Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 97
  1. #81

    Registriert seit
    01.10.2019
    Ort
    Fuchstal im Allgäu
    Beiträge
    53

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    nach etlichen selbst gebauten kabelbäumen kann ich bei den BMW bäumen folgende tips geben, um das leben zu erleichtern, johnny
    1) tesa gewebeklebeband ist dein freund, vor allem, wenn du abzweigungen baust (d.h. verschiedene bougierohre treffen sich zu einem baum)
    2) kauf dir eine GESCHEITE crimpzange - die kabelschuhe zum quetchen sind mist, crimpen ist die lösung
    3) die gewinkelten BMW kabelschuhe (im scheinwerfer) kannste nicht vernüftig crimpen, die lötest du besser, nachdem du vorher die kabelfassungen mit der spitzzange passend zugebogen hast
    wie gesagt, meine erfahrungen
    viel erfolg :-)

  2. #82
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.578

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von JonnyR75 Beitrag anzeigen
    Werde ich nochmal genauer Überprüfen, hab zwar nichts gesehen aber könnte nur ein kleiner Riss sein.

    Ein Frage hätte ich zum Elektrik, Kabelbaum, usw. Lohnt es sich die alten Kabel, Verbindungen, Anschlüße und Relais zu benutzen oder lieber alles so weit wie möglich erneuern? Ich müsste eine /6 Kabelbaum benutzen da vieles von der /6 stammt (Armaturen, Lenker, usw.). Geht es selber einen Kabelbaum zu bauen?

    Anhang 244950
    Hallo,

    neu den Kabelbaum machen ist einfacher als einen /6 Kabelbaum auf eine /5 pfriemeln, zudem sind die alten Kabel brüchig. Die neuen Kabel FLRy bis 105°C sind auch dünner, den Stecker gibt es bei "Starke"?? auch einzeln. Der Knackpunkt ist die Platine in der Armatur, danach richtet sich der Kabelbaum.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SNV30472a.jpg 
Hits:	352 
Größe:	229,1 KB 
ID:	244985
    Umbau Platine /7 mit Kabelbaum /7 auf eine /6. Nie mehr wieder!

    Gruß
    Walter
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  3. #83
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.737

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von Matthias Lahr Beitrag anzeigen
    nach etlichen selbst gebauten kabelbäumen kann ich bei den BMW bäumen folgende tips geben, um das leben zu erleichtern, johnny
    1) tesa gewebeklebeband ist dein freund, vor allem, wenn du abzweigungen baust (d.h. verschiedene bougierohre treffen sich zu einem baum)
    2) kauf dir eine GESCHEITE crimpzange - die kabelschuhe zum quetchen sind mist, crimpen ist die lösung
    3) die gewinkelten BMW kabelschuhe (im scheinwerfer) kannste nicht vernüftig crimpen, die lötest du besser, nachdem du vorher die kabelfassungen mit der spitzzange passend zugebogen hast
    wie gesagt, meine erfahrungen
    viel erfolg :-)
    Zwei Anmerkungen:

    Was zum lesen
    Elektrische Verbindungstechnik - Crimptechnik


    Statt Tesa würde ich Certoplast 523

    Dann sieht das Ergebnis wirklich professionell aus:

    Link1

    Link2

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  4. #84

    Registriert seit
    01.10.2019
    Ort
    Fuchstal im Allgäu
    Beiträge
    53

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    hi hans
    danke für den hinweis auf dein crimp compendium
    2 fragen bitte, aus neugier
    1) was ist an dem von dir empfohlenen gewebeband besser als am tesa band ?
    2) die winkelstecker, die in deinem dokument gecrimpt werden, sind mit crimpfenster (ich nenne es mal so) und werden u.a. in H4 lichtstecker-sockeln verwendet; die BMW hauptplatinenstecker schauen anders auch und mich würde interessieren, wie man die crimpen kann; ich hab dazu noch keine lösung gefunden; daher biegen und löten, auch wenn löten nicht so gut ist wie crimpen ...
    danek im voraus für tips
    viele grüße

  5. #85
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    18.578

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Hallo,

    die gekröpften Stecker mit einer Spitzzange rund biegen und mit einer Kombi-Flachzange vorn zudrücken. Letzten Winter einen Kabelbaum für meine R75/5 so hergestellt. Nur die /5 hat keine gekröpften Stecker, nur Enden die verzinnt wurden. Besser sind hier Aderendhülsen.
    Eine Änderung habe ich am Kabelbaum durchgeführt. Hinten am Rahmenheck eine Steckverbindung. Dann ist das Rahmenheck abnehmbar ohne die Kabel immer durch das Rohr zu stecken.

    Gruß
    Walter
    Geändert von Euklid55 (07.12.2019 um 17:05 Uhr)
    Ignitech Zündung aktuell => Einbausatz-für-Ignitech-Zündung

    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben.

  6. #86
    Admin Avatar von hg_filder
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    18.737

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von Matthias Lahr Beitrag anzeigen
    hi hans
    danke für den hinweis auf dein crimp compendium
    2 fragen bitte, aus neugier
    1) was ist an dem von dir empfohlenen gewebeband besser als am tesa band ?
    Es ist direkt für den Automobilbau entwickelt worden, Details hier: LINK
    Den Tipp dadzu habe aus diesem Forum von einem KFZ-Meister (Hubi). Es kostet nahezu das gleich, ist meiner Meinung nach besser geeignet, aber vor allem lässt es sich richtig gut verarbeiten.

    Zitat Zitat von Matthias Lahr Beitrag anzeigen
    2) die winkelstecker, die in deinem dokument gecrimpt werden, sind mit crimpfenster (ich nenne es mal so) und werden u.a. in H4 lichtstecker-sockeln verwendet; die BMW hauptplatinenstecker schauen anders auch und mich würde interessieren, wie man die crimpen kann; ich hab dazu noch keine lösung gefunden; daher biegen und löten, auch wenn löten nicht so gut ist wie crimpen ...
    danek im voraus für tips
    viele grüße
    Ob du nun mit oder ohne Crimpfenster Stecker aussuchst, ist meiner Meinung nach unwichtig. Wichtig ist, die richtige Zange zu haben (hab ich persönlich auch nicht). Stefan (DL6DX) hat das equipment und hat mir die Bilder samt Text zur Verügung gestellt. Ob man das nun wirklich haben muss, sei dahingestellt. Die normale Crimpzange aber schon, wie du ja geschrieben hast. Die in der Doku angegebene günstige ist für den Normalnutzer völlig ausreichend.

    Hans
    R 100 GS '92 Nur eine, aber meine.

  7. #87
    Avatar von JonnyR75
    Registriert seit
    11.09.2017
    Ort
    Vigo, Spanien
    Beiträge
    79

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Danke an alle für die guten Tipps und Hinweise! Wenn es soweit ist, werde ich bestimmt nochmal in Detail drauf eingehen und im seperaten Thread darüber sprechen.
    Viele Grüße,
    Jonny

    BMW R75/5 BJ 04/1973

  8. #88
    Avatar von Jörg
    Registriert seit
    04.03.2007
    Ort
    Köln-Ehrenfeld
    Beiträge
    1.461

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von Tam92 Beitrag anzeigen
    Jep, schweissen (lassen). Sollte immer jemand machen, der es kann.
    Es ist nicht umsonst ein Lehrberuf.
    Und trotzdem für den TÜV schön machen, manche Prüfer sind da etwas hibbelig auf Grund der Erfahrung mit denen, die meinen Schweissen zu können und dann irgendwas dahinbrutzeln.
    Mit dem TÜV dürfte es keine Probleme geben, weil der Johnny in Spanien wohnt.
    Aber selbst wenn die da etwas ähnliches haben: Anständig schweißen, Farbe drauf, kräht die nächsten 500 Jahre kein Hahn mehr nach.
    FC, mir sin widder do!

  9. #89
    Avatar von JonnyR75
    Registriert seit
    11.09.2017
    Ort
    Vigo, Spanien
    Beiträge
    79

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Hast vollkommen Recht, werde hier keine Probleme mit dem TÜV haben. Die sind mehr am Staunen als am Prüfen.

    Der Riss ist zwischen Ausleger und Rahmenrohr. Hab jetzt gemerkt, dass der Ausleger etwas nach innen verbogen ist und da wo der Fußraster für Beifahrer angebracht wird ist es etwas eingedrückt. Hier wird mehr notwendig sein als nur Schweißen. Ausleger muss wieder richtig hingebogen werden und die Stelle am Fußraster wieder ausgebeult.

    Zitat Zitat von Jörg Beitrag anzeigen
    Mit dem TÜV dürfte es keine Probleme geben, weil der Johnny in Spanien wohnt.
    Aber selbst wenn die da etwas ähnliches haben: Anständig schweißen, Farbe drauf, kräht die nächsten 500 Jahre kein Hahn mehr nach.
    Viele Grüße,
    Jonny

    BMW R75/5 BJ 04/1973

  10. #90
    Avatar von caddytischer
    Registriert seit
    05.11.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    76

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Moin,
    zu dem Thema mit den Winkelsteckern, ich habe mich auch damit ausseinandersetzten müssen. Mein Umbau, R50-69 Lampe mit /6 Platine, also viele Winkelstecker crimpen Mit der Spitzzange war tricky, kompliziert. Da ich mir eine (etwas) besser Zange gekauft habe, habe ich bei der Baumarktbilligcrimpzange den vorderen Teil angeschnitten, so das der Winkelstecker gecrimpt werden kann. Mit der Spitzzange kann ich ggf nachbessern.
    Der mitgelieferte Isolierüberzieher für die Winkelkabelschuhe war schwierig überwegzuziehen (vorher aufgefädelt), da er oft von den scharfen Kanten des Winkelkabelschuhs aufgeschlitz wurde. Vordere Ecke vorher rundfeilen und mit Spitzzange vorsichtig durchziehen.
    Bilder gehen momentan nicht hochzuladen.
    caddytischer, Claus
    BMW R 100R & BMW R50 (mod. Motor)

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier