Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.723

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Zitat Zitat von Captainamerica Beitrag anzeigen
    Es ärgert mich nur das ich zwei lastunabhängige Relais gekauft habe und diese nicht fumktionierten.
    Dies funktionieren. Wenn du jedoch ohne Kontrolle diese einfach eingesteckt hast, können diese nicht funktionieren. Manchmal hilft Nachsehen und vergleichen der Anschlussbezeichnungen.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  2. #12
    Avatar von Captainamerica
    Registriert seit
    09.09.2016
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    76

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Lieber Hans,

    das originale Blinkerrelais hat die Anschlüsse 31=Masse, 49=Eingang, 49a=Ausgang.
    Bei dem neuen Relais ist das mit B=Eingang, L=Ausgang und E=Masse gekennzeichnet. Ich denke beim Anschluss kann man nicht viel falsch machen, der Fehler muss an anderer Stelle liegen.

  3. #13
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.723

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Und alle Anschlüsse liegen komplett an gleicher Position? BMW hat bekanntermaßen die Fahnen an anderer Stelle.

    Hans

    Zitat Zitat von Captainamerica Beitrag anzeigen
    Lieber Hans,

    das originale Blinkerrelais hat die Anschlüsse 31=Masse, 49=Eingang, 49a=Ausgang.
    Bei dem neuen Relais ist das mit B=Eingang, L=Ausgang und E=Masse gekennzeichnet. Ich denke beim Anschluss kann man nicht viel falsch machen, der Fehler muss an anderer Stelle liegen.
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #14
    Roadtoy
    Gast

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Mein Lastunabhängiges Relais kam aus China, hatte für 3€ 4 Wochen drauf gewartet
    Ausgepackt, eingesteckt, eingeschaltet, geht nicht.
    Null Beschriftung auf dem Relais, nur ein paar chinesische Schriftzeichen
    Hab mir aus Kabelresten Brücken gebastelt und einfach mal umgesteckt, und gleich beim ersten hats geklappt.
    Funktioniert schon über 1 Jahr. Nur einmal ausgefallen wegen Platinenbruch im Relais. Defekte Stelle mit angelöteten Kabel überbrückt und mit Sikaflex fixiert. Seit dem kein Ausfall mehr. Über dieses Ralais läuft sogar mein Warnblinker, geht allerdings nur bei Zündung ein

  5. #15
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    14.723

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Zitat Zitat von Roadtoy Beitrag anzeigen
    Mein Lastunabhängiges Relais kam aus China, hatte für 3€ 4 Wochen drauf gewartet
    Ausgepackt, eingesteckt, eingeschaltet, geht nicht.
    Null Beschriftung auf dem Relais, nur ein paar chinesische Schriftzeichen
    Hab mir aus Kabelresten Brücken gebastelt und einfach mal umgesteckt, und gleich beim ersten hats geklappt.
    Funktioniert schon über 1 Jahr. Nur einmal ausgefallen wegen Platinenbruch im Relais. Defekte Stelle mit angelöteten Kabel überbrückt und mit Sikaflex fixiert. Seit dem kein Ausfall mehr. Über dieses Ralais läuft sogar mein Warnblinker, geht allerdings nur bei Zündung ein
    Genau so ein Teil hatte ich auch für den Bastelbaum des Workshops. Die Anschlüsse liegen anders, sprich den Relaissockel umcodieren (Kabel anders belegen). Ich mach demnächst mal eine Anleitung dazu.

    Die meisten Relais haben eine Japanversxhaltung, d.h. deren Anschlussschema kann man nutzen.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #16
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.337

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Hallo,

    wie bereits geschrieben, lässt sich der Serien-Blinkgeber modifizieren, sodass er auch mit LED-Blinklampen korrekt arbeitet. Ausgang ist dieser Geber von Valeo:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180408_154609.jpg 
Hits:	29 
Größe:	80,0 KB 
ID:	206239

    Nach dem Öffnen sieht man, dass er mit dem relativ modernen und auch heute noch erhältlichen Taktgeber-IC U6043B von Telefunken bestückt ist. Dieses wird heute von Atmel gefertigt, das Datenblatt findet man z.B. hier.

    Ältere Geber sind mit einem inzwischen obsoleten IC bestückt, das Funktionsprinzip ist jedoch das gleiche. Es ist stets das zutreffende Datenblatt zu Rate zu ziehen.

    Die Schaltung im Blinkgeber entspricht exakt der Applikation auf Seite 2 des DaBla. Wesentlich zur Erkennung einer ausgefallenen Blinklampe ist der Shuntwiderstand R3. Er wird so bemessen, dass beim Ausfall einer Blinklampe der Spannungsabfall über ihm kleiner ist als 49 mV. Der Geber geht in den Alarmmodus über und schaltet dann mit der doppelten Frequenz. Bei vier Lampen zu 21 Watt empfiehlt das DaBla einen Widerstandswert von 18 mOhm.

    Es bestehen nun zwei Ansätze zur Anpassung des Blinkgebers an den deutlich niedrigeren Strom der LED-Lampen:

    1. Der Widerstandswert des Shunts wird so erhöht, dass der von zwei LED-Lampen plus der Kontrolllampe aufgenommene Strom einen Spannungsabfall größer 49 mV und beim - theoretischen - Ausfall einer Lampe einen solchen kleiner 49 mV verursacht. Damit bleibt die Lampenausfallsdetektion erhalten.

    2. Die Zeitkonstante des die Frequenz bestimmenden RC-Glieds zwischen den IC-Anschlüssen 2, 4 und 5 wird verdoppelt, sodass der Geber zwar immer im Alarmmodus arbeitet, die Frequenz aber trotzdem passt. Man ersetzt den Elko hierzu durch einen solchen mit doppeltem Wert. Die Lampenausfalldetektion funktioniert dann natürlich nicht mehr, man benötigt sie andererseits bei LEDs auch nicht unbedingt.

    Ich habe mich für die erste Lösung entschieden, den Shunt (einen unscheinbaren Metallbügel) ausgelötet und durch eine Parallelschaltung dreier Widerstände zu 1 Ohm (links vom IC) ersetzt:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180408_154813.jpg 
Hits:	38 
Größe:	124,6 KB 
ID:	206240

    Die Schaltschwelle liegt bei dem neuen Shunt von 0,33 Ohm bei 0,049/0,33 = 150 mA. Die von mir verwendeten und mit Ba15s-Sockeln versehenen LED-Lampen haben eine Leistungsaufnahme von je 1,5 Watt und damit eine Stromaufnahme von etwas mehr als 100 mA. Das passt also!

    Um den Geber gegebenenfalls wieder zurückrüsten zu können, verbleibt der Original-Shunt im Gehäuse:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180408_154835.jpg 
Hits:	34 
Größe:	110,8 KB 
ID:	206241

    Viel Erfolg beim Löten und beste Grüße, Uwe
    Geändert von Vix_Noelopan (08.04.2018 um 16:04 Uhr)
    Es gibt nur eine Möglichkeit - Sieg, Unentschieden oder Niederlage! (Franz Beckenbauer)

  7. #17
    Avatar von Captainamerica
    Registriert seit
    09.09.2016
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    76

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Klasse Uwe!

  8. #18
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.337

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Hallo,

    ich gebe zu, dass der oben gezeigte und umgebaute Geber nicht aus einer BMW stammt, sondern aus einem Pkw französischer Provenienz . Alle Geber, die ich aus BMWs gezogen habe, sind mit dem IC U 643 B bestückt, dem Vorläufer des oben genannten U 6043 B nd erstaunlicherweise immer noch erhältlich. Wie das Datenblatt zeigt, ist es zu diesem funktionskompatibel, hat jedoch mit 81 mV eine höhere Schwellspannung für die Alarmumschaltung (vs. 49 mV beim neueren IC). Für den Betrieb mit vier herkömmlichen Glühlampen zu 21 Watt hat der Shunt einen Widerstand von 30 mΩ. Bei LED-Blinkern mit jeweils etwa 100 mA Stromaufnahme plus die LED-Kontrollampe zu 20 mA sollte bei etwa 320 mA die Umschaltspannung am Shunt abfallen. Es errechnet sich somit ein Wert von 0,081/0,32 = 0,25 Ω.

    In meinem jüngst auf LED-Technik umgerüsteten Kombiinstrument habe ich der Serienschaltung aus LED und Widerstand zur Blinkerkontrolle einen weiteren Widerstand von 100 Ω/1 Watt parallel geschaltet, um kapazitive Einstreuungen zu dämpfen (die Kontrolle flackert bisweilen im Rhythmus der Zündungen) und einen sicheren Start des Blinkgebers zu gewährleisten (siehe die Bemerkung zu Pin 8 im IC-Datenblatt). Damit verlagert sich die Umschaltschwelle zu 440 mA, was einen Shunt-Wert von 0,081/0,44 = 0,18 Ω bedeutet (0,11 Ω - oder Standardwert 0,1 Ω für Geber mit dem U 6043 B - da muss ich wohl bei meinen nochmal bei ).

    Beste Grüße, Uwe
    Es gibt nur eine Möglichkeit - Sieg, Unentschieden oder Niederlage! (Franz Beckenbauer)

  9. #19
    Avatar von udokarl
    Registriert seit
    19.07.2011
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    287

    LED Blinker R100R Bj.1995

    Hallo,
    nur zum Verständnis: Wenn ich bei der R100R die Blinker auf LED umbaue, gibt es keine Probleme mit den Blinkerkontrollleuchten? Ich muß da nichts umbauen, da diese parallel zu den Blinkern geschaltet sind?

    P.S. Daß ich den Blinkgeber austauschen oder umbauen muß, ist mir klar.
    Gruß Udo Karl

    BMM R100R Classic - aus Freude am Fahren

  10. #20
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.111

    AW: Blinkerrelais umgerüstet für LED Blinker R80 Bj.1991

    Nein, die Blinkkontrolleuchten bleiben wie sie sind.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier