Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Berne/ Wesermarsch
    Beiträge
    38

    Leerlauf- Anlasserknopf

    Moin an alle Wissenden, dir mir schon verschiedentlich weiter geholfen haben.
    1)Nach einem Winter mit viel Bastelei die ersten Probefahrten. Heute dann: Leerlaufkontrolle stieg aus, und einmal ausgeschaltet bewegte sich beim nächsten Startversuch nichts. Außer der Leerlaufkontrolle leuchtete alles brav. Angeschoben und außer der Leerlaufkontrolle funktionierte wiederum alles. Kurz vor dem Zuhause brannte auf einmal wieder die Leerlaufkontrolle und auch der Starter funktionierte. Gibt es zwischen den beiden einen Zusammenhang? Laut Schaltplan läuft beides über das Anlaßrelais?
    2) Voltmeter angeschlossen (nachträglich eingebaut), aber beim Blinken geht er fleißig mit, zeigt jeden Verbraucher, der zugeschaltet wird, an. Ich hatte nicht den dazugehörigen Kabelbaum und habe dort angeschlossen, wo laut Schaltplan Anschluß für Sonderausstattung steht.
    Verzeiht mir meine Ignoranz, Mechanik ist ja noch mein Ding, aber Motorradelektrik ist bei aller Unterstützung auch weiterhin ein Problem.
    Somit hoffe ich auf hilfreiche Hinweise (Besitzer außer einem Multimeter von Polo kein entsprechendes Werkzeug!),

    Karl
    ach so: R 80 RT Mono von 85

  2. #2
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.286

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Ja, wenn der Leerlaufschalter nicht auf Masse schaltet, funktioniert der Starter nicht bzw nur wenn zusätzlich der Kupplungshebel gezogen wird. So ein Leerlaufschalter steigt tatsächlich schon mal aus, ein neuer ist dann kein Luxus.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  3. #3

    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Berne/ Wesermarsch
    Beiträge
    38

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Ja, wenn der Leerlaufschalter nicht auf Masse schaltet, funktioniert der Starter nicht bzw nur wenn zusätzlich der Kupplungshebel gezogen wird. So ein Leerlaufschalter steigt tatsächlich schon mal aus, ein neuer ist dann kein Luxus.
    Danke erst einmal, Detlev,
    kann ich also mit gezogener Kupplung starten? Und gleich Frage zwei, bekomme ich den Leerlaufschalter raus ohne gleich das ganze Getriebe auszubauen?-, ist nämlich gerade erst wieder reingekommen (neue Lager)
    Und drittens,- oh je,- am Relais kann es nicht liegen? Ich tausche nämlich nach und nach die elektrischen Elemente aufgrund des Alters aus!

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.772

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Die übliche Schaltung erlaubt das Starten im Leerlauf oder bei gezogener Kupplung.
    Das Wechseln des Schalters ohne Getriebeausbau wäre Aufgabe für einen Geburtshelfer. Du kommst dort mit keinem Finger bei.
    Zum Starterrelais: Das enthält die Diode, die Leerlauf- und Kupplungssignal koppelt.
    Solange die Leerlaufkontrolle nicht leuchtet, ist aber erst mal der Schalter verdächtig.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5
    Avatar von Waldschrad
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Pleistoi, da wo Kühe und Ziegelsteine wohnen
    Beiträge
    105

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Widerspruch,
    Wenn Du das Querrohr zwischen den hinteren Motorhaltepunkten rausnimmst, geht das recht einfach.

    Gruß Wolfe
    Lieber Kellergeister als Kellermänner

  6. #6
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.877

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Zitat Zitat von Waldschrad Beitrag anzeigen
    Widerspruch,
    Wenn Du das Querrohr zwischen den hinteren Motorhaltepunkten rausnimmst, geht das recht einfach.
    Hallo,

    geht nicht bei allen Modellen. Schneller und einfacher ist das Getriebe zu drehen oder auszubauen. Beim Einbau sofort die Kabel aufstecken. Nachträglich auch nur mit verkrampfen Fingern zu bewerkstellen.

    Gruß
    Walter

  7. #7
    Elektrikerklärer Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    303

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Schneller und einfacher ist das Getriebe zu drehen oder auszubauen.
    Hallo Walter,

    da du das anscheinend schon mal gemacht hast: Wie herum dreht man am besten? Muss der Ausrückhebel runter?

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Beim Einbau sofort die Kabel aufstecken. Nachträglich auch nur mit verkrampfen Fingern zu bewerkstellen.
    Oh ja!

    Viele Grüße

    Stefan
    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit

  8. #8
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    16.877

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Hallo,

    von links aus. Der Hebel kann dran bleiben.

    Gruß
    Walter

  9. #9
    Elektrikerklärer Avatar von dl6dx
    Registriert seit
    19.04.2009
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    303

    AW: Leerlauf- Anlasserknopf

    Danke! Mal sehen, wie ich zurecht komme.

    Viele Grüße

    Stefan
    Die blaue Q:
    R75/6 (1976) mit
    Doppelscheibenbremse
    und S-Cockpit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier