Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92
  1. #11
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.548

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    Aber was sollte es sonst sein. Heiß gewesen und bergab nur mit der Hinterradbremse gebremst.
    Kein Flüssigkeitsverlust! Und hatte danach wieder.Druck aufgebaut uns einwandfrei gebremst.
    Ich geb' s nicht gerne zu. Meine Recherchen haben ergeben, dass die Flüssigkeit ca. 8 Jahre drin war. Aber wenn du mir einen anderen Grund weißt Detlev. Meine Ohren sind offen dafür.
    Da hat dann wohl der Verkehrte die gelbe Weste auf‘m Boku bekommen.

    Das sach ich weiter.


    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  2. #12

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    1.891

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Alle 2 Jahre wird gewechselt, also ungefähr.
    +1

    Außer der Farbänderung konnte ich noch keine Unterschiede feststellen. Besser wird es, wenn man den Wechsel mit einer Gymnastikübung für die Kolben verbindet.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  3. #13

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    1.711

    AW: Bremsflüssigkeit

    Ich bau nicht erst überall Stahlbusschrauben ein und lasse dann die Bremsflüssigkeit länger als das Motoröl drin. Das muss sich ja schliesslich lohnen.

  4. #14
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.327

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Da hat dann wohl der Verkehrte die gelbe Weste auf‘m Boku bekommen.

    Das sach ich weiter.
    Wenn man es so sieht....
    Warum meinst du, sind wir erst so spät auf den Platz gekommen, als praktisch alles schon gelaufen war.
    Spaß beiseite, dieses Jahr war die Wahl sehr früh und wir konnten nicht mit abstimmen. Vielleicht hätte sonst jemand anders den Pokal bekommen.
    Vielleicht lag es an der gesperrten Straße. Die bestand nur noch aus Rillen und ich habe ständig mit der Fußbremse gebremst.
    Gruß
    Klaus
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  5. #15

    Registriert seit
    01.11.2017
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    285

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von BMWolf Beitrag anzeigen
    Na klar, alle 2 Jahre ist Pflicht! Wenn nicht sogar alle Jahre. Ich Messe sie alle Jahre, und dann entscheidet das Ergebnis. Bei uns in Österreich ist jährlich Pickel ( TÜV) zu machen.
    Und sie wird (zumindest in Tirol) beim Pickerl auch getestet! Das macht in den Alpen natürlich besonders Sinn. Auf diese Art kam dann bei meinem Auto auch heraus, dass die drei Monate zuvor von der Werkstatt angeblich gewechselte Bremsflüssigkeit einen Nasssiedepunkt von nur 165 Grad C hatte. Mit dem TÜV-Bericht in der Hand habe ich dann den Werkstattleiter von A** zur Rede gestellt. Nach diesem Erlebnis kaufte ich ein Vakuumentlüftungsgerät und mache das jetzt selbst.
    Bei meinen Scheibenbremsfahrzeugen kontrolliere ich halbjährlich mit einem einfachen Diodentester selber, und alle zwei Jahre wird dann auf jeden Fall gewechselt, um eventuellen Schmodder hinauszuspülen.

    Jan

  6. #16
    Admin Avatar von detlev
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    24819 Schläfrig-Holzbein
    Beiträge
    32.286

    AW: Bremsflüssigkeit

    Ich bezog meine Aussage auf die eigentlich ziemlich schwache hintere Scheibenbremse der alten RS... wo nix bremst wird auch nix heiß. Aber dass nach 8 Jahren die Bremsflüssigkeit so viel Wasser aufgenommen hat, dass der Bremshebel "fällt", kann ich fast nicht glauben.
    ich wechsle allerdings auch im 2-3 Jahres Rhythmus.
    Grüße,
    Detlev

    „Je älter wir werden, desto schneller waren wir früher.“

    "Langeweile ist nicht Mangel an Ereignis, sondern Mangel an Interesse"

  7. #17
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.327

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von detlev Beitrag anzeigen
    Ich bezog meine Aussage auf die eigentlich ziemlich schwache hintere Scheibenbremse der alten RS... wo nix bremst wird auch nix heiß. Aber dass nach 8 Jahren die Bremsflüssigkeit so viel Wasser aufgenommen hat, dass der Bremshebel "fällt", kann ich fast nicht glauben.
    ich wechsle allerdings auch im 2-3 Jahres Rhythmus.
    Und woran könnte es sonst liegen Detlev?
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  8. #18
    Avatar von Luggi
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Stormarn
    Beiträge
    15.548

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von desmonocke Beitrag anzeigen
    Und woran könnte es sonst liegen Detlev?
    Wenn ich an einem 8 Jahre alten nicht benutzten Motorrad Hand anlege, dann wäre eine Grundreinigung und Sichtung der Bremszylinder obligatorisch.

    Den 8-jährigen Wechselrythmus setze ich gleich an.



    Freundlicher Gruß

    Matthias

    Glückswachstumsgebiet

  9. #19
    Avatar von desmonocke
    Registriert seit
    01.07.2007
    Ort
    67475 Weidenthal
    Beiträge
    3.327

    AW: Bremsflüssigkeit

    Zitat Zitat von Luggi Beitrag anzeigen
    Wenn ich an einem 8 Jahre alten nicht benutzten Motorrad Hand anlege, dann wäre eine Grundreinigung und Sichtung der Bremszylinder obligatorisch.

    Den 8-jährigen Wechselrythmus setze ich gleich an.

    Hat irgend jemand gesagt oder geschrieben, dass die Q acht Jahre nicht benutzt wurde?
    Man soll Andere nicht dümmer halten als man selbst ist!

  10. #20
    Avatar von BMWolf
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    1230 Wien
    Beiträge
    516

    AW: Bremsflüssigkeit

    Das Bremsflüsigkeit Wasser zieht ist ja allgemein bekannt. Nicht nur Dampfblasen können beim bremsen entstehen sondern die Metallteile fangen an zu oxidieren und Gummidichtungen trocknen aus und werden hart.
    Um so weniger Wasseranteil drinnen ist um so besser auch fürs Material. Und bei 8 Jahre ich schon eine Menge Wasseranteil vorhanden. Ich schätze so 140° wird sie schon gehabt haben. (Erfahrung aus meinem Beruf.)
    Das der Bremshebel keine Funktion hat kann also auch an einer defekten Bremspumpe liegen, wo die Dichtungen hart geworden sind und dann hin und wieder ihren Dienst verweigern.
    Geiz ist geil!
    Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier