Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Frage: Benzin

  1. #11
    Avatar von Enloop
    Registriert seit
    16.05.2018
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    11

    AW: Frage: Benzin

    Zitat Zitat von FrankR80GS Beitrag anzeigen
    Die Hauptaufgabe von Bleitetraethyl in verbleitem Benzin war den Oktanwert zu verbessern. „Nebenbei“ hinterließ es Rückstände auf den Ventilen, Ventilsitzen, Zündkerzen, ... (Damit diese nicht überhand nahmen, waren dem Benzin halogenhaltige „Scavenger“ zugesetzt, die ordentlich Korrosion verursachten. Aber das nur am Rande) Heutige Bleiersatzmittel sind meines Wissens nur noch Oktanbooster, die keine Rückstände hinterlassen. Wenn also schon S+ getankt wird, sind weitere Mittel sinnfrei.

    Das Klingt doch interessant. Wieder was gelernt!
    Dann überlege ich mir nochmal die weiteren Verwendung von Zusätzen. Ich werde es wie Detlev erwähnt hat mal beobachten.
    Prinzipiell ist der Einsatz von Zusätzen aber nicht schädlich (außer für den Geldbeutel) oder gibts da Erfahrungen dazu??

  2. #12
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.459

    AW: Frage: Benzin

    Zum Thema Bleifrei oder nicht bzw. Bleiersatz oder nicht liegen mir durchaus Erfahrungen vor:

    Meine erste BMW, eine nackige Monolever-R 80, kaufte ich neu im Oktober 1985. Sie hat, wie ich später feststellte, wohl schon etwas länger beim Händler gestanden.

    im Folgejahr wurde bei uns optional bleifreier Normal-Kraftstoff angeboten, den ich ab da stets tankte - immerhin war er damals einige Pfennig pro Liter günstiger als verbleiter.

    Erst später erfuhr ich, dass mein Mopped qua FIN noch nicht für bleifreien Kraftstoff geeignet war. Der falsche Kraftstoff machte sich indes im Betrieb überhaupt nicht bemerkbar, auch nicht bei der Wartung durch sich abnorm veränderndes Ventilspiel.

    Btw, man liest immer wieder, dass bleifreitaugliche Sitzringe durch zwei eingedrehte Nuten gekennzeichnet wurden/werden. Hat die schon mal jemand gesehen? Ich jedenfalls nicht, auch und gerade nicht bei Mopeten, die ab Werk bleifreitauglich sind...

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  3. #13
    Vorsicht bissig! Avatar von JIMCAT
    Registriert seit
    18.02.2011
    Ort
    Beiträge
    8.721

    AW: Frage: Benzin

    Zitat Zitat von Vix_Noelopan Beitrag anzeigen
    ...........


    Btw, man liest immer wieder, dass bleifreitaugliche Sitzringe durch zwei eingedrehte Nuten gekennzeichnet wurden/werden. Hat die schon mal jemand gesehen? Ich jedenfalls nicht, auch und gerade nicht bei Mopeten, die ab Werk bleifreitauglich sind...

    Beste Grüße, Uwe
    Hallo Uwe

    Meine R 80 Monolever, Produktion 03.06.1985, hat diese eingedrehten Rillen in den A Sitzen.
    Diese sind innen zum Kanal, und nur bei demontierten Ventilen sichtbar.
    Sind seit nun 148.000 km noch immer die Originalsitze.
    Die Köpfe wurden ab Werk noch mit einem grünen Punkt bei der unteren mittigen Verschraubung vom Kopf gekennzeichnet. (den hab ich aber sicher schon wegpoliert )
    Die Köpfe wurden bei 95.700 km überholt und Ventilführungen sowie Auslassventile ersetzt.
    Auch nach 10.000 km ist nur eine geringe Veränderung des Ventilspieles feststellbar.
    Ich kontrolliere aber sicherheitshalber alle 5000 damit mir nicht langweilig wird.

    * Ach ja, fahre 95 Super. Auch in der ST von 1983 ohne bleifrei Sitze.
    Für die höher verdichteten Modelle (ab 1:9) ist sicher Super Plus vorzuziehen.
    Geändert von JIMCAT (06.07.2018 um 15:56 Uhr) Grund: * Ergänzung
    Gruß
    Fritz

  4. #14
    Avatar von R100rsfahrer
    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    583

    AW: Frage: Benzin

    jetzt habe was gelernt. Das mit dem Bleiersatz ist ja fast Insiderwissen.
    Gut dann spar ich mir das Zeug und tanke lieber "Edelsprit" für das Geld.
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die wieder fährt-

  5. #15
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.459

    AW: Frage: Benzin

    Hallo Oliver,

    probiere doch einfach mal Super 95 und höre genau hin, ob sich Beschleunigungsklingeln zeigt. Möglicherweise hast Du Glück.

    Die Werks-Empfehlung, Super-Kraftstoff mit ROZ 98 zu tanken, könnte auch dem Umstand geschuldet sein, dass es damals zwischen ROZ 91 (»Normal«) und ROZ 98 (»Super«) nichts gab.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  6. #16

    AW: Frage: Benzin

    Moin!

    Wie kann man, wenn ein Motorrad auf 98 Oktan ausgelegt ist, empfehlen es mit 95 Oktan zu betreiben.....??
    Nur vielleicht NOCH nichts passiert ist...oder was "rumgedreht" wurde damit nichts klopft, oder weil "ich es nicht einsehe 3Cent mehr pro Liter zu bezahlen".......??
    Super verbleit hatte 98 Oktan, heute Super Plus.....
    Ich denke auch mal, das man zu damaliger Zeit, aus den Motoren die Leistung/ Verdichtung "rauskitzlen" wollte, damit man überhaupt bei den Japanern mithalten konnte.
    Bei einem Motormanagment welches über eine Klopfreglung verfügt, sieht das schon anders aus....
    Bleiersatz....ich fülle es mit ein, bin damit im K Gespann 100.000Km gefahren, noch nie das Ventilspiel korregiert.....in der Q, wenn mal, nur minimal.....
    Beide hatte zwischen 30-40000Km bei Kauf runter.
    Der Zusatz reicht für 200l/ bei ca.5-6€.....
    Aber jeder wie er mag.....
    Geändert von Boxerfahrer_ESW (06.07.2018 um 17:03 Uhr)
    Also bis dann,

    Christian.

  7. #17

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.006

    AW: Frage: Benzin

    Zitat Zitat von Enloop Beitrag anzeigen
    ....Dann überlege ich mir nochmal die weiteren Verwendung von Zusätzen. Ich werde es wie Detlev erwähnt hat mal beobachten.Prinzipiell ist der Einsatz von Zusätzen aber nicht schädlich (außer für den Geldbeutel) oder gibts da Erfahrungen dazu??
    Zusätze enthalten möglicherweise Stoffe, die in Tankstellenbenzin nicht enthalten sind und mit den Bauteilen im Kraftstoffsystem (Polymere, z.B. Membranen) unverträglich sind. Deshalb warnen eigentlich alle Hersteller davor sie zu verwenden. Muss nicht sein, kann aber.

    Bleiablagerungen waren für Motoren mit Graugussköpfen (ohne Sitzringe) und ebensolchen Ventilführungen ggf. nützlich. Der Grauguss hat zwar gute Gleiteigenschaften, war im Vergleich zum Ventilwerkstoff sehr weich und litt auf Dauer unter der Rotationsbewegung der Ventilteller im Sitz, wenn das Blei fehlte. Solche Motoren sollte man für dauerhaften bf Betrieb mit Sitzringen ausrüsten.

    Aluköpfe haben immer gehärtete Sitzringe. BMW hat diese in der Serie nur „nachgebessert“. Letzter Stand sind Sitze mit 30° Winkel anstelle 45°.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  8. #18

    Registriert seit
    30.12.2014
    Beiträge
    2.006

    AW: Frage: Benzin

    Zitat Zitat von Boxerfahrer_ESW Beitrag anzeigen
    ....Bleiersatz....ich fülle es mit ein, bin damit im K Gespann 100.000Km gefahren, noch nie das Ventilspiel korregiert.....in der Q, wenn mal, nur minimal.....
    Beide hatte zwischen 30-40000Km bei Kauf runter.
    Der Zusatz reicht für 200l/ bei ca.5-6€.....
    Aber jeder wie er mag.....
    Andere sind die K-Motoren 500 tkm ohne Zusätze gefahren. Mit der Logik solltest Du auch Obenöl verwenden.
    _______________________
    Grüße, Frank

    R80GS, 3/88

  9. #19
    Avatar von Vix_Noelopan
    Registriert seit
    13.01.2012
    Ort
    Bad Mergentheim
    Beiträge
    3.459

    AW: Frage: Benzin

    Zitat Zitat von Boxerfahrer_ESW Beitrag anzeigen
    Moin!

    Wie kann man, wenn ein Motorrad auf 98 Oktan ausgelegt ist, empfehlen es mit 95 Oktan zu betreiben.....??
    Ist es das? Bist Du Dir da sicher?

    Wie ich schrieb, käme es auf den Versuch an, weil ich mir da eben nicht so sicher bin.

    Der Preisunterschied zwischen Super und Super plus beträgt hier übrigens 8 ct/l.

    Beste Grüße, Uwe
    Was heute pressiert, ist morgen auch noch eilig!

  10. #20

    AW: Frage: Benzin

    Moin!

    Welche K Motoren waren das?
    Bj?
    Denn nur die ersten brauchen Bleiersatz....
    Ich würde behaupten ja , sie brauchen 98 Oktan, denn aus eigner Erfahrung habe ich sie schon klingeln gehört.....
    Also bis dann,

    Christian.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier