Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    204

    82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Hallo allerseits,

    kann man eigentlich den Fussrastenhalter (Teil 1 hier https://www.realoem.com/bmw/enUS/sho...diagId=46_0099 ) eigentlich schweissen ? Meine Idee: Aus der Mitte des Teils ca. 3 cm raustrennen und die "Reststücke" verschweissen. Da Guss (oder liege ich falsch) vermute ich mal NEIN. Für andere Ideen, die mir mehr Platz am li. Schienbein zum Vergaser hin verschaffen, bin ich deshalb natürlich auch dankbar.

    Evtl. würde es mir auch reichen, die Mimik weiter nach aussen (also nach links) zu bekommen. Könnte man einfach an der "verzahnten" Befestigung von #1 am Rahmen eine 6-7mm starke Scheibe dazwischenlegen ? (Verdrehsicherheit vorausgesetzt). Würde die M10 das halten ?

    Gruss und Danke für jeglichen Feedback

    Detlef

    PS: das damit die "Schubstange" zwischen Fussschalthebel(kurzer Hebel) und "Getriebehebel" länger werden muss ist mir schon klar.
    R100 Bj. 82

  2. #2
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.374

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Hallo Detlef

    Ist zwar Monolever, aber vom Material her dürfte es da keinen Unterschied geben.
    Habe den Halter so weit gekürzt und schweißen lassen dass die linke Raste nun auf gleicher Höhe mit der rechten ist.

    Für das Gestänge nahm ich einfach eine Gewindestange und ein passendes Aluröhrchen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	003.jpg 
Hits:	69 
Größe:	177,8 KB 
ID:	211887


    *********************************
    Und bevor hier wieder jemand lästert.
    Ich weiß, die abgenutzten Gummis . Aber das ist Absicht, wegen der besseren Schaltbarkeit.
    Ich komm sonst nicht mit der Stiefelspitze unter dem Schalthebel.
    Gruß
    Fritz

  3. #3

    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    204

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Hallo Fritz, danke für die Info und das Bild. Dann werde ich mal einen Schweisser suchen... Genau so hatte ich mir das vorgestellt. Meine Fussrastengummis sehen übrigens aus dem gleichen Grund genau wie Deine aus.

    Und gleich 'ne Folgefrage zum versetzten Anlenkpunkt der "Schubstange" am Getriebhebel: Hat sich die dadurch entstehende Schaltweg-Verkürzung stark bemerkbar gemacht?

    Gruss

    Detlef
    R100 Bj. 82

  4. #4
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.755

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Zitat Zitat von detulf Beitrag anzeigen
    ... Da Guss (oder liege ich falsch) vermute ich mal NEIN...
    Das ist kein Guß-, sondern ein Schmiedeteil.
    Kannst du schweißen (lassen); sollte natürlich vernünftig gemacht sein.

    Da -oder obwohl- ich seit 35 Jahren 2V fahre, verstehe ich das motivierende Problem allerdings nicht ganz.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  5. #5

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.700

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Doppelt
    Geändert von dreiradbertl (03.07.2018 um 23:02 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.700

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Zitat Zitat von detulf Beitrag anzeigen
    Dann werde ich mal einen Schweisser suchen...
    Servus Detlef,

    Kürzen, rundum ordentliche Fasen abflexen und ab zum Schmied, oder Landmaschinenmechaniker; die Burschen können das.

    Aber warum du damit nach aussen möchtest erschließt sich mir nicht ganz. Das wird da unten in voller Schräglage eh schon eng; ich weiß nicht, ob ich das noch weiter aussen haben wollen würde...

    Herbert

    PS: jetzt kapier ich es, du hast noch die alte Version mit dem Röhrchen für den Gummi ... weiter raus geht mit der Monolever Version ab ca. 86., die ist gerade... ich mach morgen ein Foto...
    Geändert von dreiradbertl (04.07.2018 um 05:10 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    204

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Zitat Zitat von MM Beitrag anzeigen

    Da -oder obwohl- ich seit 35 Jahren 2V fahre, verstehe ich das motivierende Problem allerdings nicht ganz.
    Der Grund ist mir etwas peinlich, verrate ihn dennoch: Als Wiedereinsteiger bin ich die letzten 3 Jahre mit ausrangierten Wanderstiefeln gefahren - konnte mich nicht zwischen "Modernen mit allem PiPaPo" und eher klassisch ausgestatteten entscheiden. In einer Art Kurzschlussreaktion habe ich mich kürzlich für einen BMW-Tourenstiefel mit mächtigem Schienbeinschutz entschieden (natürlich ohne Anprobe auf der Mopete , Stiefel selbst passt mir jedoch super) Und was soll ich sagen: meine ganze "Schaltgeometrie" ist im Ar... weil der Schienbeinschutz meinen Fuss soweit nach hinten "zwingt" und der Stiefel im Fussgelenk auch noch sehr steif ist, komme ich nicht mehr vernünftig unter den Schalthebel Ist der Hebel dann aber per "Schubstange" hoch genug gestellt, ist er eigentlich schon wieder zu hoch . Da der Freundliche meint, Stiefel und Helme sind vom Umtausch ausgeschlossen, müssen halt andere Lösungen her.

    Darüberhinaus ist aber auch mein li. Knie nach 2 Kreuzbandrissen (nicht beim Motorradfahren) auch kein gutes Gelenk mehr, was mir alle Freiheitsgrade gibt...

    Gruss

    Detlef
    Geändert von detulf (03.07.2018 um 23:39 Uhr)
    R100 Bj. 82

  8. #8

    Registriert seit
    29.05.2013
    Ort
    am Niederrhein
    Beiträge
    204

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Zitat Zitat von dreiradbertl Beitrag anzeigen
    Servus Detlef,

    Aber warum du damit nach aussen möchtest erschließt sich mir nicht ganz. Das wird da unten in voller Schräglage eh schon eng; ich weiß nicht, ob ich das noch weiter aussen haben wollen würde...
    Wenn die Fussraste (samt Schalthebel ) weiter raus käme (soll max nur 10-12 mm sein), könnte ich mit dem Schienbein seitlich am Vergaser vorbei (siehe auch meinen letzten Post) - zumindest müsste ich nicht komplett "hinter dem Vergaser" bleiben.

    Gruss

    Detlef
    R100 Bj. 82

  9. #9
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.755

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Ok, verstanden!
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  10. #10

    Registriert seit
    24.07.2008
    Ort
    Rengschburg
    Beiträge
    1.700

    AW: 82er R100 7T : Fahrerfussraste li weiter nach hinten (ca. 3-4 cm)

    Servus Detlef,

    links (wahrscheinlich?) deine, rechts die der Monolever. Dürfte ziemlich genau die mm bringen die du dir erhoffst. Allerdings ist das System für die Fussrasten anders, du brauchst den Aluträger mit den entsprechenden Gummis.

    Das kürzen hat eine natürliche Grenze an der Rundung des Rahmenrohrs, irgendwann muss man nämlich wegen des Schalthebels nach oben, was den Effekt dann umkehrt....

    Herbert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20180704_060922.jpg  
    Geändert von dreiradbertl (04.07.2018 um 05:20 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier