Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48
  1. #21
    Avatar von Blue QQ
    Registriert seit
    28.09.2007
    Ort
    B.W
    Beiträge
    4.771

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Staburags auf die Mitnehmerverzahnung Hinterrad >/ Tellerrad ist richtig
    Manfred
    Wer murkst hat mehr vom Leben

  2. #22

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    31

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Und Staburags auf die Verzahnung von Kardanwelle auf Hinterachsgetriebe?

  3. #23

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.980

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    All swimming in oil!
    Gruß
    Wed

  4. #24

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    31

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Und was bedeutet deine Antwort jetzt?
    Staburags entfernen?

  5. #25

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    1.980

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Das ist Hosenträger mit Gürtel. Im rechten Schwingenarm sind 0,15 Liter Hypoidöl für die Schmierung der Kardanwelle. Entschuldige die Bemerkung, das war ein Witz über die englischen Vintagemotorräder.
    Gruß
    Wed

  6. #26

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    31

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Alles gut.
    Also ist deine Empfehlung das Staburags zu entfernen?

  7. #27
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.805

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Zitat Zitat von TiiiBööö Beitrag anzeigen
    Alles gut.
    Also ist deine Empfehlung das Staburags zu entfernen?
    Lass es jetzt. Die Vorschreiber beziehen sich auf die Schiebeverzahnung der Paralevermodelle. Eine solche hat Deine RS nicht.

    Die Verzahnung von Hinterrad und Achsantriebswelle bewegt sich im Fahrbetrieb nicht. Hier geht es darum Passungsrost zu vermeiden. Das funktioniert mit Staburags auch, es geht aber auch ein normales HT Fett.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  8. #28

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    31

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Hallo liebe 2V-Fans,

    heute gebe ich mein Motorrad in die Werkstatt um die Bremsleitungen einzubauen. Es werden neue Stahlflex-Leitungen vorne und hinten eingebaut. Als Bremshebel (HBZ am Griff) habe ich folgendes Teil angebaut:

    https://www.sport-evolution.de/bmw-s...und-hebel.html

    Welche Bremsflüssigkeit empfehlt ihr? Soll ich bei DOT 4 bleiben?
    Oder auf 5.0 (Silikon) wechseln? Die Vorteile kennt ihr sicher.
    Oder auf 5.1 wechslen?
    Der Mechaniker meinte, es wäre abzuklären ob die Dichtungen das DOT 5.0 "aushalten".

    Über ein paar Infos würde ich mich freuen.

    Danke und Gruß
    Tobi

  9. #29
    Avatar von VV 01
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.422

    Der Irrtum wird nicht zur Wahrheit weil er sich ausbreitet und Anklang findet.
    (Mahatma Ghandi)

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...alerien/VV+01/

  10. #30

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    31

    AW: Fragen zu R100RS Baujahr 1979 Typ 247

    Okay, Danke :)

    Dann wird es DOT4

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier