Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Restauration

  1. #11

    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    491

    AW: Restauration

    Hallo Rolf,
    mach die RS erst mal sauber.
    Dann würde ich eine Bestandsaufnahme machen, am besten mit Fotoapparat, Bleistift und Papier. mit der Teileliste gehst du mal zu BMW Teilehändler auf die Webseite und machst mal ein Strich drunter. Es gibt eine gute Ersatzteilversorgung!
    Sicher läuft in dein Projekt so mancher guter Euro. Profis machen Dir die Q wieder fit, aber das wird extrem teuer, schließlich wollen die davon Leben, ist auch vollkommen in Ordnung.
    Die Forumsprofis hier beantworten Dir alle Fragen und helfen gern rund um die Q.
    Zum Auseinanderbauen reicht ein normaler Werkzeugkasten und dann arbeite Dich in aller Ruhe durch. Macht riesigen Spass und wird nicht langweilig. Hast doch was zum Fahren.

    Mein RS Umbau geht nach 1 1/2 Jahren auf die Zielgerade...
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die vllt. bald wieder fährt-

  2. #12
    Schrauber Avatar von Florian
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.255

    AW: Restauration

    Zitat Zitat von AM52 Beitrag anzeigen
    (…) Mich plagten die gleichen Ideen von der "perfekten RS". Und ich hatte mich nie zuvor mit alten BMW oder Restaurierung beschäftigt!
    Ich habe sie vorsichtig und schonend auf Achse nach Hause gebracht, alle Öle gewechselt, 2 neue Reifen (die alten waren aus 2004) und eine neue Vlies-Batterie investiert. Dann habe ich sie geputzt und gewachst und dann - bin ich gefahren. Bis Ende Oktober hatte sie knapp 1.500 km mehr auf der Uhr. Dann habe ich mich um Bremsen, Ventile, Vergaser und Zündung gekümmert; diverse Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind oder hier im Forum empfohlen wurden, gemacht - und das war's. Jetzt hat sie über 25.000 km drauf und das ohne ein einziges Problem. Springt selbst nach 7 Wochen Stillstand auf den ersten Knopfdruck an, fährt und pröttelt zufrieden vor sich hin.
    Probier erst einmal, wie Du mit der RS klar kommst, ist gar nicht so einfach für Sitzriesen wie mich (194 cm).
    Auch das fahren bei diesen Temperaturen ist gewöhnungsbedürftig, Du kriegst nämlich keinen Lufthauch mit!
    Das würde ich erst einmal testen, bevor ich sehr viel Geld ausgäbe. Die Optik ist meiner Meinung nach erst einmal zweitrangig. Und wenn Dein Neuerwerb mal Wasser und Lackpolitur gesehen hat, sieht das auch anders aus.
    Das halte ich für einen sehr guten Ansatz: Erst mal Putzen und die Wartungs–Essentials, dann fahren und sehen, ob sie „Dein Motorrad” werden kann und wird.
    Wenn ja, kannst Du ab dann mit dem (jetzt reulosen) Geldausgeben starten…

    Gruß,
    Florian

  3. #13
    Admin Avatar von MM
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    in der schönen Pfalz
    Beiträge
    38.772

    AW: Restauration

    Ergänzend zum Thema RS grundsätzlich:
    Du bist vier Jahre jünger als ich.
    Ich habe 2004 eine RS gekauft mit der Absicht, sie zu schlachten.
    Sie war auf den ersten Blick in besserem Zustand als dein verstaubtes Exemplar, aber vom Ganzjahresbetrieb deutlich angenagt.
    Schon auf den 20 km Heimfahrt hat sie mein Herz gewonnen und ihr blieb die Schlachtbank erspart. Ich habe sie dann sieben Jahre gefahren und in der Zeit technisch überholt und optisch die derbsten Macken beseitigt.
    Bei aller Begeisterung für die Stärken (ermüdungsfreie schnelle weite Fahrten, prima Wetterschutz) wollte ich die Sitzhaltung und das eingeschränkte Handling mit dem schmalen Lenker altersbedingt nicht mehr und bin stattdessen auf eine GS umgestiegen.
    Daher auch mein Rat:
    Erst mal gründlich putzen, technisch in Ordnung bringen und fahren!
    Wenn die Freude anhält, kannst du weitermachen.
    Gruß
    Michael




    Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

  4. #14
    Avatar von motoclub
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Köln/ Bonn
    Beiträge
    2.292

    AW: Restauration

    Zitat Zitat von Rolff Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir auch eine Teilrestauration vorstellen, brauche nur erstmal jemanden den ich ansprechen kann habe die Fa. Heinz-H. Collmann entdeckt, mehr bis jetzt noch nicht
    Lackierung könnte ich hier machen, nur Motor Getriebe und Antrieb da habe ich Probleme mit, der Rahmen müsste auch gestrahlt, gepulvert oder Lackiert werden, die BMW hat 10000 km runter und ist eigentlich zu schade zum schlachten.
    Wenn ich das lese, dann läuft die Maschine nicht und muss erst mal an den Punkt gebracht werden, an dem Fahrerfahrungen gemacht werden können. Die Wieder-Inbetriebnahme ist *in den meisten Fällen* unkritisch, äre aber trotzdem gut, ein paar Dinge zu checken, bevor man auf den Startknopf drückt, um die Wahrscheinlichkeit des Erfolges zu erhöhen und ggfs. keine Folgeschäden zu provozieren.

    Der Ansatz würde dann eher "Reparatur" als "Restauration" bedeuten. Das könnte dann auch zu einer "rollenden Restauration" werden, ein durchaus charmanter Ansatz.
    Grüße, Thomas

  5. #15
    Häretiker Avatar von Zimmi
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Oooschdalb
    Beiträge
    924

    AW: Restauration

    Servus Oliver!

    Wenn die Maschine nicht läuft, wird das möglicherweise zu einem Fass ohne Boden.
    Wenn sie gut läuft, ist eine "rolling restauration" eine gute Sache. So mache ich das mit meinem Gespann auch, das Ding läuft und wird je nach verfügbarer Zeit und Geld immer weiter verbessert.
    Viel Glück mit der Maschine!

    Grysze, Michael

  6. #16

    Registriert seit
    03.12.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    491

    AW: Restauration

    Hallo zusammen,
    die Fotos sagen erstmal nicht viel aus, dazu kann man gar nix sagen.
    Wenn das eine Standuhr war, dann fallen mir gleich ein paar Baustellen ein.
    1. Tank
    2. Vergaser
    3. Zylinderlaufbahnen Korrosion?
    4. Sternmuttern
    5. alle Lager
    6. Bremsen sowieso
    7. Gummiteile / Reifen
    8. Elektrik
    ...
    Woher ich das weiß? Weil es bei meiner RS so war.
    Bisschen geschrieben habe ich hier:
    https://forum.2-ventiler.de/vbboard/...ne-Vorstellung
    Viele Grüße Oliver

    im Vorbesitz waren: MZ ES175/2 auf (250cm³ aufgerüstet) & MZ TS250/1
    -jetzt R100RS, die vllt. bald wieder fährt-

  7. #17

    Registriert seit
    08.07.2018
    Beiträge
    7

    AW: Restauration

    Erstmal danke für die Antworten
    die BMW hat 18 Jahre gestanden, deshalb traue ich mich auch nicht sie einfach so nach Ölwechsel zu starten

  8. #18
    Avatar von mz-henni
    Registriert seit
    02.06.2015
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    213

    AW: Restauration

    Moin Rolf, ich könnte dir gerne meine Hilfe bei deiner RS anbieten..Ich schraube in Neu-Eichenberg (37249) bei Friedland. Das ist aber ein ziemliches Stück Arbeit bei der Kiste und Zeit darf keine Rolle spielen..Geld wohl auch nur sehr untergeordnet..Die Anschaffung war vermutlich ein Schnäppchen..der Weg zum zuverlässigen/hübschen Motorrad wird es nicht...

    Meine Idee wäre auch erstmal zum Laufen bringen, wenn es dich beruhigt vllt. vorher mal Zylinder ziehen und reinschauen, Stössel ansehen, natürlich komplette Öle Wechseln und vmtl, die Vergaser überholen...Dann sollte die Kiste wenigstens ein paar Töne sagen.

    Wenn du Interesse hast, kannst du mich gerne mal anrufen, Nummer gibts per PN.

    Viele Grüße, Hendrik
    "Wer wenig denkt, irrt viel" -Albert Einstein

  9. #19

    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    54

    AW: Restauration

    Zitat Zitat von Rolff Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die Antworten
    die BMW hat 18 Jahre gestanden, deshalb traue ich mich auch nicht sie einfach so nach Ölwechsel zu starten
    Hallo,

    m.E. kein zu großes Risko, wenn man vorsichtig vorgeht.

    Sind Laufbahnen und Kolbenringe durch Korrosion beschädigt, müssen sie ohnehin ersetzt werden - mit oder ohne Startversuch.

    Ich würde die Zündkerzen entfernen, ordentlich Ballistol durch die Kerzenbohrungen in die Zylinder sprühen und nach etwas warten mit eingelegtem Gang vorsichtig probieren, ob sich der Motor durchdrehen lässt. Ein Blick durch die Kerzenbohrungen mit einem Endoskop kann noch helfen, den Zustand der Laufbahnen zu beurteilen.

    Wenn ja, Öl wechseln, Schwimmerkammern reinigen, frisches Benzin, volle Batterie und dann ohne Kerzen durchdrehen, um Öldruck aufzubauen.

    Danach Kerzen rein und hoffen ...

  10. #20
    Avatar von Manitoba
    Registriert seit
    13.08.2007
    Ort
    Mörfelden-Walldorf, Süd-Hessen
    Beiträge
    188

    AW: Restauration

    Hallo,

    was man auf den ersten Blick von außen sieht ist doch von guter Substanz. Motor seitig würde ich mir keine so großen Gedanken machen. Erstmal von außen sauber machen, dann sieht es vielleicht schon ganz anders aus.

    Kerzen raus, etwas Zeitaktöl rein, warten und Motor von Hand durchdrehen. Bin sicher der Motor wird drehen, weil der alte Traktor in seiner Grundsubstanz zäh ist und Lebenswillen hat.

    Dann Ölwanne ab und säubern. Dabei vielleicht ein paar Tropfen Öl auf die Nockenwelle und Stößel. Wieder alles dran bauen und neues Öl rein.

    Ventilspiel kontrollieren und etwas frisches Öl die Stößelstangen runter laufen lassen. Wieder alles zusammenbauen und erstmal ohne Kerzen durchdrehen lassen. Dann Kerzen rein und schauen, ob sie anspringt.

    Wenn sie läuft erstmal gut. Wenn nicht, dann ein Blick auf die Vergaser und nochmal versuchen.

    Wirst sehen, die wird laufen.


    Viele Grüße,

    Volker

    BMW R80 Monolever, Modeljahr 1991, Zulassung 03/1992.
    100% original, nicht verbastelt und seit August 1992 in meinem Besitz.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
OK, verstanden

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Browsereinstellungen ändern oder diese Seite verlassen. Weitere Information hier