. Danke!


    Grüße

    Martin
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #9
    Kurvensauger Avatar von Klaus S.
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Im Enzkreis BaWü
    Beiträge
    5.615

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Bei 1. fehlt die Angabe das auch die speziellen Pleuelsatz mit ARP Schrauben dabei ist.Die Originalen können nicht verwendet werden.Daher ist das ein wesentlicher bestandteil des Umbausatzes.Auch noch dabei andere Kolbenbolzen.
    Klaus

    Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom!

  10. #10
    Lagerist Avatar von mk66
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    6.271

    AW: FAQ zum BBK von 7Stein

    Hallo,

    habe kurz drübergelesen:

    Punkt 17 und damit auch 16 (kein Mustergutachten, Kosten für Eintragung)

    Der BBK hat inzwischen für viele Modelle ein Teilegutachten, das eine Abnahme nach §19.3 (einfache Änderungsabnahme, keine Einzelabnahme) ermöglicht. Die Kosten dafür sind wesentlich geringer. Das gilt zumindest, wenn das Fahrzeug ansonsten keine anderen Umbauten hat, die Auswirkungen auf Geräusch und Abgas haben z.B. einen anderen Auspuff (Disclaimer: Mit einer DZ ist der Motor genau genommen nicht serienmäßig). Interessantes Detail am Rand: Im Änderungsumfang des Gutachtens sind nur die Kolben und Zylinder aufgeführt, nicht die NW .

    Punkt 14 (800er Köpfe, Ventildurchmesser)

    Die Ventile sind bei RxxR und RxxGS bei 800er und 1000er identisch, Kanäle auch.

    Punkt 24e (Einlasskanals begradigen)

    Ist m.E. Unfug. Einlasskanal "begradigen" könnte so verstanden werden, dass von den "guten" Köpfen (Gusskennzeichnung 146/.., 147/...) der Höcker vor dem Einlass, der den D-förmigen Querschnitt erzeugt, weggeschliffen wird. Das ist nach Einschätzung aller Fachleute, die ich dazu befragt habe (und das waren wirklich mehrere...) ein deutlicher Nachteil.

    Punkt 6 (Nockenwelle)

    Zumindest früher war da eine immer eine asymmetrische EM2V1 dabei. Der Gerd hat nach meiner Erinnerung mal berichtet, dass bei seinem BBK eine Schleicher Ro 1152 (auch asymmetrisch) dabei war (?).

    Punkt 3 (andere Big Bore Kits)

    Gab/gibt es etliche, wobei ich ehrlich gesagt nicht weiß, welche Identisch sind. Die Basis sind jeweils Mahle-Nikasilzylinder mit 87mm Bohrung (1040cc) die Teilweise in Serienlänge, teilweise gekürzt eingebaut waren. Es gab es Sätze z.B. von Lottmann, Kallenbach, Wank, Israel und wahrscheinlich noch etlichen anderen.

    Entscheidender Unterschied zwischen den 1040 und dem BBK ist, dass beim 1040er Satz der Zylinder normalerweise einen "Hals" hat, der ins Kurbelgehäuse eintaucht. dieser ist vom Durchmesser größer als die Bohrung im Block. Bei diesen Umbauten muss daher entweder der Zylinderfuß auf ein Minimum abgedreht werden (Wandstärke ~1mm). Oder die Bohrung im Block muss aufgespindelt werden (was wegen Ölkanälen und Stehbolzengewinden heikel ist). Deshalb ist bei dieser Technik maximal 97mm Bohrungsmaß möglich.

    Der SR BBK mit 98mm Bohrungsmaß hat länger Pleuel als der Serienmotor und einen ganz kurzen Kolben. Dadurch läuft der Kolben quasi außerhalb des Blocks und der Zylinder hat nur hat keinen richtigen Zylinderfuß, sondern einen ganz kurzen Zentrierbund der an am Block in eine kleine Einfräsung eintaucht. Werner Fallert hatte aber m.W. schon viel früher mit ähnlicher Technik auch schon mal Zylinder mit 100mm Bohrung gemacht. Irgendwann wird es dann halt eng mit den Stehbolzenbohrungen.....

    Grüße
    Marcus
    Geändert von mk66 (18.02.2018 um 13:19 Uhr)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier