Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    705

    Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Hallo zusammen,
    ich bitte Euch mal um eine kurze Erklärung. R100RS Bj.76 glattes HAG.
    Wenn HAG- und Kardan-öl gewechselt werden sollen, lasse ich das Öl an der Kardan und am HAG ab. Dann fülle ich nach WHB ein. Wie kontrolliere ich aber den Ölstand? Und sind Kardan und HAG hydraulisch miteinander verbunden?
    Vielleicht kann mal bitte einer von Euch mal das Bild markieren und Pfeile dranmalen...
    Welches Öl würdet ihr empfehlen?
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180325_Hinten.jpg 
Hits:	178 
Größe:	202,4 KB 
ID:	205100
    Viele Grüße Oliver

  2. #2
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    16.152

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    HAG bis die Soße nicht mehr reingeht und Kardan 0,1 l einfüllen und zuschrauben. Nachmessen unötig.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  3. #3

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Wie kontrolliere ich aber den Ölstand?
    Direkt gar nicht, indirekt: Laß das alte Öl in einen Meßbecher ab, wenn nicht ungefähr die Einfüllmenge rauskommt, weißt du, das irgendwo was undicht ist. In die Schwinge gehören übrigens 0,15 Liter reinm, in den glatten Antrieb 0,25 Liter.

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Und sind Kardan und HAG hydraulisch miteinander verbunden?
    Nein, wenn alles dicht ist.

    Zitat Zitat von R100rsfahrer Beitrag anzeigen
    Welches Öl würdet ihr empfehlen?
    90er Getriebeöl.
    Geändert von hansen_reloaded (25.03.2018 um 19:37 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    1.654

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Hi,

    ich fahre in Kardan und Winkeltrieb entweder 85W-140 oder 80W-90 mineralisch, auf jeden Fall aber die Spezifikation GL5.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

  5. #5
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.560

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Füllstopfen.jpg 
Hits:	489 
Größe:	124,8 KB 
ID:	205140

    Ablassen
    Einfüllen
    Belüftung
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  6. #6
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    705

    AW: - Frage beantwortet - Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Vielen herzlichen Dank, alle Unklarheiten beseitigt, einfach Spitze...,bald habe ich Urlaub, dann komme ich wieder ein stückweit voran.
    Ich war mit der Familie heut im Paradiestal wandern, und mit "weinenden" Auge die Kollegen die B22 langfahren sehen.
    Viele Grüße Oliver

  7. #7
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.292

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Hallo,

    mit dem Öl 85W-140 habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Ich vermute das die Viskosität nicht stimmt. Die Schaltvorgänge waren zu langsam und der 2. Gang sprang heraus. Nach dem Öffen vom Getriebe ließen sich die Zahnräder, wie mit Honig geschmiert, bewegen. Das gleiche Öl nunmehr im HAG wird bei niederen Temperaturen aus der Lüftung herausgeworfen (Sauerei).
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1120055a.jpg 
Hits:	419 
Größe:	78,9 KB 
ID:	205254

    Einfüllhöhe war U.K. Einfüllgewinde.

    Gruß
    Walter
    Geändert von Euklid55 (26.03.2018 um 17:54 Uhr)
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  8. #8
    Avatar von MartinA-GS
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    843

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mit dem Öl 85W-140 habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Ich vermute das die Viskosität nicht stimmt. Die Schaltvorgänge waren zu langsam und der 2. Gang sprang heraus. Nach dem Öffen vom Getriebe ließen sich die Zahnräder, wie mit Honig geschmiert, bewegen. Das gleiche Öl nunmehr im HAG wird bei niederen Temperaturen aus der Lüftung herausgeworfen (Sauerei).
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1120055a.jpg 
Hits:	419 
Größe:	78,9 KB 
ID:	205254

    Einfüllhöhe war U.K. Einfüllgewinde.

    Gruß
    Walter
    Ei Walter,
    vielleicht hast du ne schlechte Charge erwischt, fahre seit 150tkm das 85W-140 vollsynthetisch von Liquid Molly oder Motul in meinen Paralevern und Monolevern und bin begeistert. Getriebe schaltet sich besser als mit mineralischem Öl und im Antrieb und Schwinge bleibt es drin. oder betrift dieses Phänomen nur die alten Stricher BMW`s ?
    Lieben Gruß MartinA-GS
    Wer Rechtschribbelfehler findet, darf sie bei ebay verkaufen.....

  9. #9
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.292

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Zitat Zitat von MartinA-GS Beitrag anzeigen
    Ei Walter,
    vielleicht hast du ne schlechte Charge erwischt, fahre seit 150tkm das 85W-140 vollsynthetisch von Liquid Molly oder Motul in meinen Paralevern und Monolevern und bin begeistert. Getriebe schaltet sich besser als mit mineralischem Öl und im Antrieb und Schwinge bleibt es drin. oder betrift dieses Phänomen nur die alten Stricher BMW`s ?
    Lieben Gruß MartinA-GS
    Hallo,

    HAG => R90/6 und Schaltgetriebe GS. Habe leider kein Labor mehr um die Viskosität nachzumessen. In weiteren Motorräder ist das Öl vom Hersteller Ravenol ohne Beanstandungen.

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  10. #10
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.560

    AW: Ölwechsel an HAG u. Kardan

    Das mit den Ölsorten bzw. -qualitäten ist für mich noch ein Mysterium.
    Lange Zeit habe ich SAE 90 in Getriebe und HAG gefahren, irgendwann auch mal 80W-90; später bin ich auf 85W-140 umgestiegen, was das Schalten des Getriebes etwas verbessert hat.
    Vor zwei Jahren hatte ich das erste Mal Probleme derart, dass sich zunächst am HAG und später am Getriebe massiv Öl zur Entlüftung rausgedrückt hat.
    Danach habe ich umgestellt auf Castrol 75W-140 im Getriebe und 90 im HAG; seither gabs keine Probleme mehr.
    Das Austreten über die Entlüftung habe ich auch bei anderen beobachtet bzw. mehrmals gehört. Macht den Eindruck, als ob das Öl aufschäumen würde...
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier