Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    154

    Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    Hallo.

    Die Kurbelwelle muss Aufgrund verschiedener Materialausdehnungskoeffizienten (Spannungsaufnahmen), Axial wandern.

    Frage bzw. Meinung:
    Wandert die Kurbelwelle in der Lagerbohrung des Stützlagers oder wandert sie mit dem Stützlager im Kettenkastendeckel oder nimmt das Stützlager selbst (C3 erhöte Lagerluft) die Ausdehnung auf.
    Könnte natürlich auch sein, dass das Stützlager vorne einen Fixpunkt für die Welle darstellt und die Ausdehnung ausschließlich in Richtung Kupplung erfolgt.

    Was meint Ihr denn ?

    Gruß
    Paul

  2. #2
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.357

    AW: Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    Bei den 2V ist die Lage der KW durch die Anlaufscheiben rund um das hintere Hauptlager fixiert. Das ist der axiale Fixpunkt, und dort werden auch die Kräfte der Kupplung aufgenommen.
    Das vordere Hauptlager ist ja als Gleitlager axial verschiebbar, da passiert nix. Bleibt noch das vordere Stützlager der LiMa: dort zieht das Gehäuse bei Erwärmung dran. Da aber das Gehäuse bei Erwärmung mehr wächst als das Stahllager, ist der Sitz entsprechend lose und gibt nach. Das Lager selber kann die Ausdehnung nicht aufnehmen, dazu müsste man dann ein Rollenlager verwenden.
    Grüße, Thomas

  3. #3
    Avatar von Jörg
    Registriert seit
    04.03.2007
    Ort
    Köln-Ehrenfeld
    Beiträge
    1.407

    AW: Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    Ich würde da meinem Vorredner weitgehend Recht geben.

    Ich bin gerade dabei, den Motor meiner Enduro wieder zusammen zu bauen. Das Kugellager vorne auf der KW ging richtig schwer drauf, ich mußte zwischendurch nochmal mit dem Heißluftföhn nachheizen. Ich denk' mal, da wandert nix, auch weil das Materialen mit dem gleichen Wärmeausdehnungskoeffizient sind.

    Beim Aufsetzen des Kettenkastendeckels ist der von alleine draufgeflutscht. Ich hatte die Zone um den Lagersitz mit dem Heißluftföhn auf gut 80°C angewärmt und im normalen Leben wird diese Zone sicher heißer als 80°C. Von daher gehe ich davon aus, daß das vordere Lager in seinem Sitz wandert.
    FC ist, wenn man trotzdem feiert.

  4. #4

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    154

    AW: Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    So wird es sein.
    Der "ausgelutschte Lagersitz" im Kettenkastendeckel müsste dann, zu Vibrationen führen.

  5. #5
    Avatar von Checker
    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    234

    Kurbelwellenaxialspiel - klackern - Kupplung ziehen

    Darf ich mich hier einklinkern mit einer Frage:

    Wenn der Motor r80 gs 88 warm ist, 100 grad, im leerlauf , klackert es heftig, wenn ich die Kupplung ziehe verschwindet das Klackern. --> das deutet auf axial-ursachen-problem? Vorallem links hört man das klackern, rechts nichts oder fast nichts.

    Ich denke die KW ist das Problem, Anlaufscheiben, Lager.. etc.
    Pleuel-Lagerschalen eher nicht...?


    Gruss an die Techniker

    im schaff ich es noch nicht ein video hochzuladen, zuviel daten.
    Geändert von Checker (30.06.2018 um 16:58 Uhr)
    http://2-ventiler.de/vbboard/images/...field_edit.gif

    Einfach ist immer Besser als Komplex, denn es ist zuverlässiger.

  6. #6
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    4.928

    AW: Kurbelwellenaxialspiel - klackern - Kupplung ziehen

    Zitat Zitat von Checker Beitrag anzeigen
    ... Wenn der Motor r80 gs 88 warm ist, 100 grad, im leerlauf , klackert es heftig, wenn ich die Kupplung ziehe verschwindet das Klackern
    Das dürfte schlicht das Getriebe sein, was da klackert (Zahnflankenspiel).
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  7. #7
    Avatar von Checker
    Registriert seit
    11.12.2010
    Beiträge
    234

    AW: Kurbelwellenaxialspiel - klackern - Kupplung ziehen

    Zitat Zitat von mfro Beitrag anzeigen
    Das dürfte schlicht das Getriebe sein, was da klackert (Zahnflankenspiel).

    halleluja, wenn dem so ist, dann wäre ich grad happy, dann wärs mit
    einer Getrieberevision erledigt. das war für ungewöhnlich, weil das klackern nur vorne links am motorengehäuse zu vernehmen ist und nicht beim getriebe.

    danke und gruss
    http://2-ventiler.de/vbboard/images/...field_edit.gif

    Einfach ist immer Besser als Komplex, denn es ist zuverlässiger.

  8. #8
    Vorsicht garstige OranGSe Avatar von mfro
    Registriert seit
    29.03.2008
    Ort
    Schtuagert
    Beiträge
    4.928

    AW: Kurbelwellenaxialspiel - klackern - Kupplung ziehen

    Zitat Zitat von Checker Beitrag anzeigen
    halleluja, wenn dem so ist, dann wäre ich grad happy, dann wärs mit
    einer Getrieberevision erledigt. das war für ungewöhnlich, weil das klackern nur vorne links am motorengehäuse zu vernehmen ist und nicht beim getriebe.

    danke und gruss
    Möglicherweise habe ich natürlich eine andere Vorstellung von "Klackern" als Du, aber für mich klingt das danach. Und wenn's das ist, braucht's noch nicht mal eine Getrieberevision, sondern erst mal eine peinlich genaue Vergaser-Synchronisierung. Wenn's dann immer noch klackert, wird's teurer...
    Gruß,
    Markus

    --- jetzt wollte ich mir gerade einen frisch gepressten Orangensaft zubereiten und hab' mir doch tatsächlich versehentlich ein Bier aufgemacht. Ich Schussel.

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.286

    AW: Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    Die Kurbelwelle der 2V ist seit 1969 durch Gleitlager geführt.
    Radial sorgt der Öldruck für die Zentrierung, axial ist das Spiel auf 8 bis 15 1/100 mm durch die Axiallagerscheiben auf der Kupplungsseite eingestellt.
    Das vordere schmale Kugellager ist nur der Stabilisierung des LiMa-Rotors wegen dazu gekommen und kann die Kurbelwelle bei Problemen an ihren eigentlichen Lagern nicht halten.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10

    Registriert seit
    25.05.2015
    Beiträge
    154

    AW: Kurbelwellenaxialspiel und Ausdehnung

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen
    Radial sorgt der Öldruck für die Zentrierung...
    ... mit Abweichung.
    Vielleicht stabilisiert das Stützlager das Gleitlager, bzw. zeigt ihm den Weg zur Zentrierung?

    Bild: Hydrodynamisches Gleitlager
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken RadGleiLag.jpg  
    Geändert von Werner Paul (30.06.2018 um 21:41 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier