Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41
  1. #31
    Avatar von enbemokel
    Registriert seit
    31.07.2015
    Ort
    Großraum Frankfurt
    Beiträge
    710

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Das wird was :-)
    Viel Spaß weiterhin und Photos sind scheee.

  2. #32
    Avatar von ffritzle
    Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    840

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Zitat Zitat von Strassenkehrer Beitrag anzeigen
    ... mit dem Fahrrad, egal welches Wetter, 20 km hin/zurück, zur Dienststelle...
    Sauber!

    Die Kuh muss schwerer bleiben.

    ffritzle
    Geändert von ffritzle (05.07.2018 um 10:17 Uhr)

  3. #33
    Avatar von alesyalena
    Registriert seit
    28.10.2009
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    706

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Hallo Harry,

    leider jetzt erst gesehen und gleichmal verschlungen! Tolles Projekt und toller Bericht, ich hoffe se geht weiter!
    Gruß
    Reinhard

    SWT BMW R 1100 RGS ´88
    KTM 1290 Super Adventure R

  4. #34

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    114

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Hallo Reinhard,

    Danke für die Blumen.

    so langsam geht es im Hintergrund weiter. Hab die Tage mal den Tacho von MMB mit dem Pegelwandler und Acewell Geber "verheiratet" und fliegend auf dem Schreibtisch getestet.
    Geht gut und ist sooo mini.


    Gestern sind die neuen Silikon Ansaugleitungen gekommen, nachdem der Renault Schlauch bei dem R65 Motor nicht gepasst hat.


    Dann hab ich noch die Ansaugrohre von der Beemergarage verbaut. Das gibt der Sache etwas Stabilität. Gaszüge habe ich auch umtauschen müssen, weil die 1,4m langen dann doch etwas zu lang waren.

    Es wird so langsam, aber bald kommt das Gefrickel mit Kabelbaum usw. Da kann man schön Stunden verbraten ohne dass man was sieht.

  5. #35
    Avatar von bug
    Registriert seit
    06.10.2007
    Ort
    22359 Hamburg
    Beiträge
    538

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    klasse, bewundernswert
    mach weiter so
    schönen Tach noch

    Gerd
    www.bug-moto.de

  6. #36

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    114

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Aktueller Stand:

    rechter Vergaser mit Gummischlauch und Beemerrohr montiert.

    Wenn mir jemand sagen könnte wie man den Schlauch ordentlich schneidet???
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Vergaser.jpg  

  7. #37

    Registriert seit
    21.03.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    76

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Einfach geil was da entsteht. Ich selbst gehöre ja nicht mehr zu den Erdferkeln seit seligen Maicozeiten . Aber so ein Umbau kenne ich ähnlich nur mit kleinerem Motor. Auch Maico. Macht viel Spaß und strengt den Grips ordentlich an.
    Grüße Peter

  8. #38

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    114

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Heute war wieder Bastelstunde,

    in den letzten Tagen habe ich an ein paar "kleinigkeiten rumbewurschtelt. So wurde z.B. die voerdere Sitzbankhalterung angeschweißt. Schalthebel montiert, da mußte ich lernen dass es 2 verschiedene Schrauben gibt. kurz und lang. Ratet mal was für eine ich hatte.....

    Aber heute war wieder was aus der Reihe dran.

    Ich habe schon die ganze Zeit drüber nachgedacht wie ich das mit dem Benzinhahn löse.



    Bei der SWM läuft der Auspuff von links nach rechts unter dem Tank entlang. Wenn ich einen neuen Auspuff hätte anfertigen lassen wäre das bei mir auch so gewesen. Aber mit dem vorhandenen Auspuff (Schek mäßig für den Maico Tank gedacht) war das alles sehr eng! Brandblasen praktisch vorprogrammiert!
    Eine Option war ein Loch in den Tank zu bohren und auf der linken Seite einen Benzinhahn einzubauen. Vorteil: Reserve
    Nachteil: Loch im Tank!

    2.te Option:
    Benzinhahn verlegen.
    Vorteil:
    Kein zusätzliches Loch im Tank
    Nachteil:
    mehr Arbeit
    keine Reserve
    Tankdemontage bei gefülltem Dank etwas mehr Aufwand, Benzinhan muß demontiert werden.

    Habe mich aber trotzdem für Version 2 entschieden, da der Tank transparent ist und somit immer der Füllstand ersichtlich ist. Für den Einsatzzweck des Motorrads ist Reserve eher untergeordnet.

    Also erst mal eine 10er Hohlschraube und Augenschraube für Spritschlauch besorgt.

    Leider gibts die nur in genormten Längen, Egal, vielleicht passts ja. Hats aber nicht.

    Dann im Materialkaste nnach etwas Alu gesucht (10er Platte war noch da) und mit der Säge schön von Hand grob zugesägt.

    Danach ein Loch gebohrt und das passende Gewinde geschnitten.
    Dummerweise ist die Schraube zu kurz und kann den O-Ring der gegen den Tank abdichtet nicht führen.
    Also 10er Schraube mit Absatz genommen, das Gewinde entsprechend noch etwas nachgeschnitten und ein Querloch und ein Längsloch gebohrt und auf die richtige Länge gebracht.

    Am Ende hats gepasst. Jetzt muß ich nur noch die Platte etwas schöner bearbeiten aber die ganze Sache sieht jetzt doch deutlich entspannter aus was die Nähe zum Auspuff angeht. So passt dann auch noch ein Hitzeschutzblech zwischen Kümmer und Tank.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken P1010415k.jpg   P1010419k.jpg   P1010424k.jpg   P1010420k.jpg   P1010416k.jpg  


  9. #39

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    114

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Soooodele,

    gestern Abend war der Kaltstarter dran.

    Nach dem ganzen hin und her mit alten Speichen und Führungen aufbohren (sind dann abgerissen weil Wand zu dünn wurde), habe ich mich für eine Schek Replika entschieden.
    Der originale sieht so aus




    Also erst mal in den Sonderpostenmarkt und Schaschlik Spieße fürn Grill besorgt. Knapp 3€ für jede Menge Kaltstarthebel.



    Dann etwas Kaltmetall in die Vergaser Anschlüsse getropft. Aushärten lassen, und auf 2,5mm aufgebohrt (Durchmesser Spieße) .



    6mm Schraubnippel eingesetzt und den Spieß abgelängt. Kann noch kürzer aber ich muss erst mal die Vergaser montieren und nachsehen wie viel Platz wirklich ist.



    Kosten am Ende für 2 Betätigungen:
    3€ für Spieße
    2€ für Nippel
    Und etwas Kaltmetall.

    Natürlich bietet z.B. Manuel oder andere diese Kaltstarter auch fertig an. die sehen dann möglicherweise auch schöner, auf jeden Fall anders aus.

    Ich finde aber dass diese Lösung näher am Gedanken des Erfinders liegt.

    Schaschlik Spieße zu verkaufen,
    Vielseitig verwendbar!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kaltstarter Schek2.jpg   Nippel Kaltstarter.jpg   IMG_0721.jpg   Kaltstarter montiert.jpg  

  10. #40
    Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    400

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Jetzetle!

    Sehr schöne Lösung, in der Tat. Mit Fahrradspeichen passt das

    Bei engagierter Fahrweise kann es aber passieren, dass sich der Startervergaser selbsttätig aktiviert.

    Woher ich das weiß? Wo hab ich nur das Foto von ****, wo er die beiden 'Züge' mit Kabelbinder fixiert?

    Wie reagieren denn die neuen 'Züge' auf die durch den Hebel veranlasste Verbiegung bei der Betätigung?
    Geändert von mschenk (21.08.2018 um 13:12 Uhr)
    grüße michel

    'Also passen Sie auf: In der Welt gibt es die Idioten, die Dämlichen, die Dummen und die Irren.'
    'Sonst nichts?'
    'Doch, uns zwei zum Beispiel, oder jedenfalls - ohne wen zu beleidigen - mich.'

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier