Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.939

    Tachozentralstecker /6

    Hat irgendjemand eine Idee oder Reparaturvorschlag?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3962AC53-C8BC-4774-9C7D-DD053EA2F675.jpg 
Hits:	167 
Größe:	130,4 KB 
ID:	209688. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CD0EF887-9CA1-415F-A5B1-6186952B3A01.jpg 
Hits:	173 
Größe:	176,7 KB 
ID:	209689

    Wie kann man das zukünftig verhindern?

    Es war dann halt doch nicht nur die Tachobeleuchtung....

    Es geht keine Kontrolleuchte mehr.....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A6317B0C-1B68-48F5-AB0E-B32BE48AA6B6.jpg 
Hits:	109 
Größe:	139,9 KB 
ID:	209690
    Geändert von Luggi (01.06.2018 um 08:56 Uhr)
    HG
    Matthias

  2. #2

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.939

    AW: Tachozentralstecker /6

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    ......

    Es geht keine Kontrolleuchte mehr.....
    T‘schuldigung! Der Killschalter geht noch.
    HG
    Matthias

  3. #3
    Avatar von Eifelgeist
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    Erftstadt
    Beiträge
    3.155

    AW: Tachozentralstecker /6

    Hallo Luggi,

    man sieht ja, dass Du auch die Kontakte putzt und wienerst. Das ist eindeitig zuviel des Guten .

    Das zu reparieren wird wohl nicht so lange halten wie bisher die über 40 Jahre.

    Evtl. mit einer dünnen Lötkolbenspitze, wo der Rest von der Steckhülse drüber passt ( die dann leicht verzinnen) etwas Lötzinn in die verbliebene Buchse und dann dort die Lötspitze drauf und hoffen,dass die Hitze ausreicht damit das Lötzinn vernünftig fließt. Und dann den Rest der Hülse über die Lötkolbenspitze mit nem kleinen Schraubendreher o.ä. runterdrücken und den Lötkolben vorsichtig zurückziehen.

    Ansonsten könntest Du noch den Gummi drumrum etwas wegschneiden und das versuchen und nachher mit irendwas wieder auffüllen.

    Oder Stecker ab und und einen anderen dran.

    Gruß Wolfgang
    Bis 7.11.2014 hier als 2 Zylinder sind genug ! unterwegs gewesen
    Et hätt noch immer jot jejange !



    VV-BMW R100S, BMW R100, Kalich R60/7 Gespann

  4. #4
    Avatar von mschenk
    Registriert seit
    12.11.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    719

    AW: Tachozentralstecker /6

    Gibts den Kombistecker (mit kurzem Kabelbaum) nicht einzeln? Du erbst dann halt eine Multisteckerverbindung, aber das ist IMHO tragbar.
    grüße michel

    "Pass auf, Michel, wir machen einen Deal: Ich habe recht und Du hältst die Klappe. So kann man mit Dir auskommen." (S. Schmid)

  5. #5

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.939

    AW: Tachozentralstecker /6

    Habe es mit einer aufgeschobenen Aderendhülse und unter Verwendung von Lötkolben und-zinn gefliggert.

    Neuer Stecker wird dann demnächst montiert.
    HG
    Matthias

  6. #6
    Avatar von ck1
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    5.014

    AW: Tachozentralstecker /6

    Besorg Dir nen Kabelbaum, wo der Stecker noch taugt, und umloeten.
    Spass geht anders ich weiss. Alternativ nen neuen Kabelbaum ...

    Oder, weg mit dem alten Gelumpe und ein Motogadget montiert.

    Gruss
    Claus

  7. #7

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.939

    AW: Tachozentralstecker /6

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    T‘schuldigung! Der Killschalter geht noch.
    Zitat Zitat von ck1 Beitrag anzeigen
    Besorg Dir nen Kabelbaum, wo der Stecker noch taugt, und umloeten.
    Spass geht anders ich weiss. Alternativ nen neuen Kabelbaum ...

    Oder, weg mit dem alten Gelumpe und ein Motogadget montiert.

    Gruss
    Claus
    Ein neuer Stecker sollte genügen.

    Zu einem Motogadget wollen wir es bei dem alten Stuhl erst mal nicht kommen lassen.
    HG
    Matthias

  8. #8

    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    17.939

    Ersatz Tachozentralstecker /6 oder auch Zentralstecker

    Gestern habe ich dann mal einen neuen Zentralstecker an die 90/6 gelötet.

    7Rock bietet so ein Teil für 70 Euro an. Einen alten Kabelbaum wollte ich nicht zerschnippeln, zumal die dortigen Zentralstecker ja auch alle mehr Methusalems sind.

    Also neu

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7441.jpg 
Hits:	110 
Größe:	139,3 KB 
ID:	216844

    und das Operationsfeld vorbereitet

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7439.jpg 
Hits:	109 
Größe:	170,9 KB 
ID:	216845

    Als erstes die Tacho/Drehzahlmessereinheit abbauen und den Zentralstecker vom Kabelbaum mit einem "goldenen Schnitt" trennen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7444.jpg 
Hits:	106 
Größe:	132,6 KB 
ID:	216846 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7445.jpg 
Hits:	103 
Größe:	180,2 KB 
ID:	216847

    Nach dem Trennen die Verlegung dieses Kabelstranges noch einmal prüfen bevor man den unförmigen Stecker wieder auf dem Kabelbaum befestigt. Ich habe mich für die Verlegung durch das Knotenblech entschieden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7443.jpg 
Hits:	98 
Größe:	122,0 KB 
ID:	216848

    Die Kabelenden sind dann alle verschieden lang zu kürzen, damit es an der Verbindungsstelle keinen großen "Knüddel" gibt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7446.jpg 
Hits:	99 
Größe:	106,6 KB 
ID:	216849

    Dann wird entisoliert, nicht zu lang, denn die Verbindung soll gelötet werden. Auch wenn viele davon abraten ist dies für mich die beste Verbindung. Viel Bewegung gibt es im Kabelbaum ja nicht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7447.jpg 
Hits:	94 
Größe:	108,9 KB 
ID:	216850

    Jetzt geht es darum festzustellen welches Kabel auf welchen Pin geht. Diese sind alle nummeriert und die Kabelfarben sind unterschiedlich. Beim neuen Stecker ist die Kabelfarbe einheitlich weiß, aber Nummern aufgedruckt.

    Hierzu habe ich den alten Stecker "durchgepiepst". Auf Schaltpläne wollte ich mich nicht verlassen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7448.jpg 
Hits:	96 
Größe:	166,6 KB 
ID:	216851

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7452.jpg 
Hits:	94 
Größe:	146,9 KB 
ID:	216853

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7451.jpg 
Hits:	95 
Größe:	185,9 KB 
ID:	216852

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7467.jpg 
Hits:	94 
Größe:	96,7 KB 
ID:	216854

    Danach die Kabel am neuen Stecker entsprechend der Länge am Kabelbaum abschneiden und die Reste in die Kabelkiste stopfen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7454.jpg 
Hits:	92 
Größe:	222,6 KB 
ID:	216855

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7453.jpg 
Hits:	91 
Größe:	195,3 KB 
ID:	216856

    Die ebenfalls entisolierten Kabelenden des neuen Steckers und die am Kabelbaum mit Lötzinn versehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7461.jpg 
Hits:	86 
Größe:	222,4 KB 
ID:	216857

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7460.jpg 
Hits:	81 
Größe:	297,0 KB 
ID:	216858

    Dann die Enden zusammenlöten.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7463.jpg 
Hits:	97 
Größe:	105,9 KB 
ID:	216859

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7464.jpg 
Hits:	90 
Größe:	126,0 KB 
ID:	216860

    Und gaaaanz wichtig ist es für die Isolierung zu sorgen. Ich habe mich für Schrumpfschlauch mit Kleber entschieden. Dieser ist dann immer vor dem Zusammenlöten auf eines der Kabel zu schieben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7456.jpg 
Hits:	86 
Größe:	181,7 KB 
ID:	216861

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7457.jpg 
Hits:	83 
Größe:	252,5 KB 
ID:	216862

    Dann vorsichtig mittels Heißluftpistole schrumpfen ohne in der Nähe liegende Kunstoffteile anzuschmoren!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7465.jpg 
Hits:	90 
Größe:	153,2 KB 
ID:	216863

    Jetzt bietet es sich an eine erste Funktionsprüfung vorzunehmen. Eventuelle Korrekturen sind jetzt noch machbar.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7466.jpg 
Hits:	84 
Größe:	137,0 KB 
ID:	216864

    Danach alles mit Ceroplast einwickeln und einen Kabelbaum draus machen. Er ist etwas länger geworden und daher war eine Schlaufe zu legen. Da durch das S-Cockpit alles verdeckt wird, war das kein Problem.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7469.jpg 
Hits:	102 
Größe:	166,8 KB 
ID:	216865

    Dann die Gelegenheit nutzen und diesen Bereich reinigen.

    Dann den neuen Stecker an das Cockpit schrauben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7470.jpg 
Hits:	88 
Größe:	119,2 KB 
ID:	216866

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7471.jpg 
Hits:	84 
Größe:	171,1 KB 
ID:	216867

    Mit ausgiebiger Kaffeepause habe ich knapp 2 Stunden gebraucht.
    Geändert von Luggi (30.09.2018 um 12:35 Uhr)
    HG
    Matthias

  9. #9
    Uhrenflicker Avatar von traebbe
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Weinfelden/Schweiz
    Beiträge
    6.311

    AW: Tachozentralstecker /6

    Hallo Matthias,

    wenn man samstags nix anderes zu tun hat...
    Ich hätt allerdings Aderendhülsen genommen, um die Kabelenden miteinander zu verbinden.
    Verzinnte Kabelenden von beiden Seiten reinstecken und leicht andrücken, dann die Aderendhülse von aussen aufheizen und Lot zuführen.
    Das hält dann auch mal einer stärkeren Zugbelastung stand.
    Ansonsten:

    Grüsse

    Joachim

    Meine Moppeds:
    R 100 RT, Bj. 1979, 70 PS, "die Dicke"
    R 80 RT Mono, Bj 1985
    K 100 LT, Bj. 1992


    _______________________________
    Ich bin verantwortlich für das was ich sage, nicht für das, was du glaubst, zu verstehen

  10. #10
    Avatar von Gummikuhfan
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    50705 Köln
    Beiträge
    2.007

    AW: Tachozentralstecker /6

    Hi,

    auch wenn löten und Schrumpfschlauch von den Abmessungen her wahrscheinlich das kleinste ist, hätte ich die Kabel verquetscht, und zwar mit Quetschhülsen, die auch mit Schrumpfschlauch und Kleber ausgerüstet sind.
    Gruß

    Jürgen us Kölle

    Mein Verein

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier