Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46
  1. #11
    Avatar von Sledge Hammer
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Holledau
    Beiträge
    1.246

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    BMWK100BMWR65BMWR80GS

  2. #12
    Admin Avatar von knabber0815
    Registriert seit
    03.11.2013
    Ort
    Trier
    Beiträge
    1.633

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Das war vermutlich mal ein Behörden / Polizeimaschine, zumindest die Sturzbügel sind wohl von sowas. Was da neben blauen Lampen noch drangehört - KA.
    Vielleicht war sie auch mal im Ursprung weiss/creme, hab schon Behörden /5 in weiss gesehen, wenn auch dann meist Export.

  3. #13
    Avatar von VV 01
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.421

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat von motoclub
    In der Gabel unten sind Anschlaggummis, die sind nach 50 jahren zerbröselt und müssen neu. Ansauggummis ebenso.


    Zitat Zitat von JonnyR75 Beitrag anzeigen
    Sind das die wichtigsten Gummis die ersetzt werden müssen um die Maschine erstmal fahrbereit zu machen? Welche sind es anhand der Explosionszeichnung, bzw. Sachnummer?

    Ich habe ja vor alle Gummis auszutauschen da diese nach so vielen Jahren nicht wirklich Funktionstüchtig sind.

    Danke und Gruß
    Haltbare Gabelanschlaggummis gibt es hier

    Gruß Ulli

    Der Irrtum wird nicht zur Wahrheit weil er sich ausbreitet und Anklang findet.
    (Mahatma Ghandi)

    http://forum.2-ventiler.de/vbgallery...alerien/VV+01/

  4. #14
    Gewerbetreibender Avatar von Euklid55
    Registriert seit
    27.10.2007
    Ort
    Frankfurt und Neustadt a.d. W
    Beiträge
    17.066

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Hallo,

    alle Gummis und Dichtungen zu wechseln ist eigentlich klar. Dazu kommen noch die Kegellager in den Rädern, Steuerkopf und Schwinge. Die passenden Simmerringe dazu. Macht ein bischen Arbeit, man lernt das Motorrad dabei kennen.

    Gruß
    Walter

  5. #15
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.334

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Ich habe vor ein paar Jahren eine 75/5 bekommen, die 25 Jahre draußen hinterm Schuppen stand.

    "alle Gummis und Dichtungen zu wechseln ist eigentlich klar."

    Ich habe bis heute nicht alle Dichtungen gewechselt. Getriebe war noch nicht draußen. Motorrad ist dicht und funktioniert.

    Wenn ich heute auf Fernreise einmal um die Welt gehen würde, dann täte ich das. Für den normalen Betrieb? Nur wenn notwendig ist bzw. das Aggregat sowieso raus und auf muss, dann natürlich alles neu. Aber nicht auf Verdacht. Das Gleiche mit den Radlagern. Neu fetten, wenn sie ok sind, macht Sinn. Schau auch drauf, dass sie fest sitzen (Außenlagerschalen).
    Geändert von motoclub (29.06.2018 um 12:24 Uhr)
    Grüße, Thomas

  6. #16
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    4.212

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Tach,
    ich würde gucken ob der Stift da ist, wo er soll.
    VG Michael
    R12 mit Steib 350, R25, R69S, R75/5, R90/6, R1200R,
    Baustellen: Ural-Beiwagen, R25/3, R60S Weiss
    Bobber-, Scramber- Gegner
    Main thing it horse!
    https://translate.google.de/#en/de/Mainthing%20it%20horse

  7. #17
    Rolling Bones Avatar von Benno
    Registriert seit
    11.05.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    4.931

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von Q-Michael Beitrag anzeigen
    Tach,
    ich würde gucken ob der Stift da ist, wo er soll.
    VG Michael
    Bei /5 auch schon?
    Grüße aus dem Münsterland
    Benno aus Dülmen

    Frohes G(r)asen

    Was für die Seele gut ist, kann der Leber nicht schaden.

  8. #18
    Avatar von Q-Michael
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Oberkammlach
    Beiträge
    4.212

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Zitat Zitat von Benno Beitrag anzeigen
    Bei /5 auch schon?
    Ab /5
    R12 mit Steib 350, R25, R69S, R75/5, R90/6, R1200R,
    Baustellen: Ural-Beiwagen, R25/3, R60S Weiss
    Bobber-, Scramber- Gegner
    Main thing it horse!
    https://translate.google.de/#en/de/Mainthing%20it%20horse

  9. #19
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    39.090

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Es wurde ja schon viel Nützliches geschrieben.
    Ob du den Rückbau auf Original-/5-Stand willst oder das Vorhandene technisch und optisch optimierst, kannst nur du entscheiden. Die erste Version wird in jedem Fall erheblich aufwändiger.
    Es war seinerzeit durchaus üblich, die in den 70er Jahren altbacken wirkende /5 durch Umbau/Nachrüstung mit Teilen der /6 zu modernisieren.
    "Alle Gummiteile und Dichtungen ersetzen" scheint nach der langen Standzeit zwar eine sichere Option, aber das ist in der Realität durchaus nicht nötig und manchmal sogar nicht sinnvoll. Gerade bei den Gummiteilen gibt es bei den modernen Teilen Defizite wegen Umweltschutzauflagen.
    Es macht aber absolut Sinn, innerhalb einer nicht zu langen Frist alle Lager, Dichtungen und Gummiteile außerhalb der Aggregate (Motor, Getriebe, Achsantrieb) in Augenschein zu nehmen und nach Befund vorzugehen.
    Die genannten Aggregate würde ich erst mal in der Praxis "erfahren" und bei Auffälligkeiten weitere Maßnahmen angehen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #20
    Avatar von Sgt.Pinback
    Registriert seit
    25.04.2015
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    167

    AW: Restaurierung R75/5 vom Schwiegervater

    Ich würde auf /5 Original zurück restaurieren.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier