Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von yz88
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    110

    R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Hallo zusammen, in meinem anderen Beitrag wurde ich schon oft nach meinen Erfahrungen zur LiFePo4 5Ah Batterie gefragt. Also fasse ich es hier noch einmal zusammen.

    Wenn die Batterie voll ist, gibt es überhaupt KEINE Probleme den Motor zu starten, wenn draussen warme Temperaturen herrschen. Die Baterie ist frich geladen, und das Ladegeräte (ProCharger XL) zeigt nach dem Ladevorgang so 13,5 bis 13,6 Volt an. Wenn ich das Ladegerät abziehe und die Zündung anschaltet, dann zeigt der Motogadget Tacho so 12,9 Volt an. Dann starten, und direkt danach liegt die Spannung im Leerlauf (niederige Drehzahl) so bei 12,1 Volt (Anzeige Tacho). Gibt man dann ein wenig Gas, dann steigt die Spannung auf 12,5 bis 12,6 Volt. Fährt man dann die Kaffeerunde, dann geht die Spannung während der Fahrt mit mittlerer Drehzahl auf 13,0 bis 13,1 Volt rauf.

    Normalbetrieb (Sommer) Batterie frisch geladen:
    Spannung Motor aus: 12,9 Volt
    Spannung Leerlauf nach Start: 12,1 Volt
    Spannung bei Fahrt (mittlere Drehzahl): 13,1 Volt

    So heute habe ich dann mal einen Test bei winterlichen Temperaturen gemacht. Zum Starten mss ich sagen, dass es mehere Anläufe braucht, da die Batterie nicht stark genug ist. Mit jedem weiteren Versuch wird die Batterie wärmer, und schlussendlich kann man den Motor starten.

    Winterbetrieb (-1°C) Batterie Frisch geladen, aber kalt:
    Spannung Motor aus: 11,7 Volt
    Spannung Leerlauf nach Start: 11,9 - 12,1 Volt

    Hier noch ein Video zum Startversuch bei -1°C:
    https://youtu.be/SnIBqoht13k
    Bei 1:15 sieht man wie die Spannung der Batterie steigt, weil diese durch die Startversuche warm wird.

    Dann im Leerlauf bei kaltem Motor:
    https://youtu.be/XJMdyL2ON94

    Dann Leerlauf bei warmen Motor:
    https://youtu.be/gp41hlmvg2c
    Geändert von yz88 (17.03.2018 um 14:12 Uhr)

  2. #2
    Avatar von potgrond
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    799

    AW: R100RS (B80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Moin,

    nicht schlecht für 5Ah, was? Danke das du das mal so ausführlich für diese docch recht "kleinen" LiFePo Batterie getestet hast.

    Ich hab mir diesen Winter eine 7Ah gegönnt, sollte dann ja auch bestens laufen damit...

    Gruß, Kay

  3. #3
    Avatar von yz88
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    110

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Habe ein paar Videos hinzugefügt
    Geändert von yz88 (17.03.2018 um 14:16 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    171

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Gibt es einen besonderen Grund, dass du den Anlasser nur eine 1/100 Mikrosekunde betätigst?
    Oder war das nur für das Video eine Demo?

  5. #5
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    20.452

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Zitat Zitat von yz88 Beitrag anzeigen
    [...]
    Gibt man dann ein wenig Gas, dann steigt die Spannung auf 12,5 bis 12,6 Volt. Fährt man dann die Kaffeerunde, dann geht die Spannung während der Fahrt mit mittlerer Drehzahl auf 13,0 bis 13,1 Volt rauf.

    Normalbetrieb (Sommer) Batterie frisch geladen:
    Spannung Motor aus: 12,9 Volt
    Spannung Leerlauf nach Start: 12,1 Volt
    Spannung bei Fahrt (mittlere Drehzahl): 13,1 Volt

    [...]
    Mittlere Drehzahl wären 3000 bis 3500 1/min. Da sollte aber deutlich mehr Spannung Anliegen. Ich geh mal davon aus, das du IMMER das Ladegeräte nach einer Fahrt anschliessen musst. Du solltest mal die LiMa checken.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  6. #6
    Avatar von yz88
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    110

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Ich werde mir kommende Woche mal die LiMa anschauen und prüfen. In der Datenbank gibt es hierzu ja super Dokumente. Näturlich werde ich dann berichten.

  7. #7
    Avatar von potgrond
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    799

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Noch was zum "Anwärmen" der LiFePo's: es wurde in einem Beitrag (finde ich aber gerade nicht mehr...) empfohlen einfach das Abblendlicht für ein paar Minuten einzuschalten bei Minusgraden.
    So kommt der Akku etwas schonender auf Temperatur und du verbrauchst nicht schon wertvolle Energie mit dem Starter...

    Zu den gemessenen Voltzahlen: hast du die mal mit nem richtigen Voltmeter/Multimeter geprüft? Bei meinem Daytona-Tacho trau ich den dort angegebenen Werten nicht so recht..

    Gruß, Kay
    Geändert von potgrond (21.03.2018 um 07:51 Uhr)

  8. #8
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    20.452

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Zitat Zitat von potgrond Beitrag anzeigen
    [...[]

    Zu den gemessenen Voltzahlen: hast du die mal mit nem richtigen Voltmeter/Multimeter geprüft? Bei meinem Daytona-Tacho trau ich den dort angegebenen Werten nicht so recht..

    Gruß, Kay
    Gute Hinweis!


    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  9. #9
    Avatar von yz88
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    110

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Ich habe mal mit einem Multimeter nachgemessen, die Anzeige vom Motogadget weicht um 0,3 - 0,4 Volt ab.

    # Zündung aus: 13,16 Volt (alle Zellen haben 3,29 V, gemessen am Balancer-Anschluss)
    # Zündung an: 12,46 Volt
    # Abblendlicht an: 12,07 Volt (Motor ist aus)
    # Fernlicht an: 11,98 Volt (Motor ist aus)

    Wenn der Motor läuft, dann hat der Tacho die gleiche Abweichung, also immer plus 0,3 -0,4 Volt. Beim Gasgeben erhöht sich die Spannung an der Batterie (gemessen mit Multimeter), also funktioniert die Lima.

    Eine genauere Prüfung der Lima werde ich denächst mal machen, in der Datenbank gibt es ja super Dokument zu dem Thema.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 009.jpg   006.jpg  
    Geändert von yz88 (25.03.2018 um 10:05 Uhr)

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    2.324

    AW: R100RS (BJ80) LiFePo4 5Ah - Erfahrungsbericht

    Wobei das Multimeter auch Abweichungen haben kann, ist vermutlich nicht geeicht, oder wird da eine Max. Abweichung angegeben?

    Gruß Egon

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier