Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Avatar von udokarl
    Registriert seit
    19.07.2011
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    304

    Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Hallo,

    kann ich bei meiner R100R classic, die eine Warnblinkfunktion hat, auch zur Not das Blinkrelais ohne diese Funktion nutzen? Fehlen da dann nur die Kontaktstifte 3 und 15?

    Ist beim TÜV die funktionierende Warnblinkfunktion vorgeschrieben, wenn das Motorrad mit dem Warnblinkschalter bestückt ist? Bei mir funktioniert diese Funktion nicht immer.
    Gruß Udo Karl

    BMM R100R Classic - aus Freude am Fahren

  2. #2
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.519

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Zitat Zitat von udokarl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kann ich bei meiner R100R classic, die eine Warnblinkfunktion hat, auch zur Not das Blinkrelais ohne diese Funktion nutzen? Fehlen da dann nur die Kontaktstifte 3 und 15?

    Ist beim TÜV die funktionierende Warnblinkfunktion vorgeschrieben, wenn das Motorrad mit dem Warnblinkschalter bestückt ist? Bei mir funktioniert diese Funktion nicht immer.
    Hi,
    du kannst das Relais einfach tauschen Einbauanleitung Warnblinkanlage Paralever ab 1991, am Warnblinkerschalter dann noch das Symbol abkleben - und du solltest damit keine Probleme bei der HU haben.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  3. #3

    Registriert seit
    06.05.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    36

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Zitat Zitat von udokarl Beitrag anzeigen
    Hallo,

    kann ich bei meiner R100R classic, die eine Warnblinkfunktion hat, auch zur Not das Blinkrelais ohne diese Funktion nutzen? Fehlen da dann nur die Kontaktstifte 3 und 15?

    Ist beim TÜV die funktionierende Warnblinkfunktion vorgeschrieben, wenn das Motorrad mit dem Warnblinkschalter bestückt ist? Bei mir funktioniert diese Funktion nicht immer.
    Mit der ersten Frage kann ich nix anfangen - ist aber nicht schlimm.
    Aber zur HU kann ich was für die Allgemeinheit beitragen: Keiner der Prüfer hat je den Warnblinker getestet. Einmal habe ich einen angesprochen, der meinte: "Schön, dass sie einen haben. Aber es ist keine Anforderung dafür da."

  4. #4
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    217

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Hallo,

    ..... war vielleicht nur Gluck, oder nicht bekannt, dass die alte Mühle über einen Warnblinker verfügt.

    Normalerweise muß das was verbaut ist auch funktionieren. Von daher würde ich bei einem nicht funktionierenden Warnblinker nicht pauschalieren, dass der nicht von TÜV beanstandet wird.

    An meiner früheren R1150RS wurde der Warbblinker immer geprüft. Wie beim Auto auch.

    Abbauen ist kein Problem, weil der Warnblinker an sich nicht vorgeschrieben ist. Wenn er aber verbaut ist und nicht funktioniert, würde ich mir beim TÜV-Termin Sorgen machen.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modeljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

  5. #5

    Registriert seit
    06.05.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    36

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Und wenn man dann doch mal das Warnblinken braucht, dann einfach beide Blinker betätigen. Das sollte bei den K-Armaturen immer funktionieren.

  6. #6

    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    40

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Zitat Zitat von Manitoba Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Abbauen ist kein Problem, weil der Warnblinker an sich nicht vorgeschrieben ist. Wenn er aber verbaut ist und nicht funktioniert, würde ich mir beim TÜV-Termin Sorgen machen.
    Tendenziell so richtig, aber wenn udokarl (natürlich wahrheitsgemäß) sagt: "Nee, hatte sie nie, ich hab nur mal ein Spendercockpit/-armaturen verbaut", dann könnte ihm da auch keiner nen Strick drehen.

    Ggf. den Schalter noch, wie von Hans vorgeschlagen, abkleben.
    Gruß
    Jochen

  7. #7

    Registriert seit
    28.10.2017
    Ort
    Bern
    Beiträge
    265

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Zitat Zitat von Cevo Beitrag anzeigen
    Und wenn man dann doch mal das Warnblinken braucht, dann einfach beide Blinker betätigen. Das sollte bei den K-Armaturen immer funktionieren.
    Auf diese Idee bin ich noch gar nie gekommen und musste das heute bei meiner R80R ausprobieren.

    In der Tat: so lange ich auf die beiden Tasten drücke, habe ich quasi Warnblinkfunktion. Aber sobald ich die Tasten loslasse, bleibt einfach derjenige Blinker aktiv, dessen Taste ich etwas später losgelassen habe.

    Lässt sich immerhin bei einer Notbremsung sinnvoll verwenden, um den nachfolgenden Verkehr zu warnen. Oder für den ersten Moment bei einer Panne in einem Tunnel oder auf einer Brücke ohne Pannenstreifen.

    Gruss
    Franz

  8. #8
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    15.519

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Hab ich schon oft auf der Autobahn so genutzt, topp Sache. Dennoch habe ich mir den Warnblinker nachgerüstet.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.236

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Für die HU §29 StVZO (vulgo TÜV-Prüfung) gelten folgende Grundsätze:

    - Motorräder brauchen keine Warnblinkanlage.
    - Sie darf aber installiert sein, wenn sie den Regularien entspricht.
    - Ist eine Warnblinkanlage erkennbar installiert, muss sie funktionieren.

    Soweit die Vorgaben.
    Ob der Prüfer da im Rahmen der HU dann tatsächlich bei einem Motorrad aus den 80er oder 90er Jahren nach sucht, ist eher fraglich.
    Nützlich ist das Teil aber manchmal schon.
    Ganz pragmatisch würde ich mal den Schalter rausholen und mit Kontaktspray (z. B. "Kontakt 61") behandeln; vermutlich ist dann alles wieder im Lot.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10

    Registriert seit
    06.05.2018
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    36

    AW: Fragen zur Blinkfunktion R100R classic, Bj. 95

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Nützlich ist das Teil aber manchmal schon.
    Danke für die formale Aufklärung!

    Nützlich? Gebraucht habe ich es selten - öfter mal das Betätigen der beiden Blinker, aber nicht umsonst habe ich ab Kauf den Warnblinker drin. In der heutigen Zeit "unachtsamer" Verkehrsteilnehmer kann es nur förderlich sein.

    (so, das musste ich jetzt mal kommentieren )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier