Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Startprobleme

  1. #11
    Avatar von ropi
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    588

    AW: Startprobleme

    Hallo Klaus,

    hast du schon die Zündfunkenstrecke geprüft?
    Hast du die Kerze und Stecker auf den Vorwiderstand geprüft? Mehr als 5K Ohm sollte es auf keinen Fall sein, d.h. entweder Kerze oder der Stecker haben einen Widerstand.

    Meine RT hatte auch ursprünglich beim kalten Motor auch Startschwierigkeiten, egal ob Kontakte oder ignitech. Die Batterie war zwar in meinem Fall i.O. (22Ah Kung Long) und einen Zündfunke hatte ich auch, jedoch war dieser zu schwach.

    • Ich habe dann auch die MP08 gegen die MP10 getauscht.
    • Zündkabel und Zündkerzenstecker ausgetauscht. Die neuen NGK Zündkerzenstecker haben nun KEINEN Widerstand mehr.
    • Neue Zündkerzen OHNE Widerstand besorgt.


    Probleme/Störungen durch den gänzlichen Entfall des Widerstands habe ich keine festgestellt. Dafür habe ich nun einen viel stärkeren Zündfunken und zu 95% springt der Motor nun auf den ersten 3 Umdrehungen an.

    Grüße, Rainer

    Nachtrag: Das Widerstands-Thema ist übrigens ganz gut hier beschrieben:
    http://www.powerdynamo.biz/deu/kb/plugs.htm
    Geändert von ropi (18.05.2018 um 07:56 Uhr)
    Gestern war ich noch unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher…

  2. #12
    Avatar von Karsten
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    321

    AW: Startprobleme

    Hallo Klaus,

    meine ST mit Powerkit, Ignitech, DZ, AGM 8Ah und MP08 startet tadellos.

    Es grüßt Karsten aus Berlin

  3. #13
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.393

    AW: Startprobleme

    Zitat Zitat von ropi Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus,

    hast du schon die Zündfunkenstrecke geprüft?
    Hast du die Kerze und Stecker auf den Vorwiderstand geprüft? Mehr als 5K Ohm sollte es auf keinen Fall sein, d.h. entweder Kerze oder der Stecker haben einen Widerstand.

    Meine RT hatte auch ursprünglich beim kalten Motor auch Startschwierigkeiten, egal ob Kontakte oder ignitech. Die Batterie war zwar in meinem Fall i.O. (22Ah Kung Long) und einen Zündfunke hatte ich auch, jedoch war dieser zu schwach.

    • Ich habe dann auch die MP08 gegen die MP10 getauscht.
    • Zündkabel und Zündkerzenstecker ausgetauscht. Die neuen NGK Zündkerzenstecker haben nun KEINEN Widerstand mehr.
    • Neue Zündkerzen OHNE Widerstand besorgt.


    Probleme/Störungen durch den gänzlichen Entfall des Widerstands habe ich keine festgestellt. Dafür habe ich nun einen viel stärkeren Zündfunken und zu 95% springt der Motor nun auf den ersten 3 Umdrehungen an.

    Grüße, Rainer
    Moin Rainer,
    da sind schon NGK - Stecker und neue Zündkabel dran.
    Würde es irgend ein Ergebnis verfälschen, wenn ich einfach von der einen Q (neue KL - Batterie) zur anderen überbrücke oder wäre es besser die Multibatt abzuklemmwn und die KL anzuklemmen?
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  4. #14
    Avatar von ropi
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    588

    AW: Startprobleme

    Moin Klaus,

    neue Kabel ist schon mal gut.
    Die Zündkerzen und neuen NGK Stecker solltest du trotzdem prüfen. Auch NGK vertreibt welche mit und ohne Widerstand.

    Dann frage ich mal ganz genau:
    Wie ist die Typenbezeichnung deines NKG Zündkerzensteckers?
    Wie ist die Typenbezeichnung deiner Zündkerze?

    Zur Überbrückungsfrage: Ich würde die Multibatt erst einmal abklemmen und schauen wie der Startvorgang sich dann verhält.

    Grüße, Rainer
    Gestern war ich noch unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher…

  5. #15
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.393

    AW: Startprobleme

    Zitat Zitat von ropi Beitrag anzeigen
    Moin Klaus,

    neue Kabel ist schon mal gut.
    Die Zündkerzen und neuen NGK Stecker solltest du trotzdem prüfen. Auch NGK vertreibt welche mit und ohne Widerstand.

    Dann frage ich mal ganz genau:
    Wie ist die Typenbezeichnung deines NKG Zündkerzensteckers?
    Wie ist die Typenbezeichnung deiner Zündkerze?

    Zur Überbrückungsfrage: Ich würde die Multibatt erst einmal abklemmen und schauen wie der Startvorgang sich dann verhält.

    Grüße, Rainer
    Ok Rainer, dann klemme ich die Multibatt ab und die KL an.
    Melde mich nach dem Test.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  6. #16
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.393

    AW: Startprobleme

    So Leute,
    vorhin habe ich ein drittes Batteriemodul dazu geklemmt, Choke gezogen und Benzinhähne geöffnet. Kurz den Anlasser betätigt und die Q lief umgehend an.
    4,6 Ah waren anscheinend doch etwas knapp bemessen. Jetzt habe ich 6,9 Ah.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  7. #17
    Avatar von Egon
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    1.955

    AW: Startprobleme

    Na also, geht doch und " nur" mit etwas mehr "Strom" wie Du bereits
    zu Beginn vermutest hast, nix falsche Stecker, Kabel und sonstige
    Fehlerquellen. Man sollte es mit dem "Weglassen" halt nicht übertreiben.
    Viel Spaß jetzt mit der startwilligen Kuh.
    Gruß Egon
    Späte Freuden sind die schönsten; sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht und kommendem Frieden.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

  8. #18
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.393

    AW: Startprobleme

    Zitat Zitat von Egon Beitrag anzeigen
    Na also, geht doch und " nur" mit etwas mehr "Strom" wie Du bereits
    zu Beginn vermutest hast, nix falsche Stecker, Kabel und sonstige
    Fehlerquellen. Man sollte es mit dem "Weglassen" halt nicht übertreiben.
    Viel Spaß jetzt mit der startwilligen Kuh.
    Gruß Egon
    Ist schon erstaunlich, wie leicht eine Q startet, wenn das Drumherum stimmt.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  9. #19
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.136

    AW: Startprobleme

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    So Leute,
    vorhin habe ich ein drittes Batteriemodul dazu geklemmt, Choke gezogen und Benzinhähne geöffnet. Kurz den Anlasser betätigt und die Q lief umgehend an.
    4,6 Ah waren anscheinend doch etwas knapp bemessen. Jetzt habe ich 6,9 Ah.
    Gruß
    Klaus
    Hallo Klaus,

    was ein Glück, daß die Schoppen in der Pfalz nicht so knapp bemessen sind wie deine Batterien.

    Gruß
    Walter

  10. #20
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.393

    AW: Startprobleme

    Zitat Zitat von Euklid55 Beitrag anzeigen
    Hallo Klaus,

    was ein Glück, daß die Schoppen in der Pfalz nicht so knapp bemessen sind wie deine Batterien.

    Gruß
    Walter

    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier