Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37
  1. #21
    Avatar von Jogi
    Registriert seit
    18.04.2007
    Ort
    Steinhude/Schermbeck
    Beiträge
    2.522

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Moin Moin,

    Standlicht braucht es nicht wenn nach StVZO zugelassen und als Solomaschine.

    Gruß

    Jogi
    Heutzutage ist dumm zu sein nicht einfach, die Konkurrenz ist zu gigantisch.

  2. #22
    Avatar von bucki 61
    Registriert seit
    05.03.2013
    Ort
    Niedersachsen/Schaumburger Land
    Beiträge
    210

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Hallo Harry?
    Dein Umbau gefällt mir ausgesprochen gut!
    Und das sage ich als bekennender Umbauer nur ausgesprochen selten.
    Geht ziemlich genau in die Richtung die ich auch anpeile (Teile werden ja erst seit ca. 3 Jahren zusammengetragen), meine soll auch im "Italian Style" erstehen, optisch in Richtung Cagiva/Aprilia der 80er.
    Wegen zu vieler anderer Projekte dauert`s bei mir aber noch etwas, ich werde deinen Umbau aber verfolgen, ich finde deine Linie stimmig und sehr geschmackvoll.
    Grüße,
    Bernd

  3. #23

    Registriert seit
    06.09.2017
    Beiträge
    13

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    hut ab! ein sehr schönes projekt hast du da in arbeit.

  4. #24
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.238

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Ambitioniertes Vorhaben, handwerklich sauber umgesetzt, 80er Jahre Stil absolut das Beste wo gibt, ziehe meinen

    Aber (wichtig ! muß nicht auf dieses Projekt zutreffen !!): in den ganzen Lightweight Diskussionen werden mit Unsummen Kohle die letzten Gramm an Gewicht gespart und auf der Piste und Foren dann geprahlt, jedoch wäre es viel effizienter und billiger, wenn der Pilot sein Übergewicht reduzieren würde (dieser unglaubliche Gegensatz von dickem Fahrer zu gewichtsoptimiertem Zweirad tritt auch gerne in der Rennradszene auf, 90 Kg Papi auf Carbonfeile !!!)

    Und jetzt weiter frohes und erfolgreiches Frickeln
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  5. #25
    Avatar von Sucky
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Schloß Holte - Stukenbrock
    Beiträge
    1.305

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Wobei zu bemerken ist, daß es auch für einen Dicken weniger anstrengend ist, was leichteres zu wuchten. So what

    Gruß, Sucky
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, daß man recht haben und ein Idiot sein kann. (Martin Kessel)
    Individualismus bedeutet heute, daß man alles tut was alle anderen tun - bloß einzeln. ( Rock Hudson )

  6. #26

    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    5.092

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Zitat Zitat von desertracer Beitrag anzeigen
    Aber (wichtig ! muß nicht auf dieses Projekt zutreffen !!): in den ganzen Lightweight Diskussionen werden mit Unsummen Kohle die letzten Gramm an Gewicht gespart und auf der Piste und Foren dann geprahlt, jedoch wäre es viel effizienter und billiger, wenn der Pilot sein Übergewicht reduzieren würde (dieser unglaubliche Gegensatz von dickem Fahrer zu gewichtsoptimiertem Zweirad tritt auch gerne in der Rennradszene auf, 90 Kg Papi auf Carbonfeile !!!)
    Das ist, bis auf einige wenige, den meisten aber zu anstrengend und Spass macht das auch nicht, man muß schon eine Menge Selbstdiziplin haben.
    Dazu gehört bei mir z.B. jeden Tag, mit dem Fahrrad, egal welches Wetter, 20 km hin/zurück, zur Dienststelle. Macht pro Woche schon mal 100km, nur zur Dienststelle.
    Dazu eine angepasste Ernährung.
    Man kann wenn mal will.
    Mein leichtestes Motorrad BMW G450X und ich wiegen zusammen 206kg und das Motorad ist deutlich schwerer als ich.

    Viele Grüße
    Ingo

  7. #27
    Avatar von desertracer
    Registriert seit
    28.05.2012
    Ort
    Als Südhesse in Bonn
    Beiträge
    1.238

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Zitat Zitat von Strassenkehrer Beitrag anzeigen
    D
    Mein leichtestes Motorrad BMW G450X und ich wiegen zusammen 206kg und das Motorad ist deutlich schwerer als ich.

    Viele Grüße
    Ingo
    Meine leichteste Kombination war mit einer 2Takt KTM EXC 250: 180 Kg

    Im 3. Gang nur mit Gas auf ohne Kupplungshilfe aufs Hinterrad

    Konnte einem aber auch graue Haare bereiten

    Hab` sie aber zum Glück rechtzeitig vertickt, und mit 50 immer noch kein graues Haar

    Dann lieber doch eine leichte 4Takt 2Zylinder, wobei wir wieder beim Fred Starter sind
    Das Durchbrechen der Lichtmauer ist nur eine Frage des Tunings ...

  8. #28

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    103

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Woher kennt ihr mich???

    Bis jetzt hab ich noch nicht wirklich was gegen das Gewicht gemacht, also das von mir und von der BMW, außer dass ich an der BMW abgeschraubt habe, was nicht gebraucht wird. Bis jetzt ist der Plan den Anlasser und die Batterie drin zu lassen. OK ist ein Lipo, aber ich brauchte sowieso eine neue Batterie. Am Motor wurde noch nix gemacht außer dass ich einen R65 Block verwendet mit leichtem Schwung verwendet habe. Die DiodenReglerKombi mußte ich beschaffen, weil keine Diodenplatte da war. Die Ignitech weil die 860er Zylinder zum Klopfen neigen sollen und sowieso eine Zündung her mußte. Der Leichte Auspuff war Glücksache und der Rest ist halt aus designgründen so wie er ist.


    Weiter mit gebastel.

    Hab am Wochenende nur wenig geschafft. Bäume schneiden, Rasen vertikultieren... Mit der Frau mal zum Sonntagsverkauf nach Zweibrücken und mal in Schweyen an der Strecke kucken was die Crosser so machen.

    Na ja, dann mal die Buchsen für die Bremse in den Rahmen gedrückt und das Pedal umgebördelt. Sieht jetzt scheiße aus aber es gibt ja Farbe
    Ob die Buchse da hin gehört weis ich nicht, aber es gibt vom Glyco Standartprogramm Bleibronze mit PTFE was recht gute Gleiteigenschaften hat. Wenn die dann ausgenudelt sind kann man die tauschen und das Pedal ist wieder spielarm.

    Die Achse ist schon gezeichnet und muß noch gedreht werden. Dann wird die in das große Loch geschweißt und gut ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bremshebelk.jpg   Buchse Pedalk.jpg   Buchse Bremsek.jpg  

  9. #29

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    103

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    So wieder ein wenig gebastelt. Es stand ein Bateriekasten an, der auch die Elektrik einigermaßen gut schützt und aufnimmt.

    Nachdem mir der Jürgen seinen Lufi Kasten nicht für lau überlassen wollte , mußte eine günstige Lösung her. Also mal gekuckt was so passen würde, einfach zu formen und wasserfest, benzinfest und stoßfest ist.

    Und siehe da, beim Resteverkäufer gabs was für unter 3€

    Maß genommen


    Kleines Hilfswerkzeug gebastelt und mit Kreissäge und Heißluftfön was hingebaut.

    Muß noch ein wenig schöner werden und die Nähte zugeschweißt werden, aber so grob passt es schon. Der Abschnitt den ich am 2. Bild schon weggeschnitten habe wird der Deckel.

    Hinten kommt dann noch eine 2.te Lage drauf (hab noch was von der KTM rum liegen und innen kommen noch ein paar halter für die Batterie soweie für das Steuergerät und die Relais rein (Alu). Außen 2 HAken für die Befestigungsgummis vom Deckel. Aber vorher muß ich noch den Ausschnitt für den Auspuff anformen.

    OK der Lufi Kasten von der SWM sieht fast genau so aus, aber ich hatte gerade keinen über
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken P1010280.JPG   P1010281.JPG   P1010285.JPG   P1010284.JPG   P1010286.JPG  


  10. #30

    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    55268
    Beiträge
    103

    AW: Wir bastel uns ein leichtes übergewichtiges Kraftrad

    Es geht mal wieder ein Stückchen weiter. Der Auspuff ist weitestgehend dran. Die federn und ein paar Halteschellen fehlen noch. aber zumindest ist er jetzt mal im Rahmen und so weit angepasst, dass er fest montiert werden kann.

    Zuvor mußte die Fa. Schimalla noch mal dran, um ein paar Muffen zu machen und den Übergang Krümmer zu Endschalldämpfer herstellen. War alles preislich im Rahmen und wurde sehr gut umgesetzt.

    Gestern Abend dann noch mal meinen besten Freund, die Flex, ausgepackt und ein paar Rohrenden gekürzt. Somit passt das Teil jetzt. Dafür, dass ich das Rohrwerk erst seit September im Keller liegen hatte, war ich doch echt schnell!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Auspuff 1.jpg   Auspuff1.jpg  

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier